Montag, 9. Januar 2017

**R** „Das Schwert der Todlosen Königin“ – von Dane Rahlmeyer

Hoffnung kann Trost oder Vernichtung sein


Erscheinungsdatum: 25.10.2016

Verlag: /

ISBN: B01M9FRD4P

Sprache: Deutsch

E-Buch Text 528 Seiten

ACHTUNG! Band 2 einer Reihe!


Herzlichen Dank an den Autor für das Bereitstellen eines Rezensionsexemplares! ♥



„Die Ausgrabung beim Tempel der Zeit nähert sich ihrem Ende – doch dann wird Kriss’ Freund und Mentor Alrik von Unbekannten verschleppt. Kriss und Lian setzen den Entführern augenblicklich nach. Es wird eine Reise voller Zweifel und tödlicher Gefahren. Sie stellen sich ælonischen Fallen und heimtückischen Rätseln, kämpfen gegen die legendären Windgeister und werden vom Gott einer untergegangenen Kultur gejagt. Ihr Weg führt sie quer durch die Welt in die sagenumwobenen Nebelreiche – ein Land des Zwielichts, in dem unzählige Abenteurer vor ihnen den Tod gefunden haben.

In all der Zeit muss Kriss darum bangen, Alrik niemals wiederzusehen. Gleichzeitig steht ihre Beziehung zu Lian auf Messers Schneide. Die Dinge haben sich zwischen ihnen verändert und das macht Kriss Angst. Wenn sie Alrik und Lian verliert, verliert sie alles. Um die Suche nach ihrem Mentor zu überleben, muss sie all ihr Können aufbringen. Dabei kommt sie einem Geheimnis auf die Spur, das seit Jahrhunderten im Verborgenen geruht hat. Und wenn es offenbart wird, gerät die ganze Welt in Gefahr...“



Die Welt in diesem Reihe ist eine Andere.  In dieser Reihe fragen sich die Buchfiguren, ob Nordlichter eine Form von Magie sind. Es gibt andere Völker, andere Mythen, Sagen und eine andere Geschichte.Während der erste Band besonders durch die Entdeckung dieser Welt punkten konnte, so zieht der Autor in diesem Band in Sachen Spannung nochmal um einiges an. Es gibt unzählige Verfolgungsjagden, Tempelfallen, Gitftpfeile, denen man ausweichen muss und so vieles mehr, was die Protagonisten hier bekämpfen müssen. Gerade dadurch, dass die Hauptfiguren in diesem Band nicht mehr so unbeschadet davonkommen, entsteht ein neues Spannungslevel.

Apropos Hauptfiguren. Es war schön auf alte Freunde wieder zu treffen. Seit dem letzten Abenteuer ist eine Weile vergangen. Alle haben sich wieder in ihren Alltag eingelebt oder etwas Neues in ihrem Leben gestartet. Es war interessant zu sehen, wie der Alltag einzelner Charaktere aussah oder wie Begegnungen im ersten Band, zu einer längeren Überkreuzung von Lebenswegen geführt haben.

Einige von ihnen, sind in ihrem mittlerweile Abenteuerlosen Leben gelangweilt. So auch Lian. Nach seiner Befreiung von der Baronin, ist er mit Kriss zur Ausgrabung des Tempels weitergezogen. Doch spiegelt das Ausharren an Ort und Stelle, für ihn keine Freiheit wieder. Trotz alldem, sind die witzigen, mal streitlustigen Kabbeleien zwischen ihm und Kriss verschwunden und haben einem liebevollen Vertrauensverhältnis zwischen ihnen Platz gemacht. Der witzige Junge, der immer für eine Überraschung gut war, hat mir ein wenig gefehlt. Dafür wusste man das ganze Buch über seine Gefühle gegenüber Kriss Bescheid und er wurde zu einer wichtigen Vertrauensstütze.

Dieser Band meinte es auch überhaupt nicht gut mit Kriss. Ständig wurde sie in Besorgnis gestürzt. Erst hatte sie Angst Lian zu verlieren, dann wurde ihr bester Freund, Mentor und ihre einzige Familie entführt und letztendlich muss sie ständig um ihr eigenes oder das Leben ihrer Freunde bangen. Trotz allem schlägt sie sich wacker und ist für die anderen oft der Fels in der Brandung. Man spürt, wie sie an jedem einzelnen Abenteuer innerlich wächst. Das Einzige, was ich bei ihr Schade fand war, dass sie in diesem Band so viel weniger von ihrem unschätzbaren Wissen in Form von Mythen, Sagen oder Fakten ihrer Welt geteilt hat. Nun gut, bei all den Abenteuern, die der ganzen Mannschaft den Atem rauben, ist das nicht ganz so verwunderlich. Dafür knackt sie wieder Rätsel, wie ein Profi und auch der Leser kann in diesem Band etwas mehr mit raten.

Schön war, dass in „Das Schwert der Todlosen Königin“ ein Teil der alten Mannschaft wieder aufgetaucht ist. Lorgis, Bell und Nesko sind wieder mit von der Partie und haben mittlerweile sogar ihr eigenes Luftschiff. Lorgis ist der neue Kapitän, Bell achtet darauf, dass Lorgis dabei nicht Größenwahnsinnig wird und Nesko träumt dem neuen Besatzungsmädchen hinterher. Durch Frachtladungen verdienen sie ihr Brot und begleiten auch dieses Mal wieder Kriss und Lian auf ein Abenteuer. Die Drei und Alrik werden in diesem Band etwas näher beleuchtet. Ein, zwei Kapitel werden sogar aus ihrer Sicht geschrieben, was ich total spannend fand.

Auch neue Charaktere betreten das Feld. Orven und Eldrit sind die zwei neuen in der Mannschaft, sowie der kleine Affe Lalla. Die Beiden sind etwas muffig und verschlossen, aber doch mit weichem Kern und der kleine Affe ist einfach nur goldig und sorgt für einige kleine Schmunzler. Wenn ihr wissen wollt, welche neuen Charaktere in diesem Band entworfen werden, dann müsst ihr schon selbst lesen.

Dane Rahlmeyer schlägt einen ganz neuen Ton in diesem Werk an. Er macht es zur spannendsten Tätigkeit, Rätsel zu lösen, alte Ruinen zu entdecken und Orte zu erforschen. Letztendlich wird durch die gesamte Reihe aber deutlich, dass man im Leben so vieles erreichen kann. Solange du dir etwas in den Kopf setzt, dafür kämpfst oder lange genug forschst, kannst du Geheimnisse ergründen, von denen du nicht mal wusstest, dass es sie überhaupt gab. Setz dich ein für deine Liebsten, sage ihnen wie wichtig sie dir sind und mache jeden Tag mit ihnen, zu deinem Abenteuer.


Ein schönes Wiedersehen mit bekannten Gesichtern, aber auch ein spannendes Abenteuer, bei dem man auf neue Charaktere trifft. Alle Charaktere haben sich seit dem letzten Abenteuer weiter entwickelt, ein wenig verändert und zur Ruhe gesetzt. Sie treffen in diesem Buch auf Abenteuer, Spannung, Liebesdramen, Zusammenhalt zwischen Freunden, Rätsel und Geheimnisse. In jedem Detail erkennt man die unendliche Fantasie des Autors und (ob gewollt oder nicht) setzt er mit seiner Geschichte ein wundervolles Statement.



( 5 / 5 Dschinn)


♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


P.S. Für  jedes Buch lasse ich mir kleine Extras einfallen, bei einer Reihe erhält allerdings nur der 1. Band eines. (Bis auf kleine Ausnahmen) Ihr wollt euch gerne noch mal das Extra zu dieser Reihe ansehen? Dann schaut doch noch bei der Rezension zu Band 1 vorbei! =))

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen