Folgendes kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren, Amazon und anderen Blogs. Diese Verlinkungen sind freiwillig und der Inhalt meiner Beiträge ist nicht vorgegeben. Ich betreibe diesen Blog privat. Er dient der Unterhaltung und Information über Literatur und keinem kommerziellen Zweck. Die Texte geben meine persönliche und ehrliche Meinung wieder.

Handlettering der Buchblogger ♪ Lettere den Titel einer Weihnachtsgeschichte ♪




Hallöchen liebe Leser/innen, ♥

auch in diesem Monat haben Tanja, Anja und ich wieder ein Thema ausgewählt, um mit euch gemeinsam dazu etwas zu lettern. Es wird ein paar neue Regelungen zu der Aktion geben, um etwas mehr Struktur hineinzubringen, aber dazu später noch mehr. =)


Wart ihr bereits auf dem Weihnachtsmarkt, habt euch eine Waffel oder vielleicht einen Glühwein gegönnt? Habt ihr schon fleißig Plätzchen gebacken oder greift ihr vielleicht lieber zu Spekulatius? Die drei Organisatorinnen des Handletterings der Buchblogger sind auf jeden Fall bereits völlig in der vorweihnachtlichen Zeit gefangen. Nach diesem Motto haben wir uns dann letztendlich auch für unser nächstes Thema entschieden.

Wie immer geht es bei der Aktion um die reine Freude am Lettern. Ob Profi oder völliger Neuling, wir sind gespannt auf deinen persönlichen Entwurf. Bis zum Ende des Monats habt ihr Zeit euren Entwurf zum Thema zu gestalten und euren Beitrag zu veröffentlichen. Auch über eure Sozialen-Kanäle könnt ihr euren Entwurf gerne unter den Hashtag #handletteringderbuchblogger veröffentlichen.

Unser Thema lautet:

Lettere den Titel einer Weihnachtsgeschichte

Mein heutiges Buch:




Worum geht’s in dem Buch?

"In seiner weltberühmten Weihnachtsgeschichte schildert der englische Dichter Charles Dickens, wie die Begegnung mit drei unheimlichen Geistern dazu führt, dass sich der hartherzige und geizige Mr. Scrooge in einen wohlwollenden Menschen wandelt und zum Schluss das feiert, was wir auch unseren Lesern wünschen: ein frohes und versöhnliches Weihnachtsfest."
Quelle: Lovelybooks

Mein Lettering:


Ein paar Worte zum Lettering:

Vor kurzem habe ich mir zwei neue Stifte gekauft. Vielleicht habt ihr es bereits erraten, aber sie sind Silber und Gold. *hehe* Es hat sich wundervoll mit ihnen geschrieben und nach ein paar Worten habe ich direkt erkannt, wie super sie zum weihnachtlichen Thema passen. Aufgrund von meiner momentanen Klausurphase konnte ich zeichnerisch in diesem Monat leider nicht so "abgehen" wie sonst, allerdings hatte ich definitiv Spaß am Lettern und ich hoffe, euch gefällt das Ergebnis trotzdem. =)


Die drei Stifte haben mir geholfen bei meinem Lettering. Nachdem ich dieses Mal "nur" mit diesen hübschen Dreien gearbeitet habe, habe ich aber auch für mich festgestellt, dass ich ab jetzt wieder mit Lineal arbeiten sollte oder zumindest einen Bleistift zum Vorzeichnen... oder am Besten gleich Beides. =D (Neeeein, mein Lettering ist gar nicht schief geworden. *pscht* Das fällt doch keinem auf. xD)

Zwischen der silbernen Linie und dem Wort "Weihnachts-" sind einige weiße Punkte abgebildet, die ein wenig Schnee verbildlichen sollten. Da ich dort bereits mit Punkten angefangen habe, wollte ich auch ein einheitliches Bild beim restlichen Lettering und somit erhielt jedes Wort Punkte. Ich bin mir nur nicht ganz so sicher, ob man die weißen Punkte auf dem Foto überhaupt erkennt. In echt fallen die doch etwas mehr auf.


♪ Nun noch ein paar Worte zu der Aktion ♪

Tanja, Anja und ich haben uns darauf geeinigt, die Aktion ab jetzt zu jedem 15. des Monats anlaufen und zum Ende des Monats auslaufen zu lassen. Damit habt ihr einen festen Start- und Endzeitraum für die Aktion. Außerdem wollen wir am Ende jeder Aktion bereits das Thema für den nächsten Monat ankündigen. Immerhin wollen wir hier nicht anfangen mit einem Stress-Lettering. *schmunzel*

Das Thema für den nächsten Monat lautet:


Letter dein Lieblingsgenre

Dabei geht es darum, das Wort eurer Lieblingsgenre zu lettern, wie es euch gefällt. Zum Beispiel das Wort "Fantasy", "Liebesroman" oder "Thriller".

 Wir sind schon sehr neugierig auf eure Handetterings und freuen uns über eure Kommentare.

 Nun wünschen wir euch ganz viel Spaß!

 Herzlichst,

Tanja, Anja & Leni

 Ihr habt an dieser Aktion teilgenommen? Prima, hier könnt ihr euren Beitrag verlinken:



Kommentare:

  1. Hallo Leni,
    ich finde dein Lettering total süß und total weihnachtlich. Auch die kleinen Akzente wie der Tannenbaum und der Stern gefallen mir sehr. <3
    In meiner Stiftesammlung befinden sich auch ein Gold-, ein Silber-, ein Bronze-(?)lackstift und ein weißer Gelstift. Ich finde diese Farben dürfen zur Weihnachtszeit einfach nicht fehlen. Damit kann man gerade was Karten angeht, einiges mit anstellen :o)
    Die weißen Punkte habe ich entdeckt, bevor du sie erwähnt hast. Allerdings sind sie nicht so einfach zu erkennen. Ich denke, wenn du ein dunkles Papier genutzt hättest (blau oder schwarz), wären sie besser zur Geltung gekommen. Was mir auch unglaublich gut gefällt, sind Zeichnungen auf braunen Packpapier.

    Mich hast du mit deinem Lettering auf jeden Fall in Weihnachtsstimmung versetzt <3
    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja,

      aaah, es freut mich so sehr, dass dir das Lettering gefällt. ♥ Hätte ich ein wenig mehr Zeit gehabt, hätte ich das "i" generell zum Tannenbaum gemacht, aber so wurden kleine süße Akzente daraus. Schön, dass sie dir direkt aufgefallen sind. *-*

      Mein goldener und silberner Stift sind mittlerweile schon wieder fast leer. xD Ich finde diese Farben so schön, es macht total Spaß mit ihnen zu schreiben UND sie passen wirklich SUPER zur aktuellen Weihnachtszeit. *schmunzel*

      Ich dachte mir schon, dass sie etwas schwer zu erkennen sind. Dazu muss man aber sagen, dass sie viel mehr hervorstechen, als auf dem Bild. Allerdings habe ich leider kein besseres hinbekommen. =/ Deine Idee mit dem dunklen Papier ist natürlich auch super. Darauf bin ich gar nicht gekommen! o: Vielen Dank für dein Feedback und die Inspiration. Auf dunklem Papier lettern oder gar auf Backpapier, werde ich sicherlich mal austesten! =)

      Oooh, das freut mich so!! *--* <3

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
    2. Huhu Leni,
      ich finde es irgendwie ganz gut, dass du keine Zeit hattest, den Tannenbaum zu zeichnen und stattdessen zu den Akzenten gegriffen hast. Das wirkt irgendwie total niedlich. Allerdings würde mich jetzt auch die andere Interpretation ein wenig interessieren. Ich denke es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten. In einem Handletteringbuch hat die Autorin auch einen Schriftsatz in mehreren Varianten vorgestellt. Es ist schon erstaunlich wie unterschiedlich die Emotionen sind, die durch diese kleinen Veränderungen beim Betrachter hervorgerufen werden können.

      Wahnsinn, dass deine Stifte jetzt schon wieder leer sind! Ich habe auch ein paar Gelstifte. Da scheint die Qualität aber auch sehr unterschiedlich zu sein. Einer hat z.B. so gut wie gar nicht geschrieben. Den nutze ich nun auch nicht mehr (er war sogar in einer verschlossenen Verpackung drin). Richtig gerne nutze ich Lackstifte. Die gab es jetzt auch kürzlich - Achtung Schleichwerbung ;o) - bei Aldi. Die malen richtig gut.

      Ich bin mir ziemlich sicher, dass du gerade mit weißen oder goldenen bzw. silbernen Stiften auf dunklem Papier eine viel bessere Wirkung erzielen wirst. Ich meinte tatsächlich Packpapier. Ich habe hier auch so ein einfarbiges blaues Geschenkpapier, auf dem kann man auch hervorragend lettern. Ich bin gespannt, wie deine Erfahrungen in der Hinsicht noch sein werden und ich freue mich auch schon auf unseren gemeinsamen Austausch und ja vielleicht auch die ein oder andere gemeinsame Aktion in dieser Richtung <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  2. Hey :)

    Silber und Gold bieten sich wirklich an für das Thema :). Ich hab ja bei mir auch mit nem silbernen Edding gearbeitet ... Und ich kann dir versichern, mein Lettering auch nicht so 100%ig gerade, was soll's. Wie auch immer: Mir gefällt deine Umsetzung jedenfalls sehr, gerade wegen der Punkte!

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ascari,

      es freut mich sehr, dass dir meine Umsetzung gefällt. <3 Ist ja auch ein lustiger Zufall, dass wir Beide dieses Mal zu einem silbernen Edding gegriffen haben. Wie du aber bereits so schön gesagt hast, die Farbe bietet sich super an für das Thema. =))

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
  3. Liebe Leni,

    Gold und Silber, hach, wie schön und den weißen Uni-Ball Geschreibe liebe ich.

    Dein Lettering gefällt mir gut. Ich mag es sehr, dass du die weißen Pünktchen auf dem Wort als Schneeflöckchen in der Gesamtgestaltung verwendet hast.

    Da beim Lettern alles erlaubt ist, hättest du den Bindestrich auch unterschlagen dürfen ;-).

    Liebe Grüße

    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anja,

      ich finde das so schön, dass wir alle hier scheinbar so eine kleine Schwäche für Gold und Silber haben. =D Es sind aber auch einfach wundervolle Farben! Auch der weiße Gelstift übt langsam eine süchtig machende Wirkung auf mich aus.

      Vielen Dank für das liebe Feedback. <3 Es freut mich sehr, dass die weißen Schneeflöckchen so positiv aufgefallen sind. c:

      Beim Bindestrich habe ich tatsächlich eine Weile überlegt, ob ich ihn nun dazu schreiben soll. Irgendwie kam er dann doch automatisch dazu und die kleine Welle im Lettering hat mir gut gefallen. *schmunzel* Allerdings danke für den Hinweis! Bisher war ich mir da nämlich unsicher. =)

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.