Folgendes kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren, Amazon und anderen Blogs. Diese Verlinkungen sind freiwillig und der Inhalt meiner Beiträge ist nicht vorgegeben. Ich betreibe diesen Blog privat. Er dient der Unterhaltung und Information über Literatur und keinem kommerziellen Zweck. Die Texte geben meine persönliche und ehrliche Meinung wieder.

Monatsrückblick Tanja & Leni Jan 21

 


Hallöchen liebe Leser/innen, ♥

hiermit ist auch der erste Monat des Jahres fast um. Gefühlt verging er sehr langsam und recht schnell. Wie war das bei euch? 

Im Januar habe ich richtig viel Zeit für den Blog genutzt. Es war so schön wieder mehr Zeit zu finden, Beiträge vorzubereiten und mit euch in den Kommentaren zu plauschen. Zu Beginn des Jahres gab es wie immer einige Rückblicke (Jahresrückblick, Goodreads Rückblick). Auch gab es dieses Mal mit Ausblick auf das neue Jahr einen Artikel, indem ich der Buchclub Challenge 2021 beigetreten bin. Hier konnte ich auch bereits die ersten Aufgaben abhaken. Nehmt ihr dieses Jahr an einer Buchchallenge teil?

Nach unserer kleinen Pause im Dezember, gibt's ab Januar wieder wie gewohnt monatlich einen Artikel zum Handlettering der Buchblogger. Dabei haben wir euch in diesem Monat auch zusammen mit unseren Letteringsentwürfen gleichzeitig unser Wunschbuch 2021 vorgestellt. Außerdem vorgestellt haben wir euch auch wieder einige Neuerscheinungen im Februar 2021, auf die wir uns bereits sehr freuen. 

Passend zu dem vielen Schnee, gab es auch wieder eine Sammlung eurer und unserer Empfehlungen für den Winter. Bei mir wurde dieses Mal eine etwas düstere Liebesgeschichte vorgestellt.

Neben den Blogaktionen gab es auch wieder einen Instabrunch. Hier sind wir noch ein wenig am herumprobieren und anpassen. Dabei freuen wir uns jedes Mal, wenn jemand teilnimmt oder eine unserer Fragen beantwortet. Seid ihr schon dabei gewesen?

So viel zum Blog- und Instagram-Rückblick. Neben den Blogaktivitäten bin ich auch ein wenig dazu gekommen ein paar Serien zu suchten. Nachdem ich auf Netflix gesehen hab, dass dieses Jahr bereits die dritte Staffel von You - Du wirst mich lieben erscheinen soll musste ich dringend die 2. Staffel aufholen. Die ging in eine ganz andere Richtung als die Staffel davor, aber war nicht eine Sekunde weniger spannend. Auch haben einige über das Damengambit geschwärmt, wodurch ich die Kurzserie beginnen musste. Mir haben einige Elemente nicht so gut gefallen, aber ich mochte die Schauspielerin und den Fokus auf Schach. Jetzt führe ich mir gerade Scorpion zu Gemüte. Kennt ihr eines der Serien? Wie fandet ihr sie? Welche Serien habt ihr im Januar gesehen?

Neben Serien schauen ist das Lesen nicht zu kurz gekommen. Ich wünsche euch daher nun viel Spaß mit dem buchigen Rückblick von Tanja und mir.

Ganz liebe Grüße

Leni ♥


**R** „Nocturna – das Spiel des Fuches“ – von Maya Motayne


Geschichte mit Ecken und Kanten



Erscheinungsdatum
: 21.12.2020

Verlag: Blanvalet

ISBN: 9783734161889

Sprache: Deutsch

Flexibler Einband 512 Seiten

Vielen lieben Dank an den Verlag für das Bereitstellen eines Rezensionsexemplares! ♥

Neuerscheinungen Feb 21

 



Hallöchen liebe Leser/innen, ♥

braucht ihr noch einen weiteren Titel für eure Wunschliste? Dann wünsche Tanja (Der Duft von Büchern und Kaffee) und ich euch viel Spaß beim Stöbern durch unsere Neuerscheinungsliste für den Februar 2021. 

**R** „Die Teufels-Trilogie 2: Des Teufels Klinge“ – von Sandra Binder

 Wer ist gut? Wer ist böse?


Erscheinungsdatum:
07.01.2021

Verlag: Impress

ISBN: B08PKWQXJK

Sprache: Deutsch

E-Buch Text 446 Seiten

ACHTUNG! Band 2 der Reihe!

Vielen Dank an den Verlag und an netgalley für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares! ♥

**Mitmachaktion** Lesetipps für den Winter 21

 


Hallöchen liebe Leser/innen, ♥

passend zu den Schneereichen Tagen, soll es auch in diesem Winter wieder eine Empfehlungsrunde geben. Denn was ist schöner an den bitterkalten Tagen, als eingekuschelt am Leseplatz mit einem guten Buch zwischen den Fingern zu sitzen? Damit wir auch alle dieses gute Buch entdecken, brauchen wir euch! Tanja (Der Duft von Büchern und Kaffee) und ich wollen zusammen mit euch Lesetipps für den Winter 2021 sammeln und jedem die Jahreszeit ein wenig versüßen.

**Vorwegpost** Lesetipps für den Winter



Hallöchen liebe Leser/innen, ♥ 

Leichte Schneeflocken rieseln draußen auf die Straße. Sobald man einen Fuß vor die Haustür setzt, werden die Finger rot vor Kälte. Doch drinnen merken wir davon nichts. Unser Kamin oder unsere Heizung sorgt für eine gemütliche Wärme. Eingekuschelt in der Decke können wir es uns so richtig schön mit einem Buch bequem machen.

Passend zu der kalten Jahreszeit wollen Tanja und ich

vom 23.01. bis 30.01.2021

zusammen mit euch winterliche Buchempfehlungen sammeln. Am Starttag gehen unsere Beiträge um 16 Uhr online und ab dann heißt es: Stöbern!

Wenn dir die Aktion bisher noch kein Begriff ist oder dir noch Fragen auf der Seele brennen, dann wirf doch einen Blick auf unsere Infoseite oder lass uns einfach einen Kommentar da.

Wir freuen uns auf deinen Tipp!

Ganz liebe Grüße

Tanja & Leni

Handlettering der Buchblogger ♪ Lettere dein 2021-Wunschbuch ♪


Hallöchen liebe Leser/innen, ♥

nachdem wir unsere Handlettering-Aktion im Dezember ausgesetzt haben, freuen wir uns wieder die Stifte zu einem Thema schwingen zu können. 

**R** „The Secret Book Club“ – von Lyssa Kay Adams

Verstehe einer die Frauen




Erscheinungsdatum: 21.04.2020

Verlag: Rowohlt

ISBN: 9783499002649

Sprache: Deutsch

Flexibler Einband 400 Seiten

**Vorwegpost** Instabrunch

Hallöchen liebe Leser/innen, ♥

wie vielleicht einige von euch schon mitbekommen haben, haben Tanja und ich uns 2020 dafür entschieden unserer Aktion, dem Bloggerbrunch, einen neuen Flair zu verpassen. Neben dem Klassiker, der weiterhin auf den teilnehmenden Blogs erscheinen wird, wird es nun im regelmäßigen Wechsel auch eine Variante auf Instagram geben: Den Instabrunch.

Das neue Jahr möchten wir auch gleich mit unserer neuen Aktion dem Instabrunch begrüßen. 

Am 16.01.2020 um 13 Uhr wollen wir in Tanjas und meiner Instagramstory mit euch über eure literarischen Pläne in 2021 sprechen und zugleich einen kleinen Rückblick auf das Lesejahr 2020 werfen.

Wir werden euch nach eurem absoluten Wunschbuch 2021 fragen, einen Blick auf die Bucketlist werfen und Freude auf das schüren, was uns im neuen Jahr erwartet.

Seid gespannt. Tanja und ich können schon jetzt versprechen: Es wird lustig, es wird kritisch und ein wenig nerdig =)


**R** „When We Fall“ – von Anne Pätzold


Nicht niemals - nur nicht jetzt


Erscheinungsdatum: 28.08.2020

Verlag: LYX

ISBN: 9783736313057

Sprache: Deutsch

Flexibler Einband 464 Seiten

ACHTUNG! Band 2 der Reihe.

Buchclub Challenge 2021

 


Nachdem ich ein wenig auf Aleshanees Blog (Weltenwanderer) gestöbert habe, bin ich auf ihre Liste für Challenges im Jahr 2021 gestoßen. Neugierig wie ich war, habe ich direkt angefangen zu stöbern und bin dabei auf die tolle Buchclub Challenge von Mell loves books gestoßen.

Mell und Meli haben sich 21 Buchchallenges ausgedacht. Ich bin gespannt, welche der Aufgaben ich im laufenden Jahr erfolgreich abschließen kann. Und das Schöne? Eine Rezension ist als Beweis für das Beenden einer Aufgabe nicht notwendig. Hier ist Ehrlichkeit sich selbst gegenüber gefragt. ;-)

Goodreads-Challenge Tanja & Leni 20


Tanja:

In 2020 habe ich viele interessante Bücher gelesen. Ich habe neue Autoren und sogar den ein oder anderen mir bislang noch unbekannten Verlag entdeckt. Optimistisch durch ein knapp verfehltes Leseziel in 2019 habe ich mir zum zweiten Mal vorgenommen 85 Bücher zu lesen. Geschafft habe ich dieses Mal 79 Bücher. Damit habe ich das Challengeziel wieder nur knapp verfehlt. 

Jahresrückblick Tanja & Leni 20

 




Leni:

Das Jahr 2020 habe ich mit einem Kurztrip nach Südkorea gestartet. Meine beste Freundin hat ein halbes Jahr dort studiert und ich habe meinen ersten Urlaub des Jahres genutzt, um sie dort zu besuchen. 

Direkt im Februar ging es dann auch bereits an die Vorbereitungen für meine Bachelorarbeit. Ich habe viele Interviews und Befragungen durchgeführt - und da war es zum Glück noch möglich. Ab März ging es nämlich los mit dem Lockdown, geschlossenen Uni-Bibliotheken, der Maskenpflicht und Weiterem. 

Das sind aber praktisch die “kleinen Nebenwirkungen”. Wir alle haben negatives und positives aus der Situation gezogen und tun es immer noch. Den Lockdown habe ich beispielsweise dafür genutzt, um viel an meiner Abschlussarbeit zu schreiben. Andererseits hat sich mein Studium verlängert, wodurch ich im Dezember meine letzte Prüfung ablegen konnte. 

Wirklich riesig gefreut habe ich mich darüber, dass Autokinos durch die Situation wieder einen kleinen Hype erfahren haben. Zum ersten Mal durfte ich eins besuchen. Meine Freunde und ich haben angefangen uns über Zoom zu treffen. Und mit Tanja sind schöne, gemeinsame Videoabende entstanden.

Wie jedes Jahr hatte 2020 einige Höhen und Tiefen. Ich hoffe, dass es für euch aus mehr Höhen bestanden hat, trotz den Umstellungen auf die wir uns alle einlassen mussten. 


Tanja:

Lesungen, Konzerte, eine Buchmesse sowie eine Kreuzfahrt nach Israel, so hoffnungsfroh begann 2020. Dann kam der Corona-Schock. Wie die Corona-Pandemie doch unser Leben verändert hat. Wie viele Menschen weltweit musste auch ich mich nach Covid-19 richten. Viele Absagen machten die Corona-Krise schnell persönlich und emotional greifbar.

Schwierige Zeiten verlangen aber nach ungewöhnlichen Ideen. Und wer heute den Kopf in den Sand steckt, wird morgen bekanntlich mit den Zähnen knirschen. Und neben Einschnitten gab es in diesem Jahr ja auch einige schöne Erlebnisse.

Ich habe viele neue Menschen kennengelernt und ins Herz geschlossen. Gemeinsam mit einer Freundin habe ich eine virtuelle Vorlesung für ihr Kind ins Leben gerufen. Mit Leni habe ich eine neue Tradition begründet: Unseren gemeinsamen Netflixabend. Und natürlich ist es gerade in diesen schweren Zeiten wichtig, sich gedanklich etwas abzulenken. Dabei haben mir auch in diesem Jahr eine Reihe von persönlichen Feel-Good-Büchern geholfen, die einen bei Bedarf in eine andere Stimmung versetzen.

Außerdem habe ich mir in 2020 einen Plotter zugelegt. Gerade der Aspekt Kreativität gehört zu den wiederkehrenden Themen dieses Jahres. Der Sommerurlaub, den ich größtenteils zu Hause verbracht habe, wurde unter anderem dazu genutzt, um erste eigene Aufklebereditionen zu entwerfen.
Im Allgemeinen war 2020 für mich ein sehr kreatives Jahr, in dem ich mich mit Hartnäckigkeit und zunehmender Kunstfertigkeit Zeichnen und Lettern gewidmet habe.