Folgendes kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren, Amazon und anderen Blogs. Diese Verlinkungen sind freiwillig und der Inhalt meiner Beiträge ist nicht vorgegeben. Ich betreibe diesen Blog privat. Er dient der Unterhaltung und Information über Literatur und keinem kommerziellen Zweck. Die Texte geben meine persönliche und ehrliche Meinung wieder.

Handlettering der Buchblogger ♪ Modernes Lettering eines Klassiker-Titels ♪


Hallöchen liebe Leser/innen, ♥

wie zu jedem 15. des Monats, gibt es auch heute wieder einen Beitrag zur Aktion "Handlettering der Buchblogger". Am Thema in diesem Monat, hatte ich besonders viel Freude.


Unser Thema lautet:

Lettere den Titel eines Klassikers und lasse ihn dabei modern aussehen

Mein Lettering:



Ein paar Worte zum Lettering:

Vielleicht fange ich erst Mal damit an, euch den Klassiker vorzustellen, den ich euch heute gelettert habe. Meine Wahl fiel auf "Der Besuch der alten Dame" von Friedrich Dürrenmatt.




Worum geht's?

"Claire Zachanassian kehrt als steinreiche Frau in ihr Heimatdorf Güllen zurück, wo ihr einst das Herz gebrochen und die Ehre geraubt wurde. Nun will sie sich rächen und bietet der Güllener Bevölkerung eine Milliarde dafür, dass ihr damaliger Liebhaber Ill für sein Vergehen mit dem Tod bestraft wird. Ein Angebot, das die Bürger entrüstet zurückweisen. Zunächst."





Mir ist für das Thema als erstes "Stolz & Vorurteil" eingefallen. Es ist der letzte Klassiker, den ich gelesen habe und damit war er noch sehr präsent in meinem Kopf. Hier hatte ich aber keine richtige Lettering-Idee, die modern aussah. Also habe ich mal wieder auf Google zurückgegriffen und habe mir einige Klassiker angesehen. "Der Besuch der alten Dame" war vor einigen Jahren eine Schullektüre, die ich unglaublich gerne gelesen habe. Und mein erster Gedanke, als ich den Titel gelesen hatte, war, wie genial wäre denn bitte eine alte Dame als Roboter? 

Mit der Idee im Kopf habe ich zum Stift gegriffen. Bei meiner Farbwahl, habe ich mich ein wenig am Cover orientiert. Ein blauer Roboter gefiel mir ganz gut. Gezeichnet habe ich mit dem erst besten Bleistift, einem hellblauen Stift von Eberhard Faber und einem schwarzen Kugelschreiber. 

Die Schriftart sollte ganz klar ein wenig Robo aussehen. Eine passende Schrift habe ich gefunden, nachdem ich nach "moderne Schriftarten" gesucht habe. Der dünne Linienstil ist von 123 RF, welchen ich über Pinterest gefunden habe. Verwendet habe ich einen hellblauen Stabilo.

Für die schwarze Schriftart habe ich einen Copic Marker verwendet, der einen schönen Pinsel hat. Damit ist ein sehr schöner Effekt entstanden, der auf mich auch sehr modern wirkt.

Was meint ihr: Ist das ein moderner Klassiker-Titel?
Habt ihr das Buch bereits gelesen? Wenn ja, wie fandet ihr es?

Das Thema für den nächsten Monat lautet:

Zeig uns ein literarisches Tierlettering (z.B. einen tierischen Buchcharakter, einen tierischen Buchtitel)

Wir sind schon sehr neugierig auf eure Handletterings und freuen uns über eure Kommentare.

Nun wünschen wir euch ganz viel Spaß!


Herzlichst,
Tanja & Leni


Ihr habt an dieser Aktion teilgenommen? Prima, hier könnt ihr euren Beitrag verlinken:

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

11 Kommentare:

  1. Hallo liebe Leni,

    wow! Ich bewundere dein Zeichentalent ja sehr. Als ich gerade dein Bild gesehen habe, musste ich es erstmal ein wenig betrachten. Tatsächlich ist mir gleich der durchsichtige Rock aufgefallen und ich dachte erst, dass es sich um eine "leicht bekleidete" Dame handelt.Es war dann aber schnell klar, dass es sich um eine Marionette oder eben einen Roboter handelt.

    Du hast hier eine sehr coole Idee gehabt, wie man dem Klassiker ein modernes Gewand verleihen kann. Auch die Schriftart ist dir sehr gelungen. Die Wörter "Besuch" und "Dame" springen mit dem futuristischem Look sofort ins Auge.

    Stolz & Vorurteil ist ein Klassiker, den ich auch sehr gerne gelesen habe. Den Besuch der alten Dame kenne ich (noch) nicht. Allerdings trägt der Klappentext alleine schon einiges an Potential in sich :o)))))

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja,

      erst Mal freut es mich total zu hören, dass dir die Zeichnung und das Lettering so gut gefallen. Jetzt sehe ich den Roboter auch als leicht bekleidete Dame. xD Das habe ich vorher gar nicht "erkannt", wobei es eigentlich nur verschiedenfarbige Paneele des Körpers darstellen sollte.

      Vielen Dank für dein liebes Feedback. Möchtest du den Besuch der alten Dame noch lesen? Hast du vielleicht erst einen anderen Klassiker im Blick, der dich interessieren würde?

      Ganz liebe Grüße
      Leni =))

      Löschen
  2. Hallo Leni,
    ich finde dein Lettering richtig genial! Mir gefallen die unterschiedlichen Elemente und Schriften in der KOmbination richtig gut. Es schaut auf jeden Fall modern, eher schon futuristisch aus. Mir sagte das Buch gar nicht so viel, bei uns war es keine Schullektüre, aber ich stand ohnehin nie so besonders auf den alten Kram, den wir so lesen mussten. ;) Da gab es nur wenig, was ich überhaupt fertig gelesen habe :D
    Ich bin schon sehr gespannt, was du beim nächsten Thema zeigen wirst, bei deinen tollen Zeichenkünsten darf man da wohl neugierig sein, wie "tierisch" es so wird ;)
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Dana,

      vielen lieben Dank für das schöne Feedback. Tatsächlich habe ich bei dem Wort "modern" direkt ein wenig an einen futuristischen Stil gedacht. Ich weiß gar nicht wieso =D

      In der Schule habe ich tatsächlich fast jede Schullektüre gelesen. Da war ich einfach immer zu froh über die schöne Beschäftigung "lesen". Liest du denn allgemein gerne Klassiker?

      Bisher habe ich nur sehr selten Tiere gezeichnet. Beim nächsten Lettering-Thema habe ich bis zu deinem Kommentar eher an animal prints gedacht. Kleine Tierfiguren mit einzubinden, gefällt mir als Idee auch sehr gut. Mal schauen, wohin mich meine Inspiration letztendlich führt. =D

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
    2. Hallo Leni :)
      Futuristisch passt zu modern ja auch auf jeden Fall, besonders in Bezug auf Klassiker :D Ich lese Klassiker eigentlich kaum, könnte mich jetzt spontan auch nicht an den letzten erinnern. Und in der Schulzeit habe ich privat eben auch sehr, sehr wenig gelesen, deswegen war das fpr mich jetzt auch nicht unbedingt eine schöne Beschäftigung ;) Schon gar nicht mit diesen ollen, alten Schinken ;)

      Ja an animal print habe ich auch gedacht und hätte auch eine "Buchfigur", die sich da ohne viel Aufwand eignen würde, aber ich finde das noch nicht so optimal, was aber auch einfach an dem Tier/der Fellzeichnung an sich liegt, nicht an der generellen Idee.
      Ich bin auf jeden Fall auch gespannt, was du uns dann so präsentieren wirst :)
      Liebe Grüße
      DAna

      Löschen
  3. Schönen guten Morgen!

    Das ist einer der wenigen Klassiker den ich tatsächlich auch gelesen habe! So ganz begeistern konnte er mich nicht, das ist einfach nicht so meine Buchwelt, aber es war mal ein interessanter Ausflug in die "alte Zeit" :D

    Deine Umsetzung ist super gelungen!!! Ich finde die Roboter Dame total genial! Grade mit dem Hut und dem Rock, die noch so ein bisschen die alte Mode repräsentieren, während die blauen, kalten Elemente wie Stahlplatten wirken.
    Die Schrift ist ebenfalls klasse, grade weil es auch zwei verschiedene Arten sind und farblich passt es auch total zusammen.
    Nach "modernen" Schriftarten hab ich auch gegoogelt und ebenfalls was passendes gefunden :) Ich hab mich für den Zauberer von Oz entschieden.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Aleshanee,

      wirklich Schade, dass dich der Roman nicht ganz so begeistern konnte. Mir hat die Idee damals sehr gut gefallen und auch, dass man sich mit vielen moralischen Ansichten auseinandersetzen konnte.
      Welche Klassiker konnten dich begeistern? =)

      Es freut mich so zu hören, dass dir die Umsetzung von meinem Lettering gefällt. Der Hut und der Rock, sollten beide den alten Flair noch ein wenig aufgreifen, aber nicht im Fokus stehen. Deswegen sind sie farbig auch nicht so hervorstechend. Ich find es auch echt klasse, dass die blaue Farbe einen Stahleffekt herstellen konnte!

      Auf dein Lettering bin ich schon sehr gespannt. Da stöber ich gleich vorbei. =))

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
  4. Hi!

    Dieses Mal komm ich erst mit ein bisschen Verspätung hinterher geschlichen, aber ich hab es nicht rechtzeitig geschafft, zum 15. fertig zu werden ...

    Ich finde deine Interpretation ziemlich genial! Mal abgesehen davon, dass du dich nicht mit Aleshanee abgesprochen hast, oder? :D

    Dürrenmatt war übrigens einer der wenigen Autoren, die ich in der Schule gern gelesen habe, das weiß ich noch. Der Typ hatte was, ich erinnere mich in dem Kontext auch an eine Aufführung von "Die Physiker", die wir besucht haben.

    Ich hab übrigens dieses Mal auf eine SF-lastige Umsetzung verzichtet - hoffe, man kann sie trotzdem modern nennen, vielleicht "modern klassisch" :D.

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ascari,

      es ist so cool, dass du deinen Entwurf mit uns teilst. Unsere Handlettering-Themen sind auch immer für den kompletten Monat und somit warst du am 18. noch mehr als super in der Zeit! =)

      Vielen Dank! ♥ Mit Aleshanee habe ich mich nicht abgesprochen. Jetzt bin ich aber umso neugieriger auf ihren Entwurf. =D

      Von Dürrenmatt habe ich bisher noch keinen anderen Roman gelesen. Wenn dir seine anderen Werke gefallen haben, sollte ich ihn aber vielleicht wieder in den Fokus rücken. Welcher Roman von ihm hat dir denn besonders gut gefallen?

      Ich denke, es gibt unterschiedliche Interpretationen von modern und das Lettering muss sicherlich nicht zwingend SF-lastig sein! Ich bin schon sehr gespannt auf deinen modern klassischen Entwurf =D

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
  5. Hi Leni,
    an Handlettering wollte ich mich auch schon längst mal versucht haben! Es gibt so viele schöne Dinge, die man ausprobieren kann, nur leider fehlt oft die Zeit.
    Als es mit Corona losging, habe ich angefangen zu häkeln, das hat auch echt Spaß gemacht.

    dein Lettering zu "Der Besuch der alten Dame" sieht toll aus! :)
    Ich kenne das Werk allerdings nicht. Hört sich aber interessant an!

    Liebe Grüße
    Lisa Marie von https://sonneimherzen.net/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Lisa Marie,

      es gibt so viele Dinge, die man mal ausprobieren möchte. Das kenne ich nur zu gut, insbesondere im kreativen Bereich. Häkeln habe ich als kleines Kind immer mit meiner Oma zusammen ausprobiert. Heute kann ich es wahrscheinlich nicht mehr, aber ich finde die Kunst immer noch genauso schön. Es freut mich so, dass du es für dich entdecken konntest. ♥

      Vielen Dank für dein Feedback! ♥ Schön, dass es dir gefällt. =)

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.