Folgendes kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren, Amazon und anderen Blogs. Diese Verlinkungen sind freiwillig und der Inhalt meiner Beiträge ist nicht vorgegeben. Ich betreibe diesen Blog privat. Er dient der Unterhaltung und Information über Literatur und keinem kommerziellen Zweck. Die Texte geben meine persönliche und ehrliche Meinung wieder.

Monatsrückblick Tanja und Leni Jan 20



Hallöchen liebe Leser/innen,

seid ihr mittlerweile alle gut ins neue Jahr gestartet? Für mich ging das neue Jahr direkt mit einen Ausflug nach Seoul (Südkorea) los. Zusammen mit meiner besten Freundin haben wir alte Tempelanlagen erkundet, in einem Arcade verschiedene Spiele gerockt und waren in einer klassischen Norebang zum Karaoke singen.

Danach ging es wieder an ernstere Themen im Leben. Mittlerweile stecke ich mitten in den Vorarbeiten meiner Bachelor-Thesis, an der ich nun bis Anfang Mai viel dran sitzen werde.

Einige Blog-Highlights im Januar waren definitiv der Mädelsabend unter dem Party-Motto, aber auch die Leseempfehlungsrunde für den Winter! Natürlich haben Tanja und ich auch wieder den Stift geschwungen und Namen von Buchcharakteren gelettert. Es war wieder einiges los und wir haben die Zeit total genossen! Jetzt wünsche ich euch aber viel Spaß mit unserem buchigen Rückblick.

Ganz liebe Grüße
Leni



♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫



Tanjas gelesene Bücher im Januar:



Nachdem mir „Die Pferde von Eldenau“ aus dem Hause Magellan so gut gefallen hat, hat mir die liebe Cindy von „Kumos Buchwolke“ ein Buchgeschenk gemacht. An dieser Stelle danke ich dir, liebe Cindy noch einmal für Wild Horse Valley von Kyra Dittmann. Die abenteuerliche Pferdegeschichte hat mir unglaublich gut gefallen.


Wer mich kennt, weiß, dass ich ein großer Fan der Bücher aus dem Hause „Magellan“ bin. Das neue Verlagsprogramm hat es mir wirklich schwer gemacht, eine Auswahl der Bücher zu treffen, die ich gerne lesen möchte. The Perfect Date von Steve Bloom hat mich jedoch gleich vom Klappentext her angesprochen. Leider gab es dann aber ein paar Kritikpunkte für mich an dem Buch, gerade, was die Sympathie des Protagonisten anbelangt.




Uplettering – 30 Upcycling-Projekte für Lettering Lovers von Cornelia Landschützer ist ein Buch, das ich Handletteringfreunden und auch Menschen, die etwas für Upcycling über haben, nur wärmstens ans Herz legen kann. Ich war begeistert von den einfach umzusetzenden Projektideen und von den Resultaten, die ich mit Hilfe des Buches ins Werk setzen konnte.

 

Victorian Rebels – Ein Herz voll dunkler Schatten von Kerrigan Byrne lag viel zu lange auf meinem Stapel ungelesener Bücher. Nachdem mir Sandra von „Hörnchens Büchernest“ so sehr von den weiteren Bänden der Reihe vorgeschwärmt hat, wurde es im Januar Zeit für mich, den zweiten Band endlich zu lesen.


Bei One True Queen – Aus Schatten geschmiedet von Jennifer Benkau handelt es sich um den zweiten und finalen Band einer Reihe, den ich in diesem Jahr wohl mit am meisten herbeigesehnt habe. Was soll ich sagen?! Ich bin restlos begeistert von dieser Fortsetzung. Leider ist die Geschichte nun aber auch vorbei. :o(
Ich hoffe, dass Jennifer Benkaus neues Projekt sehr bald im Handel erhältlich sein wird.


 
Dangerous Boys – Wenn ich dir vertraue von Catherine Doyle habe ich von meiner lieben Wichtelmama Alica von „Crashies Wonderland“ zum Nikolauswichteln geschenkt bekommen. Dieses Buch habe ich durch einen Zufall beim Stöbern durch die Neuerscheinungen entdeckt. Der Klappentext hat mich sehr angesprochen. Zwar gab es ein paar realitätsfremde Szenen in dieser Geschichte, dennoch wusste mich das Buch hervorragend zu unterhalten.




Auf Zur spät zur Party – Warum eine ganze Generation den Anschluss verpasst von Lukas Sustala wurde ich vom Verlag aufmerksam gemacht. Die Ausführungen des Autors empfand ich als spannend und horizonterweiternd. 




Perfect – Willst du die perfekte Welt von Cecilia Ahern musste ich vom SuB befreien, nachdem ich den ersten Teil im Dezember gelesen hatte. Meine Buchhändlerin hatte mir diese Reihe schon vor Ewigkeiten empfohlen. Mit Recht! Die Geschichte hat mir unglaublich gut gefallen.




Firewall von Erin Jade Lange war das zweite Buch aus dem Magellanverlag, für das ich mich aus dem neuen Programm entschieden habe. Das Werk behandelt das Thema Cybermobbing und kommt mit einer brisanten und zugleich sehr bewegenden Geschichte daher.





♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫



Lenis gelesene Bücher im Januar



Mit Strange the Dreamer – Der Junge, der Träumte Buch 1 habe ich in das neue Jahr gestartet. Von Laini Taylors Werk Daughter of Smoke and Bone war ich so begeistert, dass ich ihrer neuen Reihe sehr entgegen gefiebert habe. Auch in diesem Buch merkt man wieder anhand ihres Schreibstils, dass sie Bestseller-Autorin ist. Mir fehlt es in der Handlung allerdings noch etwas an Schwung und ich bin gespannt, ob die Autorin dies im zweiten Band mehr einbaut.



Juli im Winter konnte ich mir nach dem vielversprechenden Klappentext nicht entgehen lassen. Eine selbstbewusste, beliebte Protagonistin, die im Laufe des Buches auf Probleme und letztendlich auf das Thema Mobbing stößt. An dem Buch hang ich wirklich bis zum Schluss. Es wurde gefühlt immer schlimmer und ich habe richtig mitgelitten. Trotzdem ist es ein Thema, das man sich immer wieder bewusst machen sollte.



Winters zerbrechlicher Fluch ist eine Märchenadaption von Cinderella, in der es um die Prinzessin geht, die für Cinderella sitzen gelassen wird. Die Idee hat mir sehr gut gefallen, aber der Handlungsverlauf war so konfus und die Perspektivenanzahl war irgendwann einfach nur übertrieben hoch. Ich konnte dem Verlauf leider überhaupt nicht folgen und werde daher die Reihe wohl nicht weiterverfolgen.



Auch bin ich nun mit einem dritten Anlauf mit Zorn und Morgenröte im Januar mit dem Buch fertig geworden. Ich bin so froh, dass ich das Buch immer und immer wieder zur Hand genommen habe. Am liebsten hätte ich noch 10 weitere Bücher über orientalische Geschichten angehängt. Allerdings wollte ich die Liebesgeschichte von Sharzad erst Mal gebührend nachwirken lassen.



Nach Die Nacht der tausend Farben 3 – Rebellische Elemente konnte ich eine weitere wundervolle Reihe beenden. Mir sind selten Buchinhalte SO präsent im Kopf geblieben, wie innerhalb der „die Nacht der tausend Farben“-Reihe. Ich war wieder sofort im Geschehen drin und wusste bereits nach den ersten Seiten, dass ich dieses Buch nicht so schnell aus der Hand legen würde.



Königreich der Schatten 1 - Die wahre Königin war für mich ein absoluter Glücksgriff in diesem Monat. Dieses Buch habe ich verschlungen und absolut geliebt. Eine Welt getaucht in Dunkelheit mit einer Protagonistin, die geschärfte Sinne hat, habe ich mich so schnell eingefunden. Der Weltenentwurf und die Handlungsidee war so neu für mich, so dass ich einfach fasziniert von Seite zu Seite geblättert habe.


Direkt danach musste ich Band 2 Königreich der Schatten 2 – Rückkehr des Lichts anhängen. Während des Lesens hat sich dann auch langsam herausgestellt, dass es eine Dilogie und keine Trilogie ist. Aus meiner Sicht sehr Schade, da ich mich schneller von dieser Welt verabschieden musste als gedacht. Andererseits hat die Autorin durchweg ihr Spannungslevel innerhalb der zwei Bücher halten können, wodurch ich den 2. Band sehr zufrieden geschlossen habe.




Der letzte erste Blick war dann mein letztes Buch in diesem Monat. Es hat mir sehr Spaß gemacht, in eine tiefgründige College-Romanze einzutauchen. Am Ende hatte ich trotzdem den ein oder anderen Kritikpunkt mit dem ich zurückgeblieben bin.




♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


 Lieblingsbuch:

Tanja's Favorit war:


Diese Reihenfortsetzung, die zugleich auch den Abschluss der Geschichte liefert, habe ich sehnsüchtig herbeigesehnt. Ich hatte hohe Erwartungen an diesen zweiten Band, die sogar noch übertroffen wurden. Für mich ist One True Queen – Aus Schatten geschmiedet schon jetzt ein Jahreshighlight in 2020.



Leni kann sich dieses Mal überhaupt nicht entscheiden. Eigentlich gehören mindestens Zorn und Morgenröte, die Nacht der tausend Farben und das Königreich der Schatten genannt. Wenn ich mich wirklich festlegen MÜSSTE, wäre es aber dennoch mit einem kleinen Abstand:


Diese Reihe hat mich so positiv überrascht. Die Wörter der Autorin habe ich praktisch inhaliert. Mir hat der Weltenentwurf so gut gefallen. Eine in Dunkelheit getauchte Welt mit neuen Tiermutationen, einer eingehenden Vegetation und brutalen Königreichen – dies war einfach eine neue Idee für mich. Zudem findet sich die Protagonistin mit ihren ausgeprägten Sinnen erstaunlich zurecht in dieser dunklen Welt. Es war spannend mit ihr durch ihr Abenteuer zu gehen. Zusammengefasst: toller Weltenentwurf, viele sympathische Hauptfiguren, spannendes Abenteuer, interessante Liebesgeschichte und ein absoluter Pageturner.



♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫



Lieblingscover:
Tanjas Lieblingscover im Januar war das von One True Queen – Aus Schatten geschmiedet


Mir gefällt das Motiv hier unglaublich gut. Die Äste, die sich in das Bild hineinranken, verleihen dem Ganzen noch etwas Geheimnisvolles. Aber auch die Farbwahl mag ich sehr.


Leni ist total begeistert von dem Cover von Winters zerbrechlicher Fluch.


Es GLITZERT einfach so schön! Und es wirkt, als würde es leuchten. Und sieht es nicht einfach völlig märchenhaft aus? Auf jeden Fall passt es sehr gut zum Inhalt des Buches.


♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Lieblingscharakter:



Tanja mochte Zach, den besten Freund des Protagonisten aus „Firewall“, unglaublich gerne. Zach ist ein Hacker durch und durch. Ich mochte die Art, wie er zu Eli stand, obwohl dieser ihn mehrmals arg vor den Kopf gestoßen hat. Zach war mir mit seinen Ansichten, der Art, wie er sich anderen gegenüber verhalten hat und von seiner allgemeinen Ausstrahlung unglaublich sympathisch.




Luna aus das Königreich der Schatten war in diesem Monat Lenis absoluter Favoritcharakter. Ich möchte an ihr insbesondere ihr Herz. Sie war eine starke Persönlichkeit innerhalb dieser gebrochenen Welt. Zusätzlich ist Luna einfach total dickköpfig und stur, so dass sie sich gerne im nächsten Abenteuer wiederfindet.




♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Lieblingswelt:




Tanja hat es, auch, wenn es dort unglaublich gefährlich war, am besten in Lyaskye aus „One True Queen“ gefallen. Dieses Land ist wunderschön und zugleich unglaublich gefährlich. Aber gerade das schürt die Neugierde auf jeden Winkel, den es dort noch zu entdecken gibt, ungemein.





Leni war in diesem Monat zwar total überzeugt vom originellen Weltenentwurf von Das Königreich der Schatten, aber sie würde fast noch ein wenig lieber die Welt von Zorn und Morgenröte besuchen. Den Sand unter den Zehnspitzen fühlen, die unterschiedlichsten Gewürze vom nächstgelegenen Bazaar in der Luft riechen oder das bestickte Gewand umlegen? Sharzads Geschichten lauschen? Der Welt würde ich gerne einen Besuch abstatten!



♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Lieblingstitel:



Unter den Buchtiteln einen Favoriten zu wählen, fiel Tanja dieses Mal besonders schwer. Spontan hat sie sich dann für „Zu spät zur Party“ entschieden, einfach weil man eine Menge in diesen Titel hineininterpretieren kann und weil er auch, im Bezug auf das Thema des Buches, eines sehr passende Aussage liefert.
  




Lenis liebster Buchtitel im Januar wurde Strange the Dreamer – der Junge, der träumte. Mich hat der Titel von Anfang an fasziniert und auf die Geschichte dahinter neugierig machen können. Zudem ist es bereits eine super Beschreibung für Strange. Als würde er sich mit dem Titel kurz vorstellen.  





♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Tanja wollte im Januar diese Bücher lesen:


Das hat auch geklappt :o)


  
Im Januar hat sich Leni mal zurückgelehnt und sich kein bestimmtes Buch fürs Lesen vorgenommen. Im Januar wurde nach Lust und Laune gelesen!


♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫



Im Februar möchte Tanja gerne diese Bücher lesen:
 7




Dieses Buch möchte Leni im Februar auf alle Fälle lesen:




♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫



Unsere geplanten Aktionen für den Februar:

Im Februar werden Leni und ich euch, wie gewohnt, Neuerscheinungen für den Folgemonat vorstellen.

Beim Handlettering der Buchblogger heißt es in diesem Monat: Lettere den Titel eines Liebesromans.

Gemeinsam mit allen, die Lust haben, sich unserer Diskussion anzuschließen, wollen wir beim Bloggerbrunch über das Thema Nerds & Bad Boys sprechen.



Lasst uns gerne noch ein wenig über die Kommentare plaudern:
Wie bist du ins neue Jahr gestartet? Hast du etwas Besonderes erlebt? Welche Bücher hast du zum Jahresbeginn gelesen?
Kennst du vielleicht das ein oder andere Buch, das Tanja und ich im Januar gelesen haben oder konnten wir dich sogar auf eines dieser Werke aufmerksam machen?

Wir freuen uns auf den Austausch mit dir.


Kommentare:

  1. Oh, Winters zerbrechlicher Fluch steht auch auf meiner Wunschliste, weil ... na ja Winter und so, aber mal sehen wie es mir dann so gefallen wird ^^"

    Wirst du die Reihe von Bianca Iosivoni weiterlesen? Ich kenne ja wie gesagt nur die letzten beiden Bände, daher kann ich keinen Vergleich ziehen und sagen, obs besser wird? xD

    Winterliche Grüße
    Vivka

    AntwortenLöschen
  2. Ahoi ihr Beiden,

    mein Januar war vor allem durch mein Praktikum geprägt, aber nun ist Dobby wieder ein freier Elf :) Bachelor dann im Mai - viel Erfolg dir also, Leni!

    Zorn & Morgenröte habe ich geliebt ♥ Winters zerbrechlichen Fluch möchte ich unbedingt lesen, mit dem Buch zum Upcycling liebäugele ich ^^

    Highlight meines Lesemonats Januar war das Wolkenschiff :)

    Liebe Grüße
    Ronja von oceanloveR

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Leni,
    da hast du ja einige interessante Bücher im Januar gelesen und scheinbar waren auch einige sehr gute mit dabei. Juli im Winter klingt interessant und auch wenn es einen mitnimmt, macht es ich neugierig. Das muss ich mir dann auch mal intensiver anschauen.
    Viele der Bücher kenne ich vom sehen, ein paar davon hat Anja auch gelesen, wie Zorn und Morgenröte. :)
    Ich wünsche dir einen tollen Februar!
    LG Dana

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Leni,

    ihr habt echt tolle Bücher gelesen!
    Ich kann Tanja nur zustimmen - "Perfect" habe ich geliebt! Ich mochte es sogar lieber als den ersten Teil. Cecilia Ahern hat eine sehr starke Protagonistin geschaffen. "One True Queen" möchte ich auch noch lesen. Der erste Band liegt auf meinem SUB.
    "Strange the Dreamer" und "Zorn und Morgenröte" mochte ich auch sehr gerne. Bei "Die wahre Königin" war ich nach dem Lesen von Band 2 sehr überrascht, dass es nur eine Dilogie ist. Ich war nach dem Ende von Band 2 etwas enttäuscht. Band eins habe ich geliebt, aber in der Fortsetzung hätte ich mir gewünscht, dass es eine bessere Aufklärung gegeben hätte.
    "Winters zerbrechlicher Fluch" liegt leider noch auf meiner Wunschliste.

    Liebe Grüße
    Emily

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.