Folgendes kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren, Amazon und anderen Blogs. Diese Verlinkungen sind freiwillig und der Inhalt meiner Beiträge ist nicht vorgegeben. Ich betreibe diesen Blog privat. Er dient der Unterhaltung und Information über Literatur und keinem kommerziellen Zweck. Die Texte geben meine persönliche und ehrliche Meinung wieder.

Handlettering der Buchblogger ♪ Märchenlettering ♪

 


Hallöchen liebe Leser/innen, ♥

wieder einmal haben Tanja (Der Duft von Büchern und Kaffee) und ich die Stifte geschwungen, um ein neues Lettering für euch zu zaubern. Dieses Mal hat uns ein märchenhaftes Thema inspiriert. Vielleicht euch ja auch?


Unser Thema lautet:

Lettere den Namen deines Lieblingsmärchens oder deiner liebsten Märchenadaption. 

Mein Lettering:


Ein paar Worte zum Lettering:

Mein Buch / Märchen für dieses Lettering stand schnell fest. "Die Schöne und das Biest" ist mein absolutes Lieblingsmärchen, wobei ich natürlich einige Märchen liebe. DIE eine Märchenadaption, kann ich natürlich nicht benennen, da es einfach unzählig Tolle gibt. Daher habe ich mich eingeschränkt auf alle Adaptionen für mein Lieblingsmärchen und unter diesen ist ACOTAR ("A Court of Thorns and Roses", dt. Titel "Das Reich der sieben Höfe") einfach ein Highlight.

Worum geht's?

"Feyre's survival rests upon her ability to hunt and kill – the forest where she lives is a cold, bleak place in the long winter months. So when she spots a deer in the forest being pursued by a wolf, she cannot resist fighting it for the flesh. But to do so, she must kill the predator and killing something so precious comes at a price ...


Dragged to a magical kingdom for the murder of a faerie, Feyre discovers that her captor, his face obscured by a jewelled mask, is hiding far more than his piercing green eyes would suggest. Feyre's presence at the court is closely guarded, and as she begins to learn why, her feelings for him turn from hostility to passion and the faerie lands become an even more dangerous place. Feyre must fight to break an ancient curse, or she will lose him forever."
Quelle: goodreads

Meine Idee für das Lettering stand wirklich schnell. Die Geschichte beginnt mit der Beschreibung von Protagonistin Feyre im Wald und wie sie durch Jagen versucht das Überleben ihrer Familie zu sichern. Dabei erlegt sie einen gefährlichen Fae in Form eines Wolfes. Bei den Faes heißt es: Ein Leben für ein Leben. Als Strafe für den Tod des Wolfes, soll sie ihr Leben im Schloss des verfluchten Frühlingshofes verbringen. 

Dementsprechend habe ich das "C" meines Letterings ein wenig umfunktioniert zu einem Bogen. Das "T" hat im oberen Bereich einen kleinen Pfeil eingebaut. Beides ist gerichtet auf den Wolf ganz links. Die Linie, die das C in einen Bogen verwandelt, habe ich extra ein wenig dünner gemalt. Man sollte noch erkennen, dass es ein C darstellen soll. =D

Natürlich darf eine Rose in einer Adaption von "Die Schöne und das Biest" nicht fehlen, außerdem beschreibt der Titel einen Hof aus Rosen und Dornen. Dieses Mal habe ich mich auch für ein wenig Farbe entschieden. 

Die restliche Schrift habe ich versucht recht simpel zu halten, weil sonst schon viel los ist im Lettering. Dabei sind meine "A"s ein wenig, wie die Spitze eines Pfeils geworden. Oder wie Dornen... wie man es interpretieren mag. 

Verwendet habe ich einen schwarzen, dicken 3.6 mm Calligraphy Stift und Buntstifte von Castle Arts.

Das Thema für den nächsten Monat lautet:

 Lettere ein Fantasy-Wesen, über das du gerne liest oder über das du gerne mehr lesen wollen würdest

Wir sind schon sehr neugierig auf eure Handletterings und freuen uns über eure Kommentare.

Nun wünschen wir euch ganz viel Spaß!


Herzlichst,
Tanja & Leni


Ihr habt an dieser Aktion teilgenommen? Prima, hier könnt ihr euren Beitrag verlinken:

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

9 Kommentare:

  1. Guten Morgen Leni!

    Im ersten Moment hab ich überlegt, welches Wort das ist und wie ich das in Zusammenhang mit einem Märchen bringe *lach* Aber deine Erklärung folgt ja direkt und die Idee find ich wirklich klasse!
    Ich selber hab die Reihe nicht gelesen, obwohl ich anfangs noch neugierig war, aber ich denke, das ganze ist für mich etwas zu romantisch.
    Deine Erklärung für den Wolf sowie Pfeil und Bogen, die du super integriert hast, sind klasse und zeigen eine wirklich gelungene Umsetzung. Genauso die Rose, die natürlich nicht fehlen darf :)
    Ich mag Die Schöne und das Biest auch sehr gerne! Ich hab mich ja für eine Märchenadaption entschieden, die als Grund-Märchen Dornröschen hat, aber auch viele Details anderer Märchen mit dabei hat. Dornröschen ist jetzt nicht mein Lieblingsmärchen, aber das Buch war einfach so genial <3

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,

      da musste ich gerade Schmunzeln bei deinem Kommentar. Ich hätte das Wort bestimmt auch nicht entziffert, wenn ich die Abkürzung des englischen Titels nicht kenne. Und ACOTAR ist kein gängiges Wort. Ich wäre sicherlich auch erst Mal verwirrt gewesen. =D

      Umso mehr freut es mich, dass dir die Umsetzung so gut gefällt. Nachdem, was ich bisher von deinem Lesegeschmack mitbekommen habe, würde ich jedoch auch darauf tippen, dass dir das Buch zu romantisch sein könnte.

      Hast du denn einen Favoriten unter den Märchen?

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
    2. Ich mag viele Märchen gerne - Allerleirau, Die Schöne und das Biest und Brüderchen und Schwesterchen mag ich sehr gerne. Auch Die sieben Schwäne ... da nur einen Favoriten rauszupicken ist zu schwierig :)

      Löschen
  2. Huhu Leni,
    mir erging es hier ähnlich wie Aleshanee, ich habe auch erst versucht das Wort zu lesen. Die Abkürzung sagte mir so gar nichts. Die Umsetzung ist dir extrem gut gelungen. Du hast die zum Märchen passenden Symbole perfekt in den Schriftzug integriert. Die Rose und "das Biest" gefallen mir besonders. Aber auch die gewählte Schriftart passt perfekt.Sehr gelungen :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
  3. Dein Lettering sieht wirklich ganz toll aus! :) Ich persönlich mag Märchen eigentlich gar nicht so sehr, liegt wohl daran, dass ich mich als Kind davor immer so gegruselt habe :D

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Leni,
    ich kann gut verstehen, dass du Die Schöne und das Biest gern magst, ich mag das auch gern und da gibt es ja auch einige tolle Adaptionen!

    Erst dachte ich, ich kenn das Buch gar nicht, als ich den Schriftzug gelesen habe, aber wenn es eine Zusammenfassung der Anfangsbuchstaben ist und als ich dann den deutschen Titel gelesen habe, kannte ich es doch ;) Ich habe die Reihe bisher aber nicht gelesen, obwohl ich sie mir schon einige Male angesehen habe.

    Mir gefällt dein Lettering richtig gut. Besonders herausstechen tut natürlich die Rose in der Mitte, die zu dem Märchen ja auch absolut passt! Aber ich mag auch den Wolf und die den Aufbau der Buchstaben echt gern. Auch mit den kleinen Details, wie Pfeil und Bogen, die eben noch mit eingearbeitet sind! Richtig toll geworden! :)
    Ich bin schon gespannt auf dein nächstes Lettering, ich habe da aktuell noch keine Idee zu ;)
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
  5. Nanü?! Ich bin gerade etwas irritiert. Ich war mir so sicher, dass ich diesen Beitrag kommentiert habe. Ist mein Kommentar irgendwie nicht durchgekommen? Egal. Ich versuch's einfach nochmal :o)
    Ich finde dein Lettering so genial. Du hast die kleinen Details wie die Rose und das Biest einfach perfekt in den Schriftzug integriert und schaffst damit gedankliche Parallelen zum Buch. Den Schriftzug habe ich anfangs nicht zuordnen können. Das lag daran, dass mir die Abkürzung noch nichts sagte.

    Mir gefällt auch die Schriftart hier sehr. Da passt einfach alles.
    Ein sehr schönes Lettering <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Leni,
    ich finde eure Idee, den Namen eures Lieblingsmärchens bzw. eurer Märchenadaption zu lettern richtig schön. Ich selber hab Märchen als Kind ganz sehr geliebt und mag sie natürlich auch heute noch. :)

    "Die Schöne und das Biest" ist ein toller Klassiker. Und in Verbindung mit dem von dir vorgestellten Buch "A Court of Thorns and Roses" ist ein sehr schönes Lettering dabei rausgekommen!

    Liebe Grüße
    Lisa Marie von https://sonneimherzen.net/

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.