**Update-Post** Bloggerbrunch "Aktionen/Kooperation"



Tanja und ich freuen uns, euch beim heutigen Bloggerbrunch zum Thema Aktionen/Kooperation begrüßen zu dürfen. Wie immer seid ihr dazu eingeladen eure Antworten, direkt auf eurem Blog zu posten. Gerne könnt ihr natürlich auch am Bloggerbrunch teilnehmen, indem ihr über das Kommentarfeld eure Meinungen, Fragen und Anregungen mitteilt.


Wir freuen uns auf eine gesellige und hoffentlich diskussionsfreudige Runde mit


Ganz liebe Grüße
Tanja & Leni



Und nun geht es auch schon los mit der ersten Frage:

Nimmst du regelmäßig an Aktionen anderer Blogger teil? Welche Aktionen besuchst du besonders gerne und warum? Hast du vielleicht Tipps und Tricks oder Empfehlungen die du an Blogger weitergeben kannst, die bislang noch an keinen Kooperationen/Aktionen teilgenommen haben?

Ich liebe Bloggeraktionen. Es gibt einfach so viele unterschiedliche und vielfältige Aktionen mit originellen Ideen. Dabei finde ich es so grandios, dass uns andere Blogger an ihrer Idee teilhaben lassen und gleichzeitig so viel Mühe reinstecken ihre Aktion zu organisieren.

Besonders gerne? Ich liebe praktisch alle, an denen ich teilnehme und auch neue lerne ich schnell lieben. Total gerne bin ich beim „favorite song on Sunday“ von Denise (DenisesWelt) dabei. Ich bin ein totaler Musikaddict und kann durch die Aktion einmal pro Woche ein schönes Lied vorstellen. Auch ist es wirklich toll bei anderen Teilnehmern auf versteckte Schätze zu stoßen und vielleicht einen komplett anderen Musikstil für mich zu entdecken.

Grandios ist auch der Dramenabend bei Andrea (2Nerds1Book). Dort entscheiden wir uns zusammen für ein asiatisches Drama, das wir gemeinsam ansehen wollen und schauen uns dies auch direkt über Livestream an. Die Aktion ist wundervoll. Sie ist originell, Andrea gibt sich immer viel Mühe bei der Organisation, die Dramen waren bisher alle klasse und die Chatfunktion im unmittelbaren Livestream ist ein tolles Extra.

Dann gibt’s noch den TTT bei Steffi, den Title Tuesday bei Lisi, die Manganacht/Animenacht bei Lena, Tanjas und mein Mädelsabend, Bloggerbrunch und und und. Wahrscheinlich erwähne ich sogar noch eine meiner Lieblingsaktionen hier nicht, aber ich nehme wirklich an vielen gerne teil. Jeder einzelnen merkt man eine originelle Idee und viel Organisationsarbeit an. Bei vielen kann man entweder Lesetipps, neue Musik oder etwas Anderes für sich entdecken.

Für Blogger, die noch nie an einer Aktion teilgenommen habe, kann ich nur empfehlen es mal auszuprobieren. Wenn ihr noch nicht wisst, an welcher Aktion ihr teilnehmen wollt, dann sind so tolle Übersichten wie bei Aleshanee immer grandios. Dort listet sie einige laufende Aktionen auf und schreibt eine kurze Beschreibung daneben, worum es in der jeweiligen Aktion geht.

Falls ihr eine Kooperation starten wollt, dann würde ich euch empfehlen auf andere Blogger zuzugehen. Ihr habt bereits eine Aktionsidee? Super! Dann setzt euch hin und schreibt einen kurzen Entwurf. Worum soll es dabei gehen? Können andere bei der Aktion teilnehmen? Wie oft soll sie durchgeführt werden und wann? Wenn ihr einen ungefähren Plan habt, dann heißt es: Fragen. Blogger schreiben dir gerne zurück und wenn sie Zeit haben, sind sie meistens schnell Feuer und Flamme für neue Ideen.

Kooperationen mit einem Verlag oder Autor, geht meiner Erfahrung nach oft vom jeweiligen Autor/Verlag selbst aus. Allerdings würde ich euch hierbei empfehlen, ein wenig auf den jeweiligen Verlagsseiten zu stöbern. Hin und wieder rufen sie zu einer Aktion auf, auf die man sich bewerben kann. Auch haben viele Autoren ihre eigene Homepage über das man mit ihnen Kontakt aufnehmen kann. Wenn ihr eine Kooperation (zum Beispiel zu einer Blogtour/einem Interview oder einer anderen Aktion) mit ihnen eingehen wollt, dann lohnt sich auch hier wieder das Anschreiben und einfach Fragen. =)


Hast du vielleicht sogar schon mit Verlagen/Autoren zusammengearbeitet? Welche Erfahrungen konntest du sammeln? Hast du bereits negative Erfahrungen dabei gemacht?

Erst kürzlich habe ich an meiner ersten Blogtour teilgenommen. An einem Mädelsabend habe ich das Buch „Henriette und der Traumdieb“ von Akram El-Bahay gelesen. Das Buch hat auch bei den Mädelsabend Teilnehmerinnen großes Interesse geweckt und das hat der Autor entdeckt. Daraufhin hat er mich angeschrieben, ob wir nicht gemeinsam Interesse an einer Blogtour hätten.

Ich finde es war eine wirklich schöne Aktion und völlig anders, als alle bisherigen Aktionen, die ich organisiert oder an denen ich teilgenommen habe. Auch merkt man erst, wie viel Arbeit in einer einzelnen Tour steckt, sobald man daran teilgenommen hat. Mit sechs weiteren Bloggerinnen eine Aktion zu organisieren und zu koordinieren, ist auf jeden Fall nicht zu unterschätzen. Der Verlag und gerade der Autor haben sehr viel Engagement gezeigt, wodurch das auch tatsächlich eine gemeinsame Sache gewesen ist. Das hat mir total gut gefallen!

Ansonsten haben sich Kooperationen doch häufiger in Form eines Interviews ergeben. Letztendlich ist es auch eine Ehre, wenn ein Autor sich die Zeit nimmt mit uns Bloggern eine Aktion auf die Beine zu stellen. Jede Aktion benötigt eine gründliche Organisation und viel Zeit (z. B. für das Aufstellen/Beantworten der Interviewfragen, ein Banner muss erstellt werden, eine Vorankündigung muss formuliert werden, usw.). Ich finde es ist nicht selbstverständlich, dass ein Autor sich dafür die Zeit nimmt und deswegen werde ich Kooperationen auch nur in Angriff nehmen, wenn ich selbst genügend Zeit habe. Allein bereits, weil es auch nur fair gegenüber dem Verlag/Autor ist.


Hast du Ideen für Aktionen, die du gerne einmal ins Leben rufen würdest oder mit anderen Bloggern angehen würdest? Was hat dich bislang daran gehindert das Projekt anzugehen? Vielleicht kannst du anderen Teilnehmern einen Tipp geben, wie sie sich motivieren oder die Hürde überwinden können. Schau bei den anderen Bloggern vorbei. Vielleicht kannst du ihnen helfen diese Aktion nun in Angriff zu nehmen. 

Tatsächlich sogar ziemlich viele. In meinem Kopf geistern immer eine Menge Ideen herum und mir reicht es häufig schon in einem Laden eine Kette zu sehen und *schwups* eine neue Idee gesellt sich dazu. Im Alltagsleben entdecke ich immer vieles, bei dem ich mir denke, dass würde sicherlich einen schönen Artikel abgeben. Allerdings frage ich mich dann häufig: Passt es zu einem Bücherblog? Wird das überhaupt Anklang finden? Wie genau möchte ich das aufziehen?

Letztendlich fehlt mir dann auch häufig die Zeit oder meine Idee nimmt bereits einen solchen Umfang ein, dass ich nicht weiß, wo ich anfangen soll sie zu starten, zu erklären und am Ende wird es so ein Knäuel im Kopf, dass ich es auf einen anderen Tag verschiebe.

Hin und wieder wandele ich eine Idee auch in einen Random Post um. Dadurch kann ich daraus eine kleine Aktion starten. Zum Beispiel habe ich euch mal 3 Themen zur Wahl gegeben und voten lassen. Das Ergebnis habe ich hergenommen und etwas Passendes dazu gezeichnet. Auch habe ich einmal ein Zitat als Random Post veröffentlicht. Das wollte ich ebenfalls einmal in eine Aktion umwandeln und regelmäßig organisieren. Am Ende denke ich mir, es wäre sicherlich schön diese Aktionen regelmäßig durchzuführen, andererseits bin ich froh, sie zumindest bereits in Angriff genommen zu haben, wenn auch nur kurz.


Jede Aktion braucht ihre Anlaufzeit, gleichzeitig freut man sich (gerade anfangs) über Teilnehmer. Wie würdest du auf deine Aktion aufmerksam machen? Wie wirbst du deine Aktionsteilnehmer an? Hast du Tipps & Tricks für uns? Wenn jemand dich auf eine Aktion aufmerksam machen will, was sind für dich sogar absolute No Goes?

Jeder, der eine neue Aktion startet, kennt das sicherlich. Man steckt viele Ideen in eine Aktion, sehr viel Mühe es aufzuziehen, es auszuformulieren und es auch fortlaufend zu verbessern. Dann freut man sich natürlich, wenn zu Beginn auch bereits Interesse bei anderen Teilnehmern entsteht. Hier lässt sich aber nur sagen: Geduld haben! Es wird sicherlich bald jemand deine tolle Aktion entdecken und erkennen, was für Mühe du reingesteckt hast. Auch gibt es im Netz immer jemanden, der sich für eine weitere originelle Idee interessiert.

Wenn du jedoch ein wenig darauf aufmerksam machen willst, dann lohnt sich ein klein wenig „Werbung“ auf „Sammelseiten“. Du hast einen Bücherblog? Dann werbe ein wenig auf Lovelybooks in Sammelthreads, auf Wasliestdu, Goodreads oder auf sonstigen Seiten, die dir noch einfallen. Du hast eine Anime Aktion? Dann probiere dich doch ein wenig auf proxer.

Gleichzeitig lohnt es sicher sicherlich auch, Blogger/innen mit gleichen Interessen auf deine neue Aktion anzuschreiben. Auf keinen Fall sollte man nur einen Kommentar irgendwo hinklatschen und schreiben: „Schau doch mal bei meiner neuen Aktion vorbei“. Das ist nichtssagend und gleichzeitig fühlt sich der jeweilige Blogger/die jeweilige Bloggerin als Werbeplattform ein wenig ausgenutzt. Nutz die Chance und suche dir einen Post von ihr/ihm, der dich interessiert, kommentiere ihn ganz normal und hänge einen kleinen Zusatz mit kurzer Erklärung zu deiner neuen Aktion. Das bewirkt wahre Wunder. =)


Was ist für dich ausschlaggebend dafür, dass du öfters an einer Aktion teilzunehmen? Aus welchen Gründen bist du vielleicht sogar aus einer wieder ausgestiegen? Oder weswegen würdest du aufhören regelmäßig an einer Aktion teilzunehmen? 

Auf jeden Fall, dass die Organisation gut ist. Auch finde ich es immer schön, wenn der Organisator selbst fleißig dabei ist und auch bei den Teilnehmerinnen kommentiert. Solange ein schöner Austausch da ist, macht eine Aktion auch gleich viel mehr Spaß.

Aussteigen würde ich, wenn der Post von der Organisatorin unregelmäßig kommt, sie vielleicht sogar fast gar nicht mehr teilnimmt. Das ist aus meiner Sicht immer noch die Höhe, wenn Blogger einen Post erstellen, um an ihrer Aktion teilzunehmen und dann lassen sie ihn ohne Ankündigung mehrere Monate ausfallen. Es ist eine Sache, wenn das ein- oder zweimal passiert. Wir sind auch nur Menschen und vergessen den Post oder haben im Alltag viel Stress, aber wenn das einfach ständig ist, ist das total Schade. Ansonsten bleibe ich den Aktionen meistens treu erhalten und steige immer wieder ein, wenn ich einen passenden Post erstellen kann. ♥


Freie Fragezeit.
Wir haben rund um das Thema „Aktionen/Kooperationen“ noch etwas nicht angesprochen, du hast allerdings noch ein paar Tipps & Tricks, Erfahrungsberichte oder ähnliches im Hinterkopf? Es wurden noch nicht alle Fragen zum Thema geklärt? Du hast noch etwas, was dir zu dem Thema auf der Seele liegt?
Kein Problem! Jetzt hast du Zeit deine Frage zu stellen. =)



Kommentare:

  1. Huhu Leni,
    wie ich gerade bei dir lese, lassen wir uns ähnlich leicht durch die vielen wundervollen Ideen der einzelnen Blogger anstecken. Ganz besonders hat uns beiden scheinbar auch der Dramaabend gefallen.

    Ein sehr guter Tipp von dir war die Seite von Aleshanee. Da gebe ich dir Recht: Überhaupt finde ich ist diese Seite ein sehr guter zentraler Anlaufpunkt für andere Blogger.

    Auch deine anderen Tipps fand ich sehr hilfreich. Ich denke auch, dass viele Verlage von selbst auf Blogger zugehen. Eine Eigenrecherche durch Stöbern auf den Verlagsseiten, aber auch das Abonnieren von Newslettern kann helfen auf solche Aktionen aufmerksam zu werden. Ein Tipp für Facebooknutzer wäre auch, sich als Teilnehmer bei entsprechenden Gruppen einzutragen. Denn schließlich müssen Verlage/Autoren auch erstmal auf einen aufmerksam werden. Auch eine nette, unverbindliche Anfrage kann vielleicht nicht schaden. Was denkst du?

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja,

      der Dramenabend macht doch ein klein wenig süchtig. Es war eine originelle und schöne Idee von Andrea. =) Wir lassen uns beide wirklich schnell anstecken von neuen, wundervollen Ideen anderer Blogger. Dadurch entstehen doch auch jedes Mal unsere eigenen Aktionen. Wir lassen uns von den Ideen der jeweils anderen immer sofort vereinnahmen und dann geht unser Ideenfeuer erst richtig los! =D

      Es freut mich sehr, dass du die Informationen als so hilfreich empfandest. Aleshanee gibt sich mit ihren Übersichten auch immer sehr viel Mühe und ist dabei immer auf dem neuesten Stand. Deswegen finde ich ihre Seite auch immer einen guten Anlaufspunkt.

      Die Idee mit dem Newsletter und der Facebookgruppe, ist sehr gut! Gerade der Newsletter ist ein guter Tipp für diejenigen, die keiner Gruppe beitreten können. Generell sind das beides gute Tipps, um Up-to-date zu bleiben. =))

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
  2. Huhu Leni,
    das ist ja lustig: Auch bei der 14:30 Uhr Frage sind mir als erstes Interviews und Blogtouren eingefallen. Ich finde auch, dass beide Aktionen von dem zeitlichen Aufwand nicht zu unterschätzen sind und dass man auch nicht außer acht lassen sollte, wie viel Zeit die Beantwortung auch für das Gegenüber benötigt. Eine sehr schöne Erfahrung, die ich erst kürzlich in Sachen Interview machen durfte, war die positive Rückmeldung von Audible. Mein Gesprächspartner hat sich da wirklich sehr ins Zeug gelegt. Ich hatte einige Fragen für ihn vorbereitet und er hat sie so ausführlich beantwortet und im Hintergrund noch betriebsintern recherchiert. Das ist nicht selbstverständlich und ich war auch sehr stolz dieses Interview dann letztlich einstellen zu dürfen.
    Zugleich ist ein Interview aber auch eine schöne Möglichkeit für den Gesprächspartner, um sich und seinen Betrieb bzw. sich und sein Buch näher vorzustellen und dem Leser einen kleinen Einblick hinter die Kulissen zu ermöglichen. Die Aktionen haben also für beide Parteien einen Vorteil :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja,

      ich kann mir aber auch sehr gut vorstellen, dass andere Aktionen mit Autoren viel Spaß machen könnte. Bei der Beantwortung der Frage habe ich bereits einige Male darüber nachgedacht, ob es da nicht eine mögliche Aktion gebe. Was sagst du dazu? Würde dir da eine schöne Aktion einfallen?

      Dein Interview mit Audible klingt einfach nur schön. Für solche Erfahrungen bereitet man doch gerne ein Interview vor! Ich finde es auch sehr schön, wenn so eine Aktion auf beiden Seiten anklang nimmt und Spaß daran haben. Wie du es auch bereits gesagt hast. Die Aktionen haben für beide Parteien Vorteile =))

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
    2. Huhu Leni,
      hm... wir könnten uns ja mal gemeinsam was überlegen. Ich mache mir da mal Gedanken. Vielleicht können wir ja gemeinsam etwas in Angriff nehmen. Ich denke auch gerne an unser gemeinsames Interview mit Sven Harder zurück, das wir nach dem Spielebuch an ihn gerichtet haben. Das war auch eine sehr schöne Aktion :o)

      Ich kommentiere jetzt auch mal an dieser Stelle zur 16 Uhr-Antwort: Ich gebe dir vollkommen Recht: Wenn der Organisator selbst mit Freude und Hingabe dabei ist, dann steckt das auch die Teilnehmer an. Ich denke schon, dass ein lieblos gestalteter Text und auch eine vernachlässigte Aktion auf den Leser wirkt. Auch, wenn er das vielleicht gar nicht bewusst wahrnimmt, verliert er durch die nicht vorhandene Motiviation bestimmt selbst bald die Lust an der Teilnahme.

      Löschen
    3. Gerade unsere gemeinsamen Interviews waren immer sehr schön. Auch hat mir unser Bloggerbrunch Special mit Marcus Johanus damals sehr gut gefallen. Mein Gedanke war eben, ob es nicht auch eine Aktion gibt, in der man mit Autoren zusammenarbeiten kann außerhalb eines Interviews/einer Blogtour. (Gerade weil mir nur die zwei Antwortsmöglichkeiten bei der Frage überhaupt eingefallen sind) Ich bin echt gespannt, ob uns dazu etwas einfällt. =))

      Das sehe ich ganz genauso! Das hast du auch schön formuliert. Motivation, genauso auch wie Demotivation ist sehr ansteckend. =)

      Löschen
    4. Ja, das habe ich auch so verstanden. Spontan habe ich da noch keine Idee. Aber ich werde auf jeden Fall mal überlegen. Bestimmt fällt uns da noch was ein :o)

      Löschen
  3. Hey
    Oh du mach bei vielen Aktionen mit. WOW.
    Hast du recht bei den Drama Abend sind echt immer witzig und sehr interessant.

    Die Blogger Brunch Aktion ist meine 5. offizielle Aktion wo ich mit mache. Ich traue mich noch nicht ganz um eine eigene Aktion zu planen oder erstellen. Ich weißt nicht ich glaube ich habe noch wenn Angst davor. Aber ich habe von euch beiden (Tanja und Du) etwas Blut gelegt.

    LG Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,
      ich freue mich so, dass Leni und ich auch ein wenig dazu beigetragen haben, dass du einige Aktionen für dich entdecken konntest. Ganz besonders freue ich mich auch, dass du an unserem Bloggerbrunch teilnimmst.

      Was deine eigene Aktion angeht: Ich denke du solltest es einfach versuchen. Wir gehen auch später noch in einer Frage auf die Bedenken ein, die man beim Erstellen einer Aktion vielleicht haben könnte und sammeln Lösungsvorschläge. Vielleicht hilft dir dieser Punkt da auch noch ein wenig weiter? Ich hoffe es :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Hey Tanja
      Oh das klingt sehr interessant.

      Löschen
    3. Huhu Barbara,

      das kann schon gut sein. *lach* Allerdings finde ich die vielen verschiedenen Aktionen einfach immer so schön. Es macht Spaß und man entdeckt dabei immer etwas Neues für sich. Solange ich Zeit dafür habe, werde ich auch weiterhin gerne an so vielen teilnehmen. =))

      Ich finde es sehr schön, dass der Bloggerbrunch eine weitere Aktion in deinem Bloggergepäck geworden ist. Die Aktion liegt uns sehr am Herzen uns es ist einfach wunderschön, wenn eine weitere Person daran gefallen findet. <3

      Deine Sorge bezüglich einer eigenen Aktion kann ich sehr gut nachvollziehen. Allerdings teile ich auch Tanjas Meinung, dass du es unbedingt versuchen solltest. Wenn du bereits einen ungefähren Plan, ein paar Tipps&Tricks brauchst oder Fragen zum Erstellen deiner Aktion brauchst, kannst du uns auch gerne jederzeit anschreiben und wir werden auf jeden Fall versuchen, dir ein wenig zu helfen oder dir beiseite zu stehen. Wir sind vermutlich noch nicht die "Aktionsprofis", allerdings haben wir doch bereits die ein oder andere Aktion auf die Beine gestellt und können dir mit unseren Erfahrungen vielleicht weiterhelfen. =)

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
  4. Huhu Leni,
    deine Ideen in einen Randompost zu verpacken finde ich sehr gut. Ich denke das ist auch ein Tipp, der (abgewandelt) anderen Lesern helfen kann. Nicht jede Idee muss eine wiederkehrende Aktion werden. Oft ist auch ein Einmalartikel eine nette Idee. Vielleicht fühlt sich sogar der ein oder andere Blogger dadurch gerade zur Teilnahme motiviert, weil nicht die Verpflichtung besteht jede Woche einen neuen Artikel zu schreiben.

    Deiner 15:30 Uhr Antwort habe ich absolut nichts mehr hinzuzufügen. Ich würde sie genau so unterschreiben. Besser könnte man es nicht sagen :o))))))))

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja,

      total schön, dass du meine Random Post-Idee in einen Tipp für andere Leser umwandeln konntest. Ich sehe das auch genauso wie du. Manchmal ist es schön eine Einmalaktion durchzuführen und damit eine schöne Idee umzusetzen. Immerhin muss man nicht jede Aktion auf ewig in die Länge ziehen. Sehr schöner Gedanke von dir! =))

      Dankeschön für die lieben Worte! <3 Freut mich sehr, dass du dich da meiner Meinung anschließen kannst.

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
  5. Hey Leni
    zur der Antwort 15:30 Uhr hast du voll kommen recht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Barbara,
      total klasse, dass du dich mit meiner Antwort auch identifizieren kannst. <3

      Löschen
  6. Huhu,

    Leider bin ich nicht so der Musikfan. Deshalb interessiert mich der Favorit Song nicht so richtig.

    Der Dramaabend ist leider nicht meins, da ich die Serien nicht so gucke.

    TTT mach ich auch total gern mit. Mangas interessieren mich nicht. Mädelsabende bringen mir kaum noch was, da ich Abends meistens eh nicht mehr online bin.

    Also ich find du kannst auch auf einem Bücherblog andere Dinge mache als nur über Bücher zu quatschen. Ich hab ja einen Buch/Serien/Film Blog und habe dennoch meine Themenwoche, wo es oft um ganz andere Dinge geht. Es muss halt nur Anklang finden.

    Das mit der Unergelmäßigkeit mag ich auch nicht so. Das hatte ich das ein oder andere mal und da bin ich dann auch ausgestiegen. Und wenn man auch mal keine Zeit hat kann man ja auch vordartieren. Ist gar kein Problem. Aber eine Regelmäßigkeit sollte schon da sein. Auch was Uhrzeiten angeht. Zumindest wenn eine Aktion eigentlich zu gewissen Zeiten kommen und dann irgendwann plötzlich zu anderen Zeiten. Das kann ein oder zwei mal passieren, aber wenn es öfter passiert geht es mir persönlich auf die Nerven.

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Corly,

      ist ja Schade, dass dich der Favorite Song on Sunday, der Dramenabend und die Manganächte nicht interessieren. Dennoch hat jeder einen eigenen Geschmack, deswegen ist das auch nachvollziehbar. Beim TTT haben wir ja eine ähnliche Meinung. Bei dieser Aktion nehme ich auch gerne teil.

      Wenn du Abends nicht online bist, dann ist das mit dem Mädelsabend natürlich eher unglücklich. Vielleicht ergibt sich in Zukunft ja dennoch noch mal eine Gelegenheit. Allerdings ist das ja auch nicht unsere einzige Aktion. Umso schöner, dass du den Bloggerbrunch für dich entdeckt hast. =))

      Danke für die lieben Worte und die Motivation. Hin und wieder lasse ich auch andere Themen abseits der Bücherwelt mit einfließen und werde einfach weiterhin hoffen, dass diese ebenfalls Anklang finden werden. =)

      Tatsächlich? Das mit den Uhrzeiten ist mir bisher noch nicht so stark aufgefallen. Ist jedoch gut zu wissen, dass auch darauf geachtet wird. Immerhin habe ich auch meine eigenen Aktionen, da ist so ein Hinweis natürlich super!

      Ganz liebe Grüße
      Leni =)

      Löschen
    2. Ja, stimmt. Den Bloggerbrunch mach ich immer gern mit. Früher auch sowas wie Mädelsabend, aber mittlerweile lohnt sich das nicht mehr so.

      Ich achte zumindest auf Uhrzeiten, wenn ich regelmäßig mitmache und plötzlich kommt das nicht pünktlich.

      LG Corly

      Löschen