Folgendes kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren, Amazon und anderen Blogs. Diese Verlinkungen sind freiwillig und der Inhalt meiner Beiträge ist nicht vorgegeben. Ich betreibe diesen Blog privat. Er dient der Unterhaltung und Information über Literatur und keinem kommerziellen Zweck. Die Texte geben meine persönliche und ehrliche Meinung wieder.

**R** „Dark Age 2: Hoffnung“ – von Sabine Schulter

Wie sehr vertraust du deinen Liebsten?



Erscheinungsdatum: 27.06.2019

Verlag: Dark Diamonds

ISBN: 9783551301765

Sprache: Deutsch

Flexibler Einband 316 Seiten

ACHTUNG!! Band 2 der Reihe!





(Rezension könnte Spoiler zu Band 1 enthalten!)

„**Nur Licht wird die Dunkelheit vertreiben**

Nachdem Liz so viel Unerwartetes über ihr eigenes Leben und ihre Fähigkeiten erfahren hat, steht sie regelrecht unter Schock. Auch ihre Gefühle für Nick geraten in diesen Strudel aus Zweifeln und Verwirrung. Fort ist die Sicherheit, die sie einst bei ihm gefunden hat. Doch Liz bleibt kaum Zeit zur Ruhe, denn die Dunklen greifen ununterbrochen die sicher geglaubte Hauptstadt an. Liz muss nicht nur ein mörderisches Komplott aufdecken, das bis in höchste Regierungskreise reicht, sondern sich gleichzeitig Nick und ihrer düsteren Vergangenheit stellen…“


Es ist wieder soweit: Ich darf euch wieder von einem Sabine Schulter Werk vorschwärmen!

Der Auftakt der „Dark Age“-Dilogie hat mir bereits viel Lesefreude bereitet, obwohl ich einiges vorhersehen konnte. Gerade der Prolog hat mir damals viel verraten. In Dark Age 2 sah das Ganze schon ein bisschen anders aus. Zum einen, gab es keinen weiteren Prolog und zum anderen begegnete man in der Fortsetzung vielen Wendungen und Situationen, die einen zu überraschen wussten.

Nach dem letzten Cliffhanger habe ich ein wenig vermutet, dass „Dark Age 2“ mehr Action enthalten würde. Und es gab wirklich eine geniale Spannungsmischung. Die Charaktere haben sich verwickeln lassen in Spionageaktivitäten, epischen Schlachten gegen die „Dunkeln“, aber auch Intrigen und Verrat aus den eigenen Reihen. Wirklich umgehauen haben mich aber schon die Trainingseinheiten der Elite oder die ersten magischen Einsätze von Liz und ihren Freunden.

Mit zu meinen Lieblingsszenen gehört, wie Liz zum ersten Mal ihre magischen Fähigkeiten präsentiert. Sie verteidigt sich mit lang geschulter Magie gegen mehrere ausgebildete Elite-Krieger und das mit verbundenen Augen. Dennoch hieß es, sie wäre „außer Form“. Es war episch!
Da wurde dem Leser erst bewusst, wie mächtig Liz eigentlich ist. Nicht nur dem Leser, sondern auch Nick. Was ihn überhaupt nicht davon abhält seinen ausgeprägten Beschützerinstinkt auch bei Liz auszuleben. Sein Wunsch seine Liebsten, aber auch die Bevölkerung zu beschützen, machen aus ihm einen ausgezeichneten Krieger und liebenswerten Mann.

Nick ist ein bodenständiger, bescheidener und geduldiger Mann. Sein ruhiger Charakter harmoniert unfassbar mit dem liebenswerten, freundlichen und selbstlosen Wesen von Liz. Im ersten Band hat sich Liz und Nicks Beziehung so natürlich, aber auch schnell entwickelt. Durch das Wiedererlangen aller Erinnerungen hat sich Liz zurückgezogen und kämpft von da an mit alten Dämonen. Es gab den Beiden jedoch die Möglichkeit erneut eine Verbindung miteinander aufzubauen, aber langsamerer und auf einer tieferen Ebene – was mir persönlich noch besser gefiel.

Es gab jedoch eine weitere positive Auswirkung, die der Wiedererhalt aller Erinnerungen von Liz mit sich brachte. Man hat all ihre Freunde näher kennenlernen können. Auf diese möchte ich gar nicht zu sehr eingehen, damit ich nicht zu viel vorwegnehmen. Dennoch kann ich sagen, dass sich Sabine Schulters Charaktere glücklich schätzen können, um den Freundeskreis den sie in ihren Geschichten erhalten.


Zusammengefasst kann man sagen, es passiert gefühlt ständig etwas in diesem Band. Ob durch das Einschleichen in feindliche Gebiete, Schlachten mitten auf dem Feld oder beziehungstechnisch zwischen Nick und Liz. Trotzdem lässt Sabine Schulter ihre Charaktere immer wieder zur Ruhe kommen und die Zeit unter Freunden genießen. Dadurch entsteht ein heimeliges Gefühl, das auch den Leser mal durchatmen und entspannen lässt.



( 5 / 5 Dschinn)


♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


P.S. Für  jedes Buch lasse ich mir kleine Extras einfallen, bei einer Reihe erhält allerdings nur der 1. Band eines. (Bis auf kleine Ausnahmen) Ihr wollt euch gerne noch mal das Extra zu dieser Reihe ansehen? Dann schaut doch noch bei der Rezension zu Band 1 vorbei! =))

1 Kommentar:

  1. Hallo Leni :)
    Ich freu mich, dass dir die Reihe insgesamt so gut gefallen hat. Ich fand den zweiten BAnd auch stärker, als den ersten, in dem mir leider doch einige Zeit lang die Spannugn fehlte bzw. der Fokus zu sehr auf den persönlichen Entwicklungen lag, obwohl man ja ahnt, dass es da rundrum eigentlich VIEL mehr gibt ^^
    Das Bild unter deiner ersten Rezension ist wirklich toll, da habe ich grad mal rein geschaut :)
    Ich fand die Reihe jetzt insgesamt auch nicht schlecht, aber von den Büchern, die ich von ihr gelesne habe, haben mir die anderen doch besser gefallen.
    Lg Dana

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.