Folgendes kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren, Amazon und anderen Blogs. Diese Verlinkungen sind freiwillig und der Inhalt meiner Beiträge ist nicht vorgegeben. Ich betreibe diesen Blog privat. Er dient der Unterhaltung und Information über Literatur und keinem kommerziellen Zweck. Die Texte geben meine persönliche und ehrliche Meinung wieder.

Handlettering der Buchblogger ♪ Lettere den Titel deines Halbjahreshighlights 2018 ♪



Hallöchen liebe Leser/innen, ♥

wie zu jedem 15. des Monats, gibt es auch heute wieder einen Beitrag zur Aktion "Handlettering der Buchblogger". Für den Juni haben wir uns ein besonders schönes Lettering-Thema ausgesucht.


Unser Thema lautet:



Lettere den Titel deines Halbjahreshighlights 2018

Mein Lettering:


Ein paar Worte zum Buch:


Worum geht's?

"Willkommen in Cloudburst Falls, dem magischsten Ort in ganz Amerika! Muss man anderswo lange suchen, um einen Troll unter einer Brücke zu finden, so ist es hier ganz einfach, Monster und Magische in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Doch wer über keine magischen Fähigkeiten verfügt, ist in Cloudburst Falls nicht viel wert ... 
Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten - ebenso wie ihre große Liebe."
Quelle: Lovelybooks


Von Jennifer Estep ist dies bereits mein zweites Buch. "Spinnenkuss" habe ich im letzten Jahr gelesen und auch da hatte ich bereits eine schöne Lesezeit, jedoch auch den ein oder anderen Kritikpunkt. In "Black Blade" hatte ich wirklich keinerlei Kritik. Die Protagonistin ist tough, Magie begabt und eine wirklich angenehme, interessante Wegbegleiterin. Cloudburst Falls war als Weltenentwurf super interessant. Es gab Menschen, Magier, Monster und die Honigbier saufende Putzfee, fand ich auch einfach genial. xD 
Ich mochte die Charaktere, das Setting, die Handlung und viele kleine Details. Dieses Buch hat sich den Status als Halbjahreshighlight auf jeden Fall bereits verdient. ♥



Ein paar Worte zum Lettering:

Tatsächlich war mein Lettering wieder eine spontane Idee von mir. Als ich durch die Bücher gegangen bin, die ich bereits im Jahr 2018 gelesen habe und an "Black Blade" hängen blieb, war für mich dieser Entwurf bereits im Kopf. Zwar habe ich mir die Klinge ein wenig anders vorgestellt, aber mit dem Ergebnis bin ich auch recht zufrieden.

Dieses Mal habe ich absichtlich einen kleineren Zettel für mein Lettering hergenommen, um ihn über den Titel auf dem Cover legen zu können. Deswegen gibt es dieses Mal nur ein Mini-Lettering. Ich fand es fast noch schwieriger so kleine Buchstaben zu lettern. Erst recht, wenn sie am Ende wie eine Klinge (=Blade) aussehen sollen. xD

Ich habe mich dieses Mal auch bewusst gegen Farben entschieden. Beim Wort "Black" (=Schwarz) hat sich das so schön angeboten. Kurz habe ich noch überlegt, ob ich die Klinge in Silber lettern soll, aber da es (auch teilweise im Buch) um eine schwarze KLINGE geht, musste die auch schwarz sein.



Das Thema für den nächsten Monat lautet:


Lettere ein Wort, das dir beim Lesen deines aktuellen/letzten Buches ganz besonders gut gefallen hat.

Du hast gerade etwas mehr Zeit zur Hand und total Lust aufs Lettern? Dann kannst du in diesem Monat auch gerne den Lieblingssatz aus deinem aktuellen Buch lettern.


Wir sind schon sehr neugierig auf eure Handetterings und freuen uns über eure Kommentare.

Nun wünschen wir euch ganz viel Spaß!


Herzlichst,
Tanja & Leni


Ihr habt an dieser Aktion teilgenommen? Prima, hier könnt ihr euren Beitrag verlinken:

Kommentare:

  1. Hey :)

    Ich habe auch schon mehrmals darüber nachgedacht, ein Lettering genau so zu gestalten, wie du es getan hast. Finde einfach, dass das super aussieht! Allerdings hatte ich noch nie ein Buch, wo ich es wirklich geschafft hätte, etwas so zu zeichnen, wie ich es mir vorgestellt habe. Aber vielleicht wird es ja noch - irgendwann :).

    Übrigens: Man merkt überhaupt nicht, dass du das Lettering nur so klein gemacht hast. Hättest du es nicht auf das Buch draufgelegt, wäre mir das überhaupt nicht aufgefallen.

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ascari,

      ich bin mir sogar sicher, dass du das schaffen wirst! =) Deine Letterings sehen eh immer so professionell aus. Mir ist die Idee mit dem Schwert wirklich sehr spontan gekommen. Ich freue mich wirklich, dass es dir so gut gefällt. <3

      *lach* Ich finde es immer wieder interessant, wie eine andere Perspektive durch die Fotokamera einen bestimmten Eindruck erwecken kann. Vermutlich hätte ich das Lettering auch für größer gehalten. =D

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
  2. Huhu Leni,
    ich habe dein Lettering gestern schon auf Instagram entdeckt. Deine Umsetzung finde ich sehr genial. Wie du den zweiten Namen zum Dolch geformt hast, gefällt mir richtig gut.

    Ich fand es gerade sehr interessant zu lesen, dass du gar nicht so gerne klein letterst. Bei mir ist es eher umgekehrt. Für diese Aktion verwende ich meist einen DINA4 Bogen, aber ich lettere viel lieber auf kleinen Notizzetteln. Das liegt vielleicht daran, dass mein Lieblingsstift der kleine Brushpen von Tombow ist. In dieser Woche sind auch meine ersten Touch Pens von Pentel bei mir eingezogen, mit denen sich ganz ähnlich lettern lässt. Aber ich denke auch, dass man sich nicht immer nur den bequemen Weg aussuchen (also seine Vorlieben umsetzen) sondern auch mal an Herausforderungen wagen sollte (also auch mal die Dinge ausprobieren sollte, die man eben eigentlich nicht so gerne mag). Denn nur so kann man sich ja auch verbessern und wachsen.

    Zu deinem Buch: Spinnenkuss war ja damals nicht zu 100% mein Buch. Ich habe jetzt schon so oft gehört, dass Black Blade vielen Lesern besser gefallen hat. Ich möchte es unbedingt irgendwann auch mal lesen, um meine Meinung ja vielelicht zu revidieren :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja,

      dein Lettering habe ich auch bereits auf Instagram entdeckt. *schmunzel*
      Vielen Dank für die lieben Worte! <3 Ich freue mich total, dass dir die Umsetzung so gut gefällt. *-*

      Ich würde nciht unbedingt sagen, dass ich nicht gerne kleine lettere. Allerdings finde ich das ein wenig schwieriger, als wenn ich ein großes Lettering mache. Das liegt vor allem auch daran, dass ich keine Brush oder Lettering Stifte verwende. Ich verwende meistens Stabilos, Holzstifte oder meinen Bleistift. Jede Schriftart ist somit durch einen dünnen Stift gezeichnet. Bei großen Letterings ist es einfacher, etwas auszubessern oder zu korrigieren. Bei kleinen Letterings fallen selbst kleine Fehler schneller auf, da ein Strich zu viel oder daneben gleich viel größer wirkt. Auch zeichne ich bei den Letterings immer ein wenig (zum Beispiel ein Schwert =D) und das ist in einer so winzigen Form auch etwas schwieriger. Trotzdem ist es machbar und mit viel Spaß verbunden. =))

      Ich danke dir aber auch für deinen Einblick. Es ist sehr interessant zu lesen, dass du bereits deine eigenen Vorlieben entwickelt hast und gerne zu kleinen Notizzetteln greifst. c:

      Black Blade musst du unbedingt lesen, Tanja! Ich kann mir total gut vorstellen, dass das Buch auch etwas für dich sein könnte. Über Spinnenkuss haben wir uns ja bereits mal unterhalten. Auch ich war nicht zu 100% von der Geschichte überzeugt, auch wenn sie mich immer noch gut unterhalten konnte. Black Blade dagegen, war richtig klasse! =)

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.