Folgendes kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren, Amazon und anderen Blogs. Diese Verlinkungen sind freiwillig und der Inhalt meiner Beiträge ist nicht vorgegeben. Ich betreibe diesen Blog privat. Er dient der Unterhaltung und Information über Literatur und keinem kommerziellen Zweck. Die Texte geben meine persönliche und ehrliche Meinung wieder.

Handlettering der Buchblogger ♪ Lettere einen Titel mit Cover-Bezug ♪




Hallöchen liebe Leser/innen, ♥

pünktlich zur Mitte des September-Monats haben Tanja und ich wieder einen Lettering-Beitrag vorbereitet. Dieses Mal hat mir das Thema besonders viel Spaß gemacht. Hätte ich mehr Zeit gehabt, hätte ich wahrscheinlich eine Masse an Entwürfen dazu gehabt.


Unser Thema lautet:



Lettere ein Buchtitel und nimm dabei Bezug zum Cover


Wie gesagt, hat es mir das Thema dieses Mal besonders angetan. Von mir gibt es daher dieses Mal zwei Entwürfe die ich euch vorstellen möchte.

Mein Lettering #1:




Ein paar Worte zum Lettering:

Bei diesem Lettering habe ich mir das Buch "Simpel" von Marie-Aude Murali ausgesucht. Ich finde gerade in Farbe und mit dem anderen Schriftzug erkennt man meinen Bezug noch etwas mehr.



Worum geht's?

"Das Leben ist ganz einfach furchtbar kompliziert

Der 17-jährige Colbert und sein Bruder Barnabé sind auf der Suche nach einer Wohnung und stellen sich in einer Studenten-WG vor. Grundsätzlich wäre das kein Problem, wenn Barnabé, genannt Simpel, mit seinen 22 Jahren nicht auf der geistigen Entwicklungsstufe eines dreijährigen Kindes stehen würde. Doch die beiden wollen zusammen bleiben, sonst müsste Simpel in ein Heim, und so überzeugen die beiden Brüder die WG-Bewohner, sie aufzunehmen.
Ein lebenskluges, warmherziges und humorvolles Buch, das einfach glücklich macht."
Quelle: Fischer Verlage





Bei diesem Lettering habe ich nicht wirklich viel neu vom Rad erfunden. Der Versuch die Schrift nachzumachen mit etwas mehr Platz und dem Hasen-Teddy als "i" hat mir unfassbar viel Spaß gemacht. Mein eigentliche Idee hat das Gelb drumherum gar nicht beinhaltet. Mein Ursprungsentwurf sah also eigentlich ein bisschen leerer aus. Ich bin mir nicht wirklich sicher, was mir mehr gefällt. Wie seht ihr das?



Mein Lettering #2:




Ein paar Worte zum Lettering:

Mein zweites Lettering nimmt Bezug auf das Buch "Das Blatt des dunklen Herzens" von Karolyn Ciseau. Bei dem Cover hat mir besonders der Bezug zu den Spielkarten sehr gut gefallen. Die Charaktere müssen in einem Spiel mehrere Prüfungen bestehen und werden eingeteilt als Konkurrent Pik oder Karo.


Worum geht's?

"Alle fünfzig Jahre schicken die vier mächtigsten Fürstenhäuser ihre männlichen Erstgeborenen in den Kampf um den Thron von Tenebris. Auch Feyes Zwillingsbruder, der Elfenprinz Kjell, sollte im Spiel der vier Farben antreten. Doch er nimmt sich kurz vor Beginn das Leben. Sein letzter Wille ist, dass Feye an seiner Stelle am Spiel teilnimmt. Feye beugt sich seinem Wunsch; ein Schritt, den sie schon bald bereut. Nicht nur weil im Spiel tödliche Wesen lauern und sie gefährliche Prüfungen bestehen muss, sondern auch weil es immer schwieriger wird, ihre wahre Identität zu verschleiern. Als einer ihrer Konkurrenten – der attraktive Dunkelmagier Ares – Feyes Geheimnis aufdeckt, beginnt ein Kampf, in dem nichts ist, wie es scheint. Und in dem Feyes Gefühle auf eine harte Probe gestellt werden.

Eine starke Heldin in einer fantastischen Welt – spannend und romantisch. "
Quelle: Goodreads

Vom Cover habe ich die Idee der Spielkarte etwas übernommen. Aus dem Herz habe ich jedoch ein Pik-Zeichen gemacht. Ich wollte mich an eine eher altmodische Kalligraphie-Schriftweise probieren. In meinen Augen passt die Schrift sehr gut zu einem klassischen Kartenspiel. Das Ergebnis gefällt mir recht gut, auch wenn der Weg bis dahin ein ziemlicher Handkrampf war. Wahrscheinlich ist es wegen der Schrift am Ende "nur" bei zwei Entwürfen zu diesem Thema geblieben. Ich hatte noch so viele Ideen, aber nach diesem Schriftzug mit den vielen Details tat einfach meine Hand weh. ='D

Die Stifte, die ich verwendet habe für das jeweilige Lettering, könnt ihr auf den Bildern erkennen.

Das Thema für den nächsten Monat lautet:


Verleihe deinem aktuellen Buch mit einem entsprechenden Lettering einen Halloweentouch

Wir sind sehr gespannt darauf, welches Lettering euch zu dem Thema einfällt. Vielleicht hat es euch so kreativ werden lassen oder ihr bekommt durch das Halloween-Thema einen Inspirationsschub.

Na dann wünschen wir euch ganz viel Spaß!


Herzlichst,
Tanja & Leni


Ihr habt an dieser Aktion teilgenommen? Prima, hier könnt ihr euren Beitrag verlinken:

You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

7 Kommentare:

  1. Hallo liebe Leni,
    von deinem ersten geletterten Titel habe ich bislang noch gar nichts gehört. Hast du das Buch selbst auch gelesen?

    Und dann erstmal: Wow! Mit deinem ersten Lettering hast du mich schon regelrecht umgehauen. Ich finde der Teddy ist sowas von megasüß. Auch die etwas aus der Reihe tanzenden Buchstaben gefallen mir total. Ich finde dadurch bekommt das Bild noch etwas leichtes, lockeres. Das scheint sehr gut zur der Story zu passen und auch die Farben sind so schön fröhlich und lebensbejahrend.

    Auch dein zweites Lettering gefällt mir sehr. Die Schriftart war bestimmt nicht ganz so einfach zu lettern, oder? Die Karte passt natürlich perfekt zum Buch.

    Für mich liegt mit dem süßen Hasen und mit den schönen Farben Lettering 1 jedoch um eine Nasenlänge weiter vorne.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja,

      ich habe Simpel bereits gelesen. Auf Lovelybooks kannst du sogar eine Rezension von mir dazu finden: https://www.lovelybooks.de/autor/Marie--Aude-Murail-/Simpel-144437770-w/rezension/1156137707/

      Ich mochte das Buch damals richtig gerne. Sie ist locker-leicht, süß aber auch emotional. Es freut mich auf jeden Fall zu hören, dass es dir der Teddy so angetan hat. =)) Meiner Meinung nach wird auch ein sehr kindlicher Touch mit eingebaut, der sehr gut zu Simpel passt.

      An dem zweiten Lettering saß ich wirklich lange dran. Eigentlich hätte ich um die Karte herum gerne noch ein paar Blumen einmalen wollen. Allerdings hat zu dem Zeitpunkt meine Hand so wehgetan von den Details, so dass ich den Stift weglegen musste. Ich hatte auch ein wenig die Befürchtung, dass ich damit das Gesamtbild etwas zerstöre. Blumen liegen mir nicht wirklich. ='D

      Das Buch "Simpel" solltest du dir unbedingt näher ansehen habe ich so das Gefühl. =D

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
    2. Huhu Leni,
      die Sache mit weiteren Details kenne ich. Man möchte das Lettering nicht zerstören und ist sich nicht sicher, ob es dann besser oder vielleicht schlechter wird. Letztlich lässt man sie dann weg. Ich habe das auch schon mal so gemacht, dass ich das Lettering erstmal so gescannt habe und dann war es ja quasi schon mal "sicher" und dann habe ich weiter experimentiert. Das ist auch eine Möglichkeit. Ohje, da steckt wirklich sehr viel Arbeit und vor allem auch körperliches Engagement drin, wenn dir dann schon die Hand weh tat. Man sieht dem Lettering auf jeden Fall an, dass es viel Mühe gekostet hat. Es ist klasse geworden!

      Die Rezension werde ich mir gleich mal anschauen. Das Buch klingt wirklich richtig gut. Ich finde die Idee mit dem kindlichen Touch sehr gut und auch verdammt gut umgesetzt. <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    3. Huhu Tanja,

      ähnlich bin ich verfahren beim Simpel Lettering. Bevor ich es gelb umrandet habe, musste ich dringend noch ein Bild machen. Hätte ja sein können, dass mir das Gelb nicht gefällt. Was findest du eigentlich besser? Ich finde, das Gelbe gibt dem ganzen noch einen kindlicheren Stil, aber bei dem Anderen könnte auch weniger mehr sein. Da war ich mir wirklich sehr unsicher.

      Den Entwurf vorher einzuscannen ist aber auch eine super Idee. So könnte man den Entwurf auch nochmal ausdrucken und mehrere Versuche starten. Vielen Dank für den Tipp!

      Bin gespannt, ob dich die Rezension zu Simpel ein wenig neugierig machen konnte. ♥

      Ganz liebe Grüße
      Leni =)

      Löschen
  2. Hallo Leni,
    zwei sehr schöne Projekte! Ich mag das zweite fast noch ein wenig lieber, weil ich die Spielkarte auch toll finde und die Schrift ist sooo schön!! :) aber auch der direkte Coverbezug im ersten gefällt mir richtig gut! Ich bin schon gespannt auf die Bilder zum nächstne Motto, für mich wäre das mega schwer :D
    Lg dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Dana,

      vielen Dank für dein Feedback! Ich tendiere tatsächlich auch ein wenig mehr zum zweiten Lettering. Aber aaah, ich freu mich so über deine lieben Worte. Hast du bereits eines der beiden Bücher gelesen?

      Beim nächsten Motto habe ich durchgehend ein paar Spinnenweben oder blutige Buchstaben im Kopf. Bin gespannt, welches Buch dieses Thema treffen wird. xD Vielleicht sehen wir ja trotz des schweren Themas im nächsten Monat einen Entwurf von dir? Ich wäre wirklich sehr neugierig auf deine Ideen. =))

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
    2. Hallo Leni,
      du musst dich ja auch gar nicht zwingend entscheiden und darfst ja auch beide deine Ideen lieben ^^ Verstecken brauchst du sie auf jeden Fall nicht.
      Ich habe bisher kein Buch davon gelsen, Simpel sagte mir auch nicht so viel, das andere habe ich auf jeden Fall schon mal gesehen.

      Puuuuhhh ich weiß nicht, ob ich gleich mit sowas schwerem starten will/werde :D ich habe mir jetzt mal aus der Bibliothek ein paar Bücher zum Handletterin geholt und muss erst mal gucken, wie viel Zeit ich habe, mich damit überhaupt zu befassen ;) Ich werde mir aber auf jeden Fall eure Bilder angucken ^^
      Lg dana

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.