Folgendes kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren, Amazon und anderen Blogs. Diese Verlinkungen sind freiwillig und der Inhalt meiner Beiträge ist nicht vorgegeben. Ich betreibe diesen Blog privat. Er dient der Unterhaltung und Information über Literatur und keinem kommerziellen Zweck. Die Texte geben meine persönliche und ehrliche Meinung wieder.

Monatsrückblick Tanja und Leni Sept 22

 


Hallöchen liebe Leser/innen, ♥

ich überlege mittlerweile jedes Mal, wie ich meinen Monatsrückblick anders beginnen kann, als mit: wow, ist die Zeit schnell vergangen. Doch jedes Mal sitze ich dann vor meinem Bildschirm und denke mir, wow, schon wieder ein Monat vorbei. xD

Der September hielt das ein oder andere Highlight für mich bereit. Ein sehr Großes war auch das Ed Sheeran Konzert. Der Typ kann singen, wobei ich ein wenig traurig war, dass I See Fire nicht kam. Hört ihr seine Lieder? Welches Lied hättet ihr gerne gehört?

Außerdem haben wir für die ganze Familie Rammstein Tickets für die Tour im nächsten Jahr ergattert - unsere Vorfreude ist da! 

Ansonsten habe ich viel Zeit mit der Familie verbracht. Wir waren viel essen und mit Freunden gab es nach langer Zeit wieder eine kleine Hausparty mit Party-Pizza und guter Musik.

Natürlich darf da das Lesen nicht zu kurz kommen. Im September habe ich auch deutlich mehr gelesen, als im Rest des Jahres. *selbst auf die Schulter klopf* Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit Tanjas und meinem Rückblick.

Ganz liebe Grüße

Leni


Tanjas gelesene Bücher im September

Bei „Prison Healer – Die Schattenrebellin“ von Lynette Noni handelt es sich um den zweiten Teil einer Buchreihe. Der Auftakt der Reihe hat mir damals, alleine vom Setting her, unglaublich gut gefallen. Die Protagonistin, Kiva, muss sich als Heilerin in einem der gefährlichsten Gefängnisse von Wenderall durchs Leben schlagen.
Band zwei greift ein völlig anderes Setting auf. Ich war ein wenig skeptisch, ob der zweite Teil mit diesem wirklich starken Auftakt der Reihe würde mithalten könne. Doch das hat er getan. Zum Ende hin legt die Autorin nochmal kräftig nach, was Spannung und Dynamik anbelangt. Sie beendet ihr Buch erneut mit einem richtig fiesen Cliffhanger, der das Warten auf die Fortsetzung nicht gerade leicht macht.


Mit „Dein verrücktes Zeichenbuch – Draw me ... fruity, slimy, shiny, planty“ – von YouTuberin Foxy Draws ist nach längerer Zeit auch endlich mal wieder ein Zeichenbuch bei mir eingetroffen. Das Motto des Buches kann man unter einem Satz zusammenfassen: Kombiniere ein Motiv mit einem Begriff und lass etwas Neues/Verrücktes daraus entstehen. Im Buch befinden sich allerhand Motive (wie z.B. ein Stuhl, eine Katze, ein Haus, Buchstaben u.v.m.) und Begriffe (wie z.B. fruchtig, wie eine Pflanze, schleimig …) Hast du schon mal eine Katze mit einer Grünpflanze kombiniert? Das kann ziemlich cool aussehen ...


„The Boy Who Steals Houses: The Girl Who Steals His Heart“ von von C.G. Drews kam bei  mir als kleines Buchpaket an. Der Verlag hat sich hier sehr viel Mühe gemacht. Ein Schlüssel und ein Waffelrezept waren hier beigefügt und haben schon im Vorfeld neugierig auf die Geschichte gemacht. Ganz klar, dass ich im Rahmen des Lesewochenendes gleich die doppelte Portion Waffelteig zubereiten und das ganze Wochenende über Waffeln essen musste ;o)

„The Boy Who Steals Houses: The Girl Who Steals His Heart“ kam mit einer unglaublich bewegenden Geschichte daher. Es geht um einen obdachlosen Jungen, es geht um Themen, wie Misshandlung, dem alltäglichen Kampf ums reine Überleben, aber auch um Familie und Zusammenhalt. C.G. Drews erzählt von harten Schicksalen. Zugleich würzt sie ihre Geschichte aber auch mit einer ordentlichen Portion Humor und Herzenswärme. 



Bereits die Vortexdilogie von Anna Benning war damals für mich ein kleines Lesehighlight. Es war klar, dass ich den Auftakt der neuen Reihe der Autorin, „Dark Sigils – Was die Magie verlangt", würde lesen müssen. Dass dieser Auftakt meine hohen Erwartungen nochmal um einiges toppen würde, das habe ich nun wirklich nicht erwartet. Das Buch hat es, soviel sei an dieser Stelle schon verraten, in meine Rubrik „Must-Reads“ geschafft.


"Spring Storm – Blühender Verrat" war mein erstes Buch von der Autorin Marie Graßhoff und auch gleich ein absoluter Volltreffer. Die Idee mit der Quellstrahlung und den daraus resultierenden magischen Fähigkeiten, hat mir sehr gefallen. Aber auch der Rest der Geschichte passte einfach für mich. Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung dieser Reihe.



Lenis gelesene Bücher im September


Mit Midnight Chronicles 1 – Schattenblick begann in diesem Monat meine große Midnight Chronicles Sucht. Hier schreiben Laura Kneidl und Bianca Iosivoni zusammen an einer Reihe über Geister-, Vampir- und Hexenjäger. Auch gibt es einige Mythengestalten, die interessant zu entdecken waren.


Midnight Chronicles 2 – Blutmagie war mein Lieblingsband der Reihe. Es war durchweg spannend, die zwei Hauptcharaktere total sympathisch und es ging viel darum alte Wunden zu kitten. Emotional hat es mich am meisten mitgerissen.


Mir gefiel die Reihe bereits so gut, dass gleich Midnight Chronicles 3 – Dunkelsplitter hermusste. Mit den Bandwechseln stehen auch mal andere Charaktere im Fokus. Doch hier ging es weiter mit Roxys und Shaws Abenteuer, die innerhalb 449 Tagen 449 Seelen zurück in die Unterwelt bringen wollen. 


Midnight Chronicles 4 – Seelenband setzt den Fokus auf Ella und Wayne, die versuchen in die Geisterwelt zu kommen. Mir hat insbesondere die Erkundung der Fantasy-Welt gefallen. Wirklich unglaublich, was für Details sich die Autoren ausgedacht haben. Hiernach waren es nur noch 2 Bände und die habe ich einfach direkt beide bestellt. Dass ich die Reihe schnell beenden möchte, ist bereits vorhersehbar. 


Bianca Iosivonis Anteil an der Reihe ging mit Midnight Chronicles 5 – Todeshauch zu Ende. Man hat bereits gemerkt, dass es Finale-Anzeichen hatte. Entsprechend spannend ging dieser Band voran und überlasst den Leser mit einem spannenden Cliffhanger. 


Letztendlich musste ich auch noch Midnight Chronicles 6 – Nachtschwur lesen. Um ehrlich zu sein, bin ich selbst ein wenig überrascht, wie schnell ich die Reihe gelesen habe. Es kommt mir auch gar nicht so vor, als hätte ich „nur“ einen Monat an dieser Reihe gelesen. Die Geschichte hat mich in eine andere Welt gelockt und hat absolut grandios geendet. 

Ich hatte das große Glück Die Saphirkrone von Jennifer Estep bereits vorablesen zu dürfen. Der Roman ist jetzt Ende des Monats erschienen und mir juckts bereits in den Fingern die Fortsetzung zu lesen. Meine Empfehlung wäre es hier jedoch für jeden Leser erst die Splitterkronen-Reihe zu lesen, da die Saphirkrone in der gleichen Welt spielt und ein paar essenzielle Details spoilert.


Meine Meinung zu Dark Sigils – Was die Magie verlangt war sehr gespalten. Der Weltenentwurf, der Schreibstil, das Grundsetting haben mir so gut gefallen. Doch nahm der Fokus auf die Liebesgeschichte im Storyverlauf immer weiter zu und die fand ich leider wenig nachvollziehbar. Von den Folgebänden werde ich mir noch einige Rezensionen durchlesen bevor ich entscheide, ob ich weiterlesen mag. Bis dahin sind das Cover und der farbige Buchschnitt aber ein absoluter Hingucker in meinem Buchregal.


Auch bei Blessed & Broken war ich geteilter Meinung. Auch hier haben mir die Magie und Fantasy-Elemente zugesagt. Doch konnte mich der Schreibstil nicht emotional einbinden und es gab die ein oder andere Länge. Für Zwischendurch würde ich das Buch aber definitiv empfehlen.




Lieblingsbuch:

Tanja's Favorit war: 

Dark Sigils – Was die Magie verlangt“ wusste mich von der Storyline, von den Figuren und vom Setting her auf ganzer Linie zu überzeugen. Anna Benning hat in diesem Buch allerhand Fragen aufgeworfen, die zum Miträtseln eingeladen haben. Meine Sorge, dass die Autorin hier vielleicht an der ein oder anderen Stelle den Überblick verlieren könnte, blieb unbegründet. Die Geschichte war von vorne bis hinten gut durchdacht und durchweg spannend und actionreich.

The Boy Who Steals Houses: The Girl Who Steals His Heart“ war für mich eine kleine Überraschung in diesem Monat. Ich habe zwar eine süße Geschichte erwartet, doch bekommen habe ich noch viel mehr. Die Kombination von schweren Themen, liebenswerten Figuren und einer guten Portion Humor und Herzenswärme hat mir hier unheimlich gut gefallen.  


Leni's Lieblingsbuch war: 

In “Die Saphirkrone” findet man alles, was das Fantasy-Herz höher schlagen lässt. Tolle Charaktere, Magie, eine Spionin als Protagonistin, ein hohes Spannungslevel und Gargoylen als Herzensbegleiter. 

Dass mich die Midnight Chronicles stark überzeugt haben, sieht man meinem Rückblick wahrscheinlich an. So viel habe ich lange nicht mehr in einem Monat geschafft. Im zweiten Band waren Cain und Warden mit meine Lieblinge, die eine tolle Geschichte und spannende Abenteuer liefern.


Lieblingscover: 


Tanja möchte heute das Cover von „Dark Sigils – Was die Magie verlangt“ zum Lieblingscover küren. Ich mochte die Kombination von Blau- und Goldtönen. Aber auch das Motiv gefällt mir  unglaublich gut. Unten erkennt man ein wenig „die Spiegelstadt“ den Mirror. Die Risse, die sich über das Cover verteilen fügen sich perfekt ins Motiv ein. Dazu oben, im Fokus, der Frauenkopf ... Diese Kombination hat was, findet ihr nicht?




Bei Leni gewinnt die komplette Aufmachung von Dark Sigils. Ich bin eh ein kleines Werbeopfer, wenn es um farbige Buchschnitte geht. Das Cover, die kleine Sigil-Abbildung und die goldenen Elemente sind in Kombi mit der abgebildeten Protagonistin ein voller Hingucker. Das Buch sieht einfach klasse im Regal aus! Auch innendrin gibt es einige Illustrationen. Einfach toll gemacht. ♥



Lieblingscharakter:

Tanjas Lieblingsfiguren waren in diesem Monat der Kater Bob aus „Spring Storm“ und Caldon aus „Prison Healer – Die Schattenrebellin“.

Auf Bobs Fell wachsen überall Blüten und Blätter. Ich fand es schön, dass Cora in ihm so einen treuen Freund gefunden hat, der stets an ihrer Seite erscheint, wenn sie jemanden benötigt.

Caldon, der Cousin von Jaren, war mir vom ersten Moment an mit seiner frechen und selbstbewussten Art sympathisch. Dass die Frauen ihm reihenweise zu Füßen liegen, ist bei seiner charmanten Art vermutlich nicht verwunderlich. Doch Caldon kann auch anders. So bietet er z.B. der durchtriebenen Kiva die Stirn. Ich hatte eine Menge Spaß daran, die Erlebnisse der beiden Charaktere im Buch zu verfolgen.



Einen Lieblingscharakter zu nennen, fand Leni in diesem Monat gar nicht so leicht. Mit kleinem Vorsprung würde ich jetzt einfach Grimmley den Gargoyle aus „Die Saphirkrone“ nennen. Er ist absolut loyal, immer an der Seite der Protagonistin und unterstützt sie auch in vielen, kleinen Momenten mit den richtigen Worten. Ihn muss man einfach ins Herz schließen.




Lieblingswelt:

Tanja hat sich in diesem Monat in allen gelesenen Büchern sehr wohl gefühlt. Ich kann gar nicht sagen, welches Setting mir hier am besten gefallen hat. Wenn ich mich jetzt spontan entscheiden müsste, dann würde ich vielleicht das Haus der De Laineys aus „The boy who steals houses – the Girl who steals his heart“ wählen. Hier ist (wenn ich mich mit den sieben Familienmitgliedern nicht verzählt habe) einfach immer etwas los. Überall liegt etwas herum, ständig passiert etwas. Auch wenn es oft viel Gezetere und Gestreite gibt, so ist letztlich doch jeder für den anderen da. Eine sehr sympathische Großfamilie und eine herzerwärmende Geschichte.

 


Leni war begeistert von der Welt aus Dark Sigils. Zwar hatte ich die ein oder andere Kritik an diesem Buch, aber die Welt ist definitiv ein leuchtendes Pro. Die magischen Elemente sind unfassbar gut ausgearbeitet und in der Welt integriert. Bei der Spiegelwelt hatte ich direkt Bilder vor Augen. Hier wollte ich jedes Detail erkunden.




Lieblingstitel: 


Tanja gefiel im September der Buchtitel „The boy who steals houses – the Girl who steals his heart“ am besten. Das lag vermutlich daran, dass mich dieser Titel von der ersten Minute an unglaublich neugierig gemacht hat. Wie kann man bitte schön ein Haus stehlen und warum sollte man das tun? Und was hat es mit diesem mysteriösen Mädchen zu tun, das scheinbar eine große Rolle in der Geschichte spielen wird?




Leni war sehr überzeugt von einigen Buchtiteln. In diesem Monat hat sie einige Geschichten gelesen, die wunderbar mit dem Titel zusammengepasst haben – was einfach immer grandios ist! Doch Blessed & Broken ist ein wenig in Führung gegangen. Hier musste sie direkt hinterfragen, wie die zwei Beschreibungen (dt. gesegnet & gebrochen) zusammenpassen. 



Leseplanung für den September:

Tanja wollte im September diese Bücher lesen:

Das hat auch geklappt.


Im September wollte Leni dieses Buch lesen:

Das Buch hat sie auch durchgesuchtet! Die Vorfreude auf die Fortsetzung ist bereits da =)


Lesevorsatz für den Oktober:

Tanja möchte im Oktober gerne Eine Weihnachtsmaus namens Miika und Lupis Noctis lesen.


Für den Oktober hat Leni einige Pläne:


Unsere geplanten Aktionen für den Oktober:

Unser düsteres Quartal im Bereich Handlettering der Buchblogger geht weiter. Passend zur aktuellen Jahreszeit, wollen wir mit euch im Oktober zu folgendem Thema lettern: Lettere etwas zum Thema Bücher und gib dem Lettering einen Halloween Touch durch Schatten-Elemente.

Auch ist es wieder Zeit für eine Runde Empfehlungen zur aktuellen Jahreszeit. Im Oktober wollen wir mit euch Lesetipps für den Herbst sammeln und sind schon ganz gespannt auf eure Beiträge. 

Lasst uns ein wenig in den Kommentaren plaudern:

Welche Bücher aus unserem Monatsrückblick habt ihr bereits gelesen oder schon im Blick?
Wie war euer Lesemonat September?

Hinterlasst uns gerne in den Kommentaren einen Link zu eurem Rückblick. ♥


11 Kommentare:

  1. Hallo Leni, :)
    ich sitze auch jeden Monat so davor. :D Der September ist aber auch gerast.
    Ed Sheeran höre ich auch sehr gerne. Ich liebe ja „Perfect“. <3

    Wow, da hast du ja wirklich einiges gelesen.
    Und du hast mich jetzt auch richtig neugierig auf „Midnight Chronicles“ gemacht. Gesehen habe ich die Bücher schon, aber bisher nicht weiter damit beschäftigt. Jetzt möchte ich sie am liebsten auch lesen.^^

    Ich wünsche dir einen wundervollen Oktober! :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Marina,

      ich musste so schmunzeln darüber, dass es wohl echt vielen Bloggern so geht. Ich finde, durch die regelmäßigen Beiträge hier, merkt man noch ein Stückchen mehr, wie die Zeit rast. =)

      Perfect ist ein wirklich schönes Lied von ihm. <3 Das hat er tatsächlich auch Live gespielt und das kam damals in meine Instagram Story. =D

      Ich freu mich ja so, dass ich dich auf die Midnight Chronicles neugierig machen konnte. Die Reihe fand ich wirklich total gut und da muss ich auch echt Schwärmen drüber! =D

      Ich wünsche dir ebenfalls einen wundervollen Oktober. <3

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
  2. Hallo Leni

    Wahnsinn, wie viele Bücher du in diesem Monat geschafft hast. Aber ich kenne das. Wenn man eine gute Reihe gefunden hat, ist es schwer sie aus der Hand zu legen. :-) Ich habe diesen Monat die ersten drei Romane von: „Das Reich der sieben Höfe gelesen“ und bin gerade im dritten Teil von „Die Poseidon Tribunale“ versunken. :-) Aber bald schon werde ich die Bücher wieder auf die Seite legen und meinen nächsten Roman beginnen. :-) Noch einen guten Tipp für mich, bevor ich wieder in meine Märchenwelt versinken? :-))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jacqueline,

      ich war selbst total positiv überrascht. So viele Bücher, wie in diesem Monat, habe ich schon lange nicht mehr geschafft. Die Midnight Chronicles haben mich aber wirklich mitgerissen. =')

      Oooooh, das Reich der sieben Höfe habe ich geliebt. Die Reihe habe ich damals auf Englisch begonnen und auch immer den aktuellsten Band ergattert. Monate später war der Hype um die Romane dann auch in Deutschland. <3 Wie hat dir die Reihe gefallen?

      In welche Richtung wird dein neuer Roman gehen? Bzw. weißt du schon, welches Märchen du in den Fokus nehmen möchtest?

      Löschen
  3. Schönen guten Morgen!

    Da hattest du ja einen sehr erlebnisreichen September :) Auf dem Ed Sheeran Konzert waren ja anscheinend einige, das hab ich desöfteren in den Monatsrückblicken gelesen! Ich bin ja kein so großer Fan von Konzerten, kann mir aber gut vorstellen, dass die Stimmung und die Atmosphäre einen großartigen Abend zaubern. Dass I see fire nicht gespielt wurde ist ja echt schade, das mag ich am liebsten <3

    Gelesen hast du ja echt viel und so wie es aussieht hat dir die Midnight Chronicles Reihe ja auch richtig viel Spaß gemacht :D Von Laura Kneidl kenne ich einige Bücher, die fand ich auch toll, aber diese Art von Mischung aus Fantasy und Romantik mag ich zurzeit nicht so gerne. Wobei ich jetzt natürlich nicht weiß, ob das in der Reihe auch so ist.
    Interessant, dass Dark Sigils bei euch beiden ja doch unterschiedlich angekommen ist. Mich hatte Tanja jetzt neugierig gemacht, aber wenn der Fokus hier auf die Liebesgeschichte einschwenkt ist es eher nichts für mich.

    Ich hab auch wieder richtig viel Lesen können - trotz der vielen Arbeit, aber ich hab jede freie Stunde für Ruhe und Lesen genutzt :D Und bis auf eins waren auch nur tolle Bücher dabei!

    Ich wünsch dir einen wunderschönen Oktober!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Lesemonat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Aleshanee,

      meine Instagram Story war auch ziemlich voll mit Ed Sheeran Konzertbesuchern. =D Aber das hat sich auch total gelohnt. Er hat wirklich einige schöne Lieder und singt sie Live absolut grandios. <3

      Die Midnight Chronicles gehen definitiv in die Romantasy-Richtung. Wenn du da gerade weniger Lust drauf hast, solltest du die Reihe noch etwas aus deinem Fokus schieben. Aber, wenn du mal wieder etwas in die Richtung lesen magst... die hier suchtet man echt weg. =D
      Auf deine Meinung zu Dark Sigils wäre ich wirklich sehr neugierig. Der Weltenentwurf und das Magische sind in dem Buch sehr gut gemacht. Für mich hätte die Liebesgeschichte aber (zumindest noch nicht im 1. Band) weggelassen werden können - und ich mag Lovestories in Büchern eigentlich echt gerne!

      Das hört sich nach einem wundervollen Lesemonat bei dir an. Ich drücke die Daumen, dass im Oktober genauso viele, tolle Geschichten dabei sind. <3

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
  4. Hallo Leni,

    da hattest du ja einen tollen September und ich kann das sehr gut nachvollziehen mit den Beitragsanfang. :D Aber es kommt meistens dasselbe wie immer bei heraus. :o

    Ed Sheeran ist nicht so ganz meine Musik, genauso wenig wie Rammstein! Aber schön, wenn es dir gefallen hat! :-) Ich höre eher elektronische Musik oder halt auch immer noch gerne 90er. :o Die Musik von heute ist nicht so ganz meins.

    Im September hat mich Dank Sebastian Fitzek auch wieder die Leselust gepackt. :-) Ich habe mit "Playlist" begonnen und bin regelmäßig am lesen. Passt ja auch super zur aktuellen Spookie Lesechallange von einem Blogger. ;-)

    [url=http://lissyslounge.de/2022/09/30/monatsrueckblick-september/]Hier[/url] gelangst du zu meinem Monatsrückblick September.

    Hab einen tollen Oktober!

    Liebe Grüße
    Lissy.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lissy,

      bei dir habe ich gesehen, dass du mit einer Wetterbeschreibung begonnen hast. Vielleicht probiere ich mich mal an den Monatsrückblick-Start. =D Das war gute Inspiration!

      Die 90er mag ich auch wirklich sehr gerne. Rammstein ist auch irgendwie eine Nische. Entweder liebt man sie oder man hört sie gar nicht gern. =D

      Dein Buch im September sind auf jeden Fall sehr passend zur aktuellen Jahreszeit, zum Wetter und zur Vor-Halloween-Season. Schön, dass dich Fitzeks Roman so packen konnte.

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
  5. Hey Leni,

    ja, die Zeit rennt wie immer. :D
    I see fire mag ich auch gerne, finde generell die älteren Songs von Ed Sheeren gut.

    Und wow, eine ganze Reihe in einem Monat lesen schafft nicht jeder.

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Alica,

      und wie oder? =D
      Ed Sheeran hat einige tolle Songs. Insbesondere die Instrumentalen mag ich immer sehr gerne.

      Ich bin mir nicht sicher, ob ich das schon jemals geschafft habe. xD Die Reihe hat mich wirklich abgeholt. <3

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
  6. Huhu Dana,

    ich bin so beruhigt, dass es nicht nur mir beim Monatsrückblick so geht. Unfassbar wie schnell ein Monat vergeht. Durchs Bloggen fällt mir das viel stärker auf. o:
    Ed Sheeran hat wirklich eine riesen Auswahl an Songs. Am Anfang meinte ich noch so, auf die 3 Lieder, die ich kenn, warte ich gespannt. Am Ende kannte ich doch irgendwie 8 oder 9 der gespielten Songs... und mochte sie auch sehr. xD Irgendwie verpeilt man doch mal schnell, welche Lieder man so kennt, gerade bei den typischen Radio-Sängern.

    Inhaliert ist eine seeeehr passende Beschreibung. Insbesondere mit den Midnight Chronicles habe ich gefühlt eine kleine Lesesucht im September gehabt.
    Gehe mit eurer Meinung zu Dark Sigils übrigens absolut mit. Meinetwegen hätte es da keine Liebesgeschichte benötigt. Oder zumindest noch nicht in diesem Band. Irgendwie war mir die viel zu schnell da. Trotzdem möchte ich die Reihe noch weiterverfolgen. Ich weiß noch, dass mir Vortex von Band zu Band auch mehr gefallen hat. Da setze ich bei Dark Sigils auch ein wenig drauf. =)

    Mit Zwillingskrone bin ich mittlerweile durch. Absolute Leseempfehlung meinerseits! =D

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.