Folgendes kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren, Amazon und anderen Blogs. Diese Verlinkungen sind freiwillig und der Inhalt meiner Beiträge ist nicht vorgegeben. Ich betreibe diesen Blog privat. Er dient der Unterhaltung und Information über Literatur und keinem kommerziellen Zweck. Die Texte geben meine persönliche und ehrliche Meinung wieder.

Monatsrückblick Tanja und Leni Dezember 18



Hallöchen liebe Leser/innen, ♥

ein weiterer ereignisreicher Monat im Jahr 2018 und somit auch der letzte Monat in diesem Jahr ist um. Ich hoffe, dass ihr alle eine entspannte Weihnachtszeit zu Hause bei eurer Familie oder zusammen mit euren Liebsten feiern konntet. Dieses Weihnachten habe ich gefühlt, jeden Weihnachtstag an einem anderen Ort verbracht. Für ein paar Tage war ich in Mailand, danach habe ich mit meiner Familie gefeiert und am 26. bin ich nach Berlin zur Großfamilie gereist.

Bis dahin gab es viel auf Arbeit zu tun und auch für die Uni musste ich an dem ein oder anderen Bericht noch weiter schreiben. Dementsprechend haben die vielen Reisen und die Zeit mit der Familie deutlich gut getan, um ein wenig herunterzukommen.

Darunter hat mein Lesepensum jedoch gewaltig gelitten. So wenig, wie im Dezember habe ich bisher noch keinen Monat gelesen, seitdem ich meinen Blog gestartet habe. Dafür sind ein paar tolle Aktionen auf dem Blog online gegangen in diesem Monat.

Ein besonderes Highlight war für mich das Nikolauswichteln zusammen mit Tanja und den vielen Teilnehmerinnen. In diesem Jahr hatte ich wieder ein zuckersüßes Paket von meiner Wichtelmama und da möchte ich mich an dieser Stelle nochmal herzlich bei ihr bedanken. ♥

Passend zum Weihnachtstheme gab es dieses Mal auch einen Mädelsabend, sowie eine sehr weihnachtliche Handletteringrunde. Ich hoffe, dass ich euch im nächsten Monat wieder mehr Rezensionen und mehr gelesene Bücher bieten kann. Bis dahin wünsche ich euch allen jedoch erst mal einen guten Rutsch ins Jahr 2019.

Ganz liebe Grüße
Leni ♥


♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Tanjas gelesene Bücher im Dezember:



Nachdem mir Vivka von A Winterstory und Tanja von Weinlachgummis Naschtüte ein wenig von Skye Warrens Buchreihe Endgame vorgeschärmt haben, war mir ziemlich schnell klar, dass es sich um ein Dark-Romance-Buch ganz nach meinem Geschmack handeln könnte. Nicht allzu hart und zugleich mit einer sehr interessanten Story versehen. Kurzerhand wollte ich Endgame – Buch eins: Der Bauer von Skye Warren unbedingt lesen.




Der erste Band der Endgame-Reihe hat mir unglaublich gut gefallen. Ich fand Avery und Gabriel sehr interessant und die Geschichte nicht nur sehr spannend sondern auch gut durchdacht. Ich war froh, dass ich sofort mit Endgame – Buch zwei: Der Springer von Skye Warren starten konnte.



Band 1 und 2 von Endgame haben mir unheimlich gut gefallen. Ich war überzeugt, dass auch der Abschlussband Endgame – Buch drei: Der Turm von Skye Warren meinen hohen Erwartungen würde standhalten können. Ich wurde nicht enttäuscht. Für mich eine sehr gute Reihe, die ich nur weiterempfehlen kann.


Was Humor in Büchern angeht, bin ich manchmal doch recht kritisch. Dennoch war ich so neugierig, als ich von One more Chance von Vi Keeland und Penelope Ward hörte. Vi Keeland hatte schon seit geraumer Zeit meine Neugierde geweckt. Als ich hörte, dass in ihrem neuen Roman ein zuckersüßer Ziegenbock eine Nebenrolle belegen würde, war es um mich geschehen. Dieses Buch wird nicht mein letztes von der Autorin/den Autorinnen gewesen sein. Auch hier kann ich nur eine volle Leseempfehlung aussprechen.




Weihnachten wird wunderbar von Lucie Castel war hingegen eine Geschichte, in der mich der Humor nicht immer abgeholt hat. Auch wurde ich mit der Protagonistin einfach nicht richtig warm. Dennoch hat mir die Geschichte eine gute Portion Vorweihnachtsstimmung vermittelt.





Mit dem Hörbuch Das Leben fällt wohin es will von Petra Hülsmann konnte ich endlich mal einen Beitrag zum Thema Vorsätze in 2018 leisten. Mein Plan war öfters mal eine Hörbuchrezension auf meinem Blog einzustellen. Ich bin ein wenig gescheitert, aber eben auch nicht vollkommen. Dieses Hörbuch hat mir gezeigt, dass eine gute Sprecherin in der Lage ist alles und noch viel mehr aus einer Geschichte herauszuholen. Nana Spier hat mir mit ihrer Stimme die Feiertage absolut versüßt.




Auf das neue Buch von Sarah J. Maas Catwoman – Diebin von Gotham City war ich schon sehr gespannt. Ich finde, dass die Autorin die düstere Stimmung, die in Gotham City herrscht, gut aufgefangen hat. Auch fand ich die Charaktere gut umgesetzt. Ganz besonders Poison Ivy hat es mir in diesem Buch angetan.



Ich habe mittlerweile alle Känguru-Bücher von Marc-Uwe Kling gelesen. Mein Favorit bleibt Teil 1, bei dem ich stellenweise vor Lachen Tränen in den Augen hatte. Teil 2 und 3 hingegen haben dann, was Ideen, Humor und Umsetzung angeht, immer mehr nachgelassen. Umso neugieriger war ich auf Die Känguru-Apokryphen den Abschlussband der Reihe. Leider gab es auch hier nur sehr vereinzelt Geschichten mit guten Pointen.



♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Lenis gelesene Bücher im Dezember:



Vereinte Welten – Der Auserwählte war mein erster Roman von Anke Becker. In einer Beschreibung zum Buch von der Autorin habe ich gelesen, dass in dieser Geschichte das vorherrschende Frauen- und Männerbild verkehrt dargestellt wird, ohne diese zu spiegeln. In Kombination mit einer interessanten Sci-Fi-Handlung konnte ich diesem Buch nicht widerstehen.



Scythe 2 – Der Zorn der Gerechten ist die Fortsetzung einer der spannendsten Geschichten, die ich bisher zwischen den Fingern halten durfte. Der 2. Band liefert jedoch einige Längen, sodass ich gegen Ende immer mehr quergelesen habe, um den Wälzer „hinter mich zu bringen“, was ich echt Schade fand. Aktuell überlege ich, ob ich den Abschluss noch lesen möchte oder die Reihe unbeendet lasse.



Alice im Zombieland wollte ich bereits seit einer halben Ewigkeit lesen. Ich habe aber auch schnell gemerkt, dass ich Zombies selbst in Büchern furchtbar gruselig finde. Die Geschichte konnte mich trotzdem gut unterhalten, auch wenn das Buch im Laufe die ein oder andere Länge hatte.





♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Lieblingsbuch:

Tanja's Favorit war: 


An diesem Buch gefiel mir einfach alles. Mein Herz habe ich jedoch an den Ziegenbock Pixie verloren <3

Dieses Buch hat die Endgame-Reihe nur um eine Nasenlänge geschlagen. Ich möchte betonen, dass Engame Band 1 – 3 mir in diesem Monat unglaublich gut gefallen hat. Ich war ein wenig traurig, als die Geschichte dann „schon“ zu Ende war.

Leni's Lieblingsbuch war: 


Ich fand es total genial, wie Anke Becker typische Männer-Frauen-Klischees gedreht und somit neu entworfen hat. Die Welt ein wenig zu drehen und dies mit einem spannenden Abenteuer auf fernen Planeten zu kombinieren, ist faszinierend zu verfolgen. Ich freue mich bereits sehr auf die Fortsetzung. 


♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Lieblingscover: 

Tanja mochte im Dezember am Liebsten das Cover von Die Känguru-Apokryphen von Marc-Uwe Kling. Ich finde die Zeichnung vom Känguru so verdammt gut gelungen. Auch die Farbauswahl sieht einfach nur genial aus. Im Original ist das Cover übrigens sogar noch hübscher <3


Leni hat das Cover von Alice im Zombieland total angesprochen. Der düstere Stil gibt selbst dem märchenhaften Ballkleid einen Goth-Touch und spiegelt die Mischung aus Märchen und Grusel wieder, die man auch im Buch antrifft. 



♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Lieblingscharakter:



Tanja hat sich ja ein klein wenig in Pixie aus dem Buch One More Chance verliebt. Der Ziegenbock war so megasüß. Immer wenn er sich aufgeregt hat ist er in Ohnmacht gefallen. Da er zusätzlich auch blind war, ist er gelegentlich auch gegen Gegenstände gelaufen. Diesen Ziegenbock muss man einfach ins Herz schließen.







Leni konnte sich mit Kat aus Alice im Zombieland total anfreunden. Für Alice stellt sie nachdem sie ihre Familie in einem Unfall verliert, die erste und später auch wichtigste Freundin dar. Kat bietet einen so trockenen Humor, unfassbar viel Loyalität und ein gutes Herz. Bei ihr befindet sich Alice immer in guten Händen. 





♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Lieblingswelt:



Tanja hat es am besten in Gotham City aus Catwoman – Diebin von Gotham City gefallen. Nicht, dass ich gerne in dieser Stadt leben würde. Es wäre mir hier viel zu gefährlich. Als Lesesetting war es hier allerdings genau richtig: Schön düster mit vielen interessante Schurken und Helden. Ich habe mich beim Lesen direkt nach Gotham City versetzt gefühlt.







Leni war diesen Monat am liebsten in Scythe 2 – Der Zorn der Gerechten unterwegs. Auch wenn der 2. Band etwas enttäuschend und mit einigen Längen war, so ist der Weltenentwurf einfach weiterhin genial. Neal Schustermann baut die Welt unterm Scythetum und dem Thunderhead immer weiter aus und entwickelt eine völlig neue Gesellschaft, die man durchgehend erkunden möchte. 




♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Lieblingstitel: 


Tanja gefiel der Buchtitel Das Leben fällt wohin es will sehr. Ich finde dieser Titel ist so wahr. Ich denke nicht, dass man vorherbestimmen kann, welchen Weg das Schicksal nimmt. Oft versucht man sein Leben mit Entscheidungen zu beeinflussen. Man fühlt sich dann vielleicht sogar für einen kleinen Moment sicher. Aber letztlich passieren dann doch immer wieder Dinge, die man so nicht erwartet hätte.





Lenis liebster Buchtitel im Dezember war Alice im Zombieland. Im Endeffekt ist es auch der Titel der mich angesprochen und dazu verführt hat, das Buch zu lesen. Besser und knapper hätte man den Inhalt des Buches auch nicht zusammenfassen können. =)




♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Tanja wollte im Dezember folgende Bücher lesen: 


Diesen Vorsatz konnte sie auch umsetzen :o)


Im Dezember wollte Leni diese Bücher lesen: 


Gelesen hat sie: 
Beides, yippie! 


♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Den Januar 2019 möchte Tanja mit folgenden Büchern starten: 



Zum Start des Jahres 2019 möchte Leni folgenden Bücher lesen:



♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Unsere geplanten Aktionen für den Januar:

Im Januar wollen wir wieder gemeinsam mit allen Buchbloggern, die Lust haben unsere Aktion zu begleiten, Lesern und Leserinnen eine schöne Winterleseliste präsentieren. Wir freuen auf eure Empfehlungen bei der Aktion „Buchblogger empfehlen dir ihr Lieblingsbuch für den Winter“.

Auch im Januar 2019 wollen wir wieder gemeinsam mit euch lettern. Beim Handlettering der Buchblogger heißt es in diesem Monat: Lettere einen Blogheader.

Natürlich werfen Tanja und ich auch wieder für euch einen kleinen Blick in die Neuerscheinungen der Bücher für den Folgemonat Februar. 


All unseren Lesern wünschen wir mit diesem Monatsrückblick einen guten und vor allem gesunden Start in das neue Jahr. Wir wünschen euch nur die spannendsten und romantischten Geschichten auf dem Lesestapel. 

Tanja und ich möchten uns an dieser Stelle noch einmal herzlich für eure lieben Kommentare und die vielen schönen Gespräche in 2018 bedanken. 

Wir freuen uns auf ein lesereiches und wunderschönes 2019 mit euch ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.