Folgendes kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren, Amazon und anderen Blogs. Diese Verlinkungen sind freiwillig und der Inhalt meiner Beiträge ist nicht vorgegeben. Ich betreibe diesen Blog privat. Er dient der Unterhaltung und Information über Literatur und keinem kommerziellen Zweck. Die Texte geben meine persönliche und ehrliche Meinung wieder.

Handlettering der Buchblogger ♪ Schicke einen Autor auf Reisen ♪




Hallöchen liebe Leser/innen, ♥

wie zu jedem 15. des Monats, gibt es auch heute wieder einen Beitrag zur Aktion "Handlettering der Buchblogger". Zum März haben wir uns ein besonders passendes Thema ausgesucht.


Unser Thema lautet:



Schick einen (Lieblings-)Autor mit einem Lettering auf eine Reise

Mein Lettering:



Ein paar Worte zum Lettering:

Für mich war es ziemlich schwierig, mich erst Mal überhaupt auf einen Autor festzulegen. Allerdings ist mir nach einer Weile immer mehr für ein Lettering zu dem Namen "Sabine Schulter" eingefallen. Sabine Schulter (Autorin von "Azur", "Mederia", "Melody of Eden", etc.) gehört definitiv zu meinen liebsten Autorinnen und es war mir eine Freude, sie mit einem Lettering auf Reisen zu schicken. 

Ihr Vor- und Nachname beginnt mit einem "S". Dadurch wollte ich ihr Initial groß und besonders gestalten. Orientiert habe ich mich am "S" ihres Bloggerteam-Logos (betrachten könnt ihr es bei mir auf dem Blog rechts in der Sidebar. Kurz habe ich überlegt, ihren Namen auch in Farbe zu gestalten und geschaut, ob ich ähnliche Farbtöne wie ihr "S" im Logo habe. Habe ich nicht. Ich habe knapp 15 verschiedene Pink-Töne ausprobiert, aber alle sehen nicht annähernd so aus, wie es im Logo zu sehen ist. Dies kam also nicht in Frage. Also wollte ich meine neuen Handlettering-Stifte ausprobieren.


Vor kurzem habe ich ein Set mit verschiedenen Stiften bekommen. Getestet habe ich den Fineliner, Calligraphy-Stift und die Pinselspitze. Für die kleinen Buchstaben habe ich den Calligraphy-Stift hergenommen. Ich finde, dass man damit auch wirklich sehr schön Schreiben kann. Die Pinselspitze habe ich eher für dicke Striche beim Malen verwendet (z. B. für den Mast des Wegweisers) und letztendlich durfte der Fineliner noch herhalten für Detailarbeit (z. B. der Drache). 

Auf Pinterest habe ich mich ein wenig inspirieren lassen von verschiedenen Letterings. Ich wollte wissen, wie andere Personen Reise-Elemente einbauen oder das Wort "Reise" lettern. Sehr oft bin ich dabei auf einen Globus und Letterings innen drin oder normalen Calligrafie-Lettering mit einem kleinen Flugzeug oder Papierflieger gestoßen.

Zweiteres hat mir besonders gut gefallen. Allerdings wusste ich, dass ich Sabine Schulter nicht auf eine normale Reise schicken wollte. Lieber sollte sie auf Reise in ihre eigenen Fantasy-Welten gehen. Deswegen habe ich mich entschlossen einen Wegweiser zu zeichnen, der zu ihren unterschiedlichen Welten führt. Aus einem fliegenden Flugzeug/Papierflieger wurde bei mir ein Drache der fliegt. Ihr Reisemittel darf demnach ein Fantasy-Wesen sein.


Das Thema für den nächsten Monat lautet:


Lettere ein Wort, das dir zum Thema "lesen" einfällt auf ein selbstgemachtes oder gezeichnetes Osterei.

Wir sind schon sehr neugierig auf eure Handletterings und freuen uns über eure Kommentare.

Nun wünschen wir euch ganz viel Spaß!


Herzlichst,
Tanja & Leni


Ihr habt an dieser Aktion teilgenommen? Prima, hier könnt ihr euren Beitrag verlinken:


You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

2 Kommentare:

  1. Huhu Leni :o)

    Meine Güte ist der Drache süß <3 <3 <3 Ich fand ja schon den etwas schiefstehenden Wegweiser sehr genial, aber der kleine Drache ist wirklich das Highlight. Ich finde das Lettering passt hervorragend zu der Autorin, die ja in erster Linie fantastische Geschichten schreibt.
    Ich habe mich beim ersten Blick aufs Bild gleich ein wenig in eine Märchenwelt versetzt gefühlt.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Leni,

    schaut wirklich sehr schön aus. LG Lisa

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.