Folgendes kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren, Amazon und anderen Blogs. Diese Verlinkungen sind freiwillig und der Inhalt meiner Beiträge ist nicht vorgegeben. Ich betreibe diesen Blog privat. Er dient der Unterhaltung und Information über Literatur und keinem kommerziellen Zweck. Die Texte geben meine persönliche und ehrliche Meinung wieder.

**R + Z** „Anouks Spiel“ – von Akram El-Bahay

Fantasievolles und moralisch schönes Abenteuer


Erscheinungsdatum: 17.02.2020

Verlag: Ueberreuter Verlag

ISBN: 9783764151683

Sprache: Deutsch

Fester Einband 384 Seiten


Vielen herzlichen Dank an den Autor und den Verlag für das Bereitstellen eines Rezensionsexemplares! ♥



„Der neue Kinderbuchschmöker aus der Feder von Akram El-Bahay
Was hat Anouk nur getan? Ein unbedachter Wunsch an ihrem 13. Geburtstag - und ihre kleine Schwester ist wie vom Erdboden verschluckt. Es gibt nur einen Weg, den Wunsch rückgängig zu machen: das magische Spiel. Schafft sie es, den dunklen Prinzen in vier Runden zu schlagen, erhält Anouk ihre Schwester zurück. Gewinnt der dunkle Prinz, verliert Anouk sie für immer. Mit jedem Zug muss sie Mitgefühl, Mut und Weisheit beweisen. Doch der dunkle Prinz ist ihr stets einen Schritt voraus - und stellt Anouk schließlich vor eine unmögliche Wahl ...“


Anouks Spiel hat mich erst an eine interessante Mischung aus Jumanji, Märchen und Sheherezade erinnert. Um einen harten Herzenswunsch rückgängig zu machen, muss Anouk die Spieltwelt von Anouks Spiel betreten und das Spiel gegen den bösen Prinzen gewinnen. Im Spiel gibt es einige Märchenbezüge und Anouk ist eine begabte Geschichtenerzählerin. Nach wenigen Seiten war mein Gedanke an andere Geschichten völlig weggeblasen. Das Spiel und somit auch die Geschichte sind so voller fantasievoller Details, wodurch der Autor etwas völlig eigenes daraus macht und somit an die Seiten fesselt.

Unsere Geschichtenheldin Anouk wirkt auf den ersten Eindruck etwas eifersüchtig auf ihre kleine Schwester und wünscht sie in einem Trotzanfall weg. Dass das Wirklichkeit wird, hätte sie nie gedacht und auch nicht gewollt. Sehr mutig, intelligent und herzensgut stellt sie sich dem Abenteuer des Spiels entgegen, um ihre Schwester zurückzuholen. Irgendwie verzückt Anouk das Lächeln ihrer kleinen Baby-Schwester ja doch.

Doch natürlich muss sich Anouk nicht allein der Spielwelt gegenüber stellen. Beim ersten Würfelwurf, erhält sie Pan den sprechenden Schimpansen zum Spielbegleiter. An seine eingebildete Art und sein Eigenlob muss man sich gewöhnen, aber er wird schnell zum amüsanten Begleiter und guten Freund.

Zusammen machen sie sich auf den Weg in die fantasievoll, gezeichneten Spielwelt. Akram El-Bahay entführt Anouk, Pan und den Leser an magische Orte. Einer meiner Favoriten unter den Orten war das Herz des Waldes. Eine Baumhöhle, dessen Decke aussieht wie der Sternenhimmel mit eingefangenen Sternschnuppen. Bei der Reise durch diese zauberhafte Welt, trifft Anouk auf sprechende Blumen, unglückliche Dschinn oder auch gefährliche Spiegelgeister. Je weiter sie durch das Spiel kommt, desto mehr muss sie kreativ Denken, Mitgefühl beweisen oder Ängste überwinden. Dass sie dabei immer mehr Freundschaften schließt, ist sicherlich sehr hilfreich.

Am Ende der Geschichte viel es mir sehr schwer mich von der sympathischen Heldin, den einzigartigen Charakteren und fantasievollen Wesen sowie dem atemberaubenden Weltenentwurf zu verabschieden. Ein eindeutiges Highlight sind auf jeden Fall auch die immer wieder auftauchenden Kurzgeschichten von Anouk gewesen. Aus ihrer Feder würde ich auch gerne ein Buch lesen!


Das Kinderbuch „Anouks Spiel“ ist fantasievoll und zugleich eine moralisch schöne Geschichte, die sicherlich auch Erwachsene an die Seiten fesselt. Schnell verliert man sich in der magischen Spielwelt und freundet sich mit den einigen Charakteren an. Hier fällt der Abschied zur Geschichte definitiv schwer.



( 5 / 5 Dschinn)


♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


"Ich weiß auch nicht, was das immer soll. Der Regelmacher packt mich in jeder Spielwelt in ein Kostüm, das aus seiner Sicht dorthin passt." - Pan, der Schimpanse.

Die Spielwelt besteht aus verschiedenen Teilwelten. In jeder neuen Welt, dachte sich der Regelmacher und Akram El-Bahay ein neues Kostüm für Anouks tierischen Begleiter aus. Normalerweise trägt er aber einen Anzug. Als ich auf Akrams Instagram Seite ein Bild von Pan im Anzug sah, wusste ich was ich zu tun hatte.

Bei den folgenden Zeichnungen habe ich mich am Original-Pan im Anzug auf Akrams Seite orientiert.




So habe ich mir Pan in den verschiedenen Spielwelten vorgestellt. Könnt ihr erahnen, was für Kostüme er trägt?


♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫

4 Kommentare:

  1. Hallo liebe Leni,
    ich habe deine Zeichnungen gerade schon auf Instagram entdeckt und war einfach nur sprachlos. Pan ist dir so verdammt gut gelungen. Ich habe ihn mir zwar ähnlich vorgestellt, aber fortan werde ich immer ein konkretes Bild vor Augen haben, wenn ich an die Geschichte zurückdenke. Ich finde das Seemannsoutfit so megagenial <3 <3 <3

    Wir müssen unbedingt noch ausführlich über die einzelnen Leseabschnitte sprechen. Ich bin so neugierig, was du im Detail zu den einzelnen Kapiteln sagen wirst <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Tanja,

      oh mein Gott, ich freue mich so sehr über dein Feedback zu den Zeichnungen. Dass die Zeichnung in deinen Augen so gut zu der Beschreibung und deiner Vorstellung gepasst hast, ist für mich ein riesen Kompliment. Vielen Dank! ♥

      Auf jeden Fall!! =))

      Ganz liebe Grüße
      Leni =)

      Löschen
  2. Hallo Leni,
    deine Rezension macht mich richtig neugierig, das hast du toll geschrieben! Ich hab bei Tanja schon gemerkt, dass mich das Buch auch ansprechen würde, ich habe aber momentan keine Zeit für extra Bücher ;) Vielleicht irgendwann mal.
    Und deine Zeichnungen sind wirklich der Hammer!!! Richtig toll geworden :)
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag Jumanji ja leider gar nicht, weder die alten noch die neuen Filme, dennoch muss ich das Buch bald mal lesen, vor allem, weil der Autor ja alles toll macht und ich daher wenig Bedenken habe, dass es mir dennoch gefallen wird =)

    Und deine Zeichnungen, awwww *____*

    Winterliche Grüße
    Vivka

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.