Folgendes kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren, Amazon und anderen Blogs. Diese Verlinkungen sind freiwillig und der Inhalt meiner Beiträge ist nicht vorgegeben. Ich betreibe diesen Blog privat. Er dient der Unterhaltung und Information über Literatur und keinem kommerziellen Zweck. Die Texte geben meine persönliche und ehrliche Meinung wieder.

Monatsrückblick Tanja und Leni Feb 20



Hallöchen liebe Leser/innen, ♥

seit heute ist der etwas längere Februar auch wieder vorbei. Am letzten Februar-Tag hat sich unser neuer Familienzuwachs entschieden zu kommen und somit habe ich jetzt ein Schaltjahr-Cousin. ♥ Wie wir wohl künftig seinen Geburtstag feiern werden?

Ein weiteres Highlight im Februar war für mich ein Konzertbesuch in München. Dabei haben eine Freundin und ich Papa Roach, Hollywood Undead und Ice Nine Kills live gesehen. Kennt jemand von euch die Metal- und Rockbands? Wir fanden die Stimmung auf jeden Fall super!

Über ein paar Tage habe ich mir mit "The secret life of my secretary" und "My love from the star" einen Serienmarathon gegönnt. Bis vor kurzem habe ich nicht gemerkt, wie sehr ich koreanische Dramen vermisst habe. Allerdings suchte ich die Dramen auch immer wieder durch, weshalb ich immer einen größeren Slot zum Schauen benötige. Also wird vorerst wieder "The Big Bang Theory" weitergeschaut.

Auch mit meiner Bachelor-Thesis geht es langsam voran. Meine Umfrage für den empirischen Teil ist gut verlaufen und im März heißt es dann: Schreiben, schreiben, schreiben! Doch nun möchte ich euch nicht länger aufhalten und euch lieber davon berichten, was Tanja und ich gelesen haben. =)

Ganz liebe Grüße
Leni ♥




♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Tanjas gelesene Bücher im Februar:



Follow Me Back von A.V. Geiger wollte ich lesen, seitdem ich den Klappentext das erste Mal im Netz erblickt habe. Die Geschichte hat mich sehr angesprochen. Das Buch habe ich dann im Januar von meinen Eltern zum Geburtstag bekommen. Was soll ich sagen?! - Es war genial. Anstatt jedoch den SuB durch das Lesen dieses Buches abzubauen, musste ich mir, bei diesem Cliffhanger gleich die Fortsetzung zulegen.


Auch Das Wilde Herz der See von Andrea Christo war ein Buch, das ich im Januar zum Geburtstag geschenkt bekommen habe. Empfohlen hat mir die Geschichte meine liebe Leni. Nach dem fesselnden Leseerlebnis von Follow Me Back brauchte ich unbedingt eine abgeschlossene Erzählung, damit mein SuB auch mal ein wenig schrumpfen würde. Die Geschichte empfand ich als  brutal (aber gut), die Ideen, die die Autorin in ihr Buch angebaut hat, haben mir unglaublich gut gefallen. Fazit: Eine sehr gute Leseempfehlung von Leni!


Als ich Tiere malen – So einfach wie das ABC von John Bigwood in der Verlagsvorschau vom MVG-Verlag das erste Mal erblickt habe, dachte ich: Dieses Buch muss ich lesen bzw. diese Projekte muss ich austesten. Hübsche Bilder können ein Handlettering hervorragend aufwerten. Doch zwischen Theorie und Praxis liegen oft Welten. Schöne Tiermotive spielend einfach zu Papier bringen – das wollte ich natürlich auch können. Was soll ich sagen?! Autor und Verlag haben ein Versprechen mit diesem Titel in die Welt gesetzt, dass sie auch halten konnten.


Anouks Spiel war mein erstes Buch von Akram El-Bahay. Schon so lange wollte ich eine Geschichte des Autors lesen. Alleine, weil Leni mir schon so viel von Akram El-Bahays Büchern vorgeschwärmt hatte. Da Anouks Spiel zeitgleich auch bei Leni eingetroffen ist, konnten wir sogar eine gemeinsame Leserunde starten. Besonders aufgefallen ist mir, dass der Autor unglaublich viele wundervolle Ideen hat. Ein fantastisches Abenteuer löst das nächste ab. Ich kann Lenis Begeisterung vollumfänglich verstehen.



Über An Nachteule von Sternhai von Holly Goldberg Sloan und Meg Wolitzer habe ich im Vorfeld schon soviel Gutes gehört. Ich bin ein großer Fan von Geschichten, die im E-Mail-/Chatformat erzählt werden. Irgendwie hatte ich mit dieser Erzählform bislang immer Glück *aufHolzklopf*
Diese Geschichte habe ich gemeinsam mit Vivka von „A Winter Story“ gelesen. Wir haben beim Lesen oft sehr ähnlich empfunden. Fazit zu diesem Buch: Eine sehr liebenswerte und herzerwärmende Geschichte zweier Mädchen, die eigentlich nie Freundinnen werden wollten und letztlich den jeweils anderen so sehr ins Herz schließen, dass dieser andere zu der wichtigsten Bezugsperson ihres Lebens wird.



Vortex – Der Tag an dem die Welt zerriss von Anna Benning wurde uns auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober 2019 vom Fischerverlag vorgestellt. Leni und ich waren uns einig: Dieses Buch müssen wir lesen! Der Weltenentwurf hörte sich unglaublich gut an.
Auch dieses Buch haben Leni und ich gemeinsam gelesen. Wir hatten einige sehr interessante Diskussionsthemen. Und waren uns einig: Es handelt sich um einen vielversprechenden Reihenauftakt.



♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Lenis gelesene Bücher im Februar:



Mit Als ob du mich liebst habe ich meinen leseleichten Februar gestartet. Mit vielen wundervollen, zitierbaren Sätzen schreibt hier die Autorin eine Geschichte, in der sich keiner verlieben darf. Nachdem die Protagonistin dem männlichen Part aus der Patsche geholfen hat, soll er ihr helfen eine Pärchen-Bucketlist abzuarbeiten. Eine originelle, leicht kitschige Idee, die mich mit ihrer überraschenden Tiefe völlig abholen konnte. 



Vortex – Der Tag an dem die Welt zerriss durfte ich zusammen mit der lieben Tanja lesen. Die leicht dystopische Welt steckt voller genialer Ideen und zeigt mit dem Auftakt ein hohes Potential. Auf jeden Fall möchte ich Vortex noch etwas weiterverfolgen. 





♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Lieblingsbuch:

Tanja hatte es in diesem Monat nicht leicht ihren Favoriten zu wählen. Letztlich hat sie eine Spontanentscheidung treffen müssen. Die Wahl ist auf


gefallen. Die Geschichte war unglaublich spannend. Die Figuren waren schon sehr speziell. Beide Protagonisten hatten keine leichten Probleme zu bewältigen. Der Cliffhanger am Ende war schockierend. Ich möchte unbedingt bald weiterlesen.

Leni's Buchhighlight im Februar war:



Zu Beginn des Monats war ich total in Leselaune gegenüber romantischen Liebesgeschichten. Als ob du mich liebst hat mir genau das gegeben, was ich mir erhofft habe und sogar ein Stückchen mehr. Dem Buch kommt eine gewisse Tiefe zu Gute, die bestimmt auch durch die Anlehnung an wahre Begebenheiten entstanden ist.


♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Lieblingscover: 

Tanja hat sich auch bei der Entscheidung des Lieblingscovers sehr schwer getan. Letztlich ist die Wahl auf „Vortex“ gefallen. Die Farbwahl, aber auch das Motiv mochte ich sehr. Ein absoluter Hingucker ist natürlich der lilafarbene Buchschnitt.


Leni‘s Coverfavorit im Februar war „Vortex“. Der Farbverlauf ist ein Hingucker und das Motiv hat einen leichten Wirbel-Touch, was sehr gut zur Geschichte passt. Natürlich ist der lilane Buchschnitt auch einfach ein absolutes Highlight.


♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Lieblingscharakter:



Tanjas Lieblingscharaktere waren die beiden Freundinnen aus An Nachteule von Sternhai. Ich mochte die liebevolle und herzliche Art, wie Avery und Bett miteinander umgegangen sind.
Aber auch den Hund (ich habe seinen Namen leider vergessen) und Sofie aus Vortex sind mir sehr ans Herz gewachsen. Sofie ist ein junger Wassermensch mit einem guten und großen Herzen. Der Hund, der in Vortex eine süße Nebenrolle spielt, hat sich mit seinem Verhalten regelrecht in mein Herz gestohlen.





Leni mochte den kleinen – nicht ganz so kleinen - Hund Atlas aus Vortex total gerne. Er achtet wirklich sehr auf die Menschen um sich herum und hat ein besseres Verständnis ihren Handlungen gegenüber, als der erste Blick zulässt. Zudem hat er auch noch eine gute Menschenkenntnis.






♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Lieblingswelt:




Tanja konnte sich in diesem Monat auch bei der Kategorie Lieblingswelt nur schwer entscheiden. Eigentlich hätte ich hier Vortex küren müssen. Der Weltenentwurf war neu und verdammt genial. Aber dann kam mir Anouks Spiel von Akram El-Bahay dazwischen. Der Autor hat hier ein Feuerwerk von fantastischen Ideen aufgefahren. Ich war hin und weg.

Daher küre ich für den Februar Anouks Spiel zu meiner Lieblingswelt.





Leni war diesen Monat am liebsten in Vortex unterwegs. Der Weltenentwurf war neu und originell. Gefühlt habe ich einen etwas brutaleren Roadtrip-Roman der Zukunft gelesen. Hier können erfahrene Vortex-Springer in wenigen Sekunden an einem neuen Ort ihrer Welt landen. Doch bietet Vortex noch einige weitere tolle Ideen, die es zu erkunden gilt.




♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Lieblingstitel: 

Tanja wusste Anfangs nicht viel mit dem Titel An Nachteule von Sternhai anzufangen.


Nachdem ich das Buch gelesen habe, finde ich den Titel sehr passend. Ich mag die beiden Kosenamen, die die Mädchen füreinander bestimmt haben sehr. Ich finde auch, dass der Titel beim ersten Lesen gleich zum Nachdenken anregt.

Lenis liebster Buchtitel war Als ob du mich liebst.


Ich finde es immer wieder schön, wenn der Titel direkt etwas mit dem Inhalt zu tun hat. In dem Buch geht es von vorne bis hinten darum, dass der männliche Part so tun soll, als ob er die Protagonistin liebt, damit sie eine Bucket-List abarbeiten kann. Daher passt der Buchtitel einfach total und mich konnte er vor dem Lesen neugierig machen.


♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Tanja wollte im Februar diese Bücher lesen:


Gelesen hat sie:



Im Februar wollte Leni dieses Buch lesen:


Das hat sie leider ein wenig aus den Augen verloren und daher möchte sie das unbedingt im März nachholen.


♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Im März möchte Tanja diese Bücher lesen:


Auf jeden Fall noch ein weiteres SuB-Buch



Diese Bücher möchte Leni im März auf alle Fälle lesen:



♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Unsere geplanten Aktionen für den März:


Im März wollen wir beim Handlettering der Buchblogger „einen Autor auf eine Reise schicken“

Natürlich werden wir wieder interessante Neuerscheinungen vorstellen.

Gemeinsam mit allen, die Lust haben mitzumachen wollen wir gemeinsam bei einem gemütlichen Mädelsabend über unsere Lieblingsbücher sprechen und ein wenig Spaß haben.

Es wird Zeit für wärmere Tage und damit für unsere Aktion  „Buchblogger empfehlen dir ihr Lieblingsbuch für den Frühling 2020“.


Verrate uns: 
Welches Buch/welche Bücher hast du im Februar regelrecht verschlungen?
Hast du bereits Pläne für den März?

Lass uns gerne noch ein wenig über die Kommentare plaudern. Tanja und ich freuen uns auf den Austausch mit dir.



2 Kommentare:

  1. Hallo Leni,
    von den Konzert Bands sagt mir nur Papa Roach etwas, die anderen kenne ich nciht ;) Es freut mich aber, dass ihr da so viel Spaß hattet und die Stimmung gut war.
    Von deinen Büchern habe ich Vortex ebenfalls gelesen und mochte den Reihenauftakt sehr! Ich bin da auch ganz gespannt, wie es weitergehen wird und du hast absolut Recht: der Hund war toll :)
    Ich wünsche dir einen erfolgreichen März!
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Dana,

      ich denke, Papa Roach ist auch der Bekannteste der Reihe. Sogar nicht Rock-Fans kennen sein "Last Resort"-Lied. =))) Vielen Dank! ♥
      Ich habe eben schon in deine Rezension zu Vortex hineingestöbert. Es freut mich sehr, dass dich die Geschichte so sehr abholen konnte. Und es geht doch nichts über Atlas! =D
      Das wünsche ich dir ebenfalls ♥
      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.