Folgendes kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren, Amazon und anderen Blogs. Diese Verlinkungen sind freiwillig und der Inhalt meiner Beiträge ist nicht vorgegeben. Ich betreibe diesen Blog privat. Er dient der Unterhaltung und Information über Literatur und keinem kommerziellen Zweck. Die Texte geben meine persönliche und ehrliche Meinung wieder.

**R + Z** „When We Hope“ – von Anne Pätzold

Buch-Highlight!



Erscheinungsdatum: 21.12.2020

Verlag: LYX

ISBN: 9783736313378

Sprache: Deutsch

Flexibler Einband 400 Seiten

ACHTUNG! Band 3 der Reihe.



(ACHTUNG! Band 3 der Reihe. Könnte Spoiler zu vorherigen Bänden enthalten)

„Das große Finale der märchenhaften Liebesgeschichte von Ella und Jae-yong

Jae-yong ist ein Mitglied der größten K-Pop-Gruppe der Welt, Ella eine ganz normale Studentin aus Chicago. Eigentlich hätte den beiden klar sein müssen, dass eine Beziehung zwischen ihnen unmöglich ist. Nicht nur trennen sie Tausende von Kilometern und mehrere Zeitzonen, auch die Welten, in denen sie leben, sind grundverschieden. Und egal, wie nahe sich Ella und Jae-yong in den letzten Monaten gekommen sind – sie müssen sich nun fragen, ob ihre Liebe stark genug ist, allen Widerständen zu trotzen ...“

Im letzten Band rund um Jae und Ella müssen die Beiden nochmal viel kämpfen mit ihrer Situation. Mel ist frisch aus dem Krankenhaus gekommen, aber noch sehr schwach. Liv und Ella hat es einen mächtigen Schrecken eingejagt und auch bei Jae auf Arbeit sieht es nicht rosig aus. Die Jungs wollen eine neue Richtung in ihrer Karriere und Musik einschlagen, aber ihr Label stellt sich quer und das sorgt auch für Reibereien im Team. Es geht in diesem Band viel um Zusammenhalt, das füreinander Dasein und dem Umgang mit Problemen. 

Sehr schön zu verfolgen war, wie Mel, Liv und Ella in diesem Band zusammengewachsen sind. Bereits in den vorherigen Bänden habe ich die Dialoge und das Zwischenmenschliche der Drei total geliebt. Doch der Schrecken nach Mels Zusammenbruch sorgt dafür, dass einige Dämme brechen, viele zurückgehaltene Gespräche ausgesprochen werden und noch mehr Liebe, Glück und Freude entsteht. 

Während Ella und ihre Familie alle gegenseitig für sich da sind, zieht Jae in diesem Band sehr viel Kraft aus Ella. Es zeigt sich, dass die Zwei auch in schwierigen Situationen miteinander harmonieren. Ihre Liebesgeschichte ist weiterhin einfach schön zu verfolgen. Ruhig und ohne viel (unnötiges) Drama. Letztendlich ist Jaes Art zu reden, weiterhin einfach ein absolutes Highlight. Ich werde seine Worte vermissen.

Neben den Hauptcharakteren, treten auch die Nebencharaktere mehr in den Fokus. Insbesondere Mel, Erin und die Band von Jae haben vergleichsweise zu den vorherigen Bänden mehr Raum bekommen. Mir hat es Spaß gemacht, die Charaktere noch näher kennenzulernen. Zudem behält die Autorin auch im Abschlussband die koreanische Kultur im Fokus. Der Leser darf über die Beschreibungen von ihr, Seoul, koreanische Gepflogenheiten und weitere koreanische Gerichte kennenlernen. Reiselust hiernach ist garantiert!

Doch hatte ich auch das Gefühl, dass nicht wirklich neue Handlungsstränge dazugekommen sind. Hauptsächlich wurden noch Offene abgeschlossen oder fanden ihren Höhepunkt im Abschlussband. Dadurch hat mir an manchen Stellen noch etwas Spannung gefehlt. 

Anne Pätzold hat eine schöne Art zu schreiben. Sie verbindet liebevolle Charaktere mit einer tollen Umschreibung der koreanischen Welt und einem Händchen für die Beschreibung des Zwischenmenschlichen. Bei Jae, Ella, ihrer Familie und der K-Pop Band habe ich mich sehr wohl gefühlt. Auf weitere Romane der Autorin bin ich sehr gespannt!



( 4 / 5 Dschinn)


♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Die Rezensionen der vorherigen Bände haben beide Rezensionsextras von mir erhalten (s. Rezension zu When We Dream 1, When We Fall 2). Jeder Teil dieser Geschichte hat mich auf eine Weise inspiriert oder Teile meines Lebens angesprochen. Da darf beim Abschluss ein kleines Highlight nicht fehlen.

Gestolpert bin ich in "When We Hope" über eine kleine Textstelle. In der Situation schauen Mel, Liv und Ella zusammen den Disney-Film "Rapunzel - Neu verföhnt an":

"Liv wedelte mit der Hand und beugte sich aufgeregt nach vorn. »Pst, pass auf, das ist der beste Part.«
Sie hatte nicht unrecht: Rapunzel saß mit Flynn in einem Boot mitten auf dem See, während im Hintergrund die ersten Laternen in den Himmel stiegen. Ich hätte mir die Szene stundenlang ansehen können. Sie weckte immer dieses Kribbeln in meinen Fingern, zu einem Stift zu greifen und es nachzuzeichnen." - S. 62

Und beim letzten Satz dachte ich mir: So geht's mir auch immer!

Gedacht, getan, die Szene musste ich zeichnen. Wer den Film, die Szene bzw. den dazugehörigen Song noch nicht kennt, dringend HIER vorbeischauen (Mit Klick auf den Link, werdet ihr zur Szene / zum Song "Endlich sehe ich das Licht" auf Youtube weitergeleitet).




Man ist doch einfach nie zu alt für Disney oder? Wie findet ihr das Ergebnis meiner Fan-Art?

Kennt ihr den Film?


♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫

3 Kommentare:

  1. Hi Leni,
    "When we hope" ist ein sehr schöner Titel für den 3. Band!
    Ich hab' jetzt mal nicht zu viel gelesen, da die Buchreihe wie gesagt auch auf meine Liste gewandert ist. :D

    Rapunzel - Neu verföhnt kenne ich! Man ist definitiv nie zu alt für Disney! :D
    Und deine Zeichnung ist toll geworden!

    Liebe Grüße
    Lisa Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa Marie,

      sehr gut! Ich möchte dich ungerne spoilern, wenn du noch planst die Reihe zu lesen. Die Geschichte ist so gut und da möchte ich auf keinen Fall etwas vorwegnehmen. Ich bin so gespannt, wie es dir gefallen wird. Magst du mich dann updaten, sobald du mit der Reihe beginnst? <3

      Vielen lieben Dank. ♥ Es freut mich, dass dir die Zeichnung gefällt.
      Ich bin wirklich ein großer Fan von Rapunzel - Neu verföhnt. Der Film ist richtig goldig.

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
  2. Hallo Leni,

    hach, ich habe das Finale total genossen, weil Ich Jae und Ella so gern gewonnen habe, allerdings war ich auch die ganze Zeit wehmütig, weil es danach vorbei sein sollte. Wobei ja nun noch eine Kurzgeschichte kommen wird - ich weiß nur gar nicht, ob ich das gut finde, nochmal für wenige Seiten in diese tolle Welt gezogen zu werden und dann wieder Abschied nehmen zu müssen.

    Deine Rapunzel-Zeichnung ist super schön. Und nein, für Disney ist man definitiv nie nie nie zu alt.

    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.