**R** „Melody of Eden – Blutwächter“ – von Sabine Schulter

"Also geh los, erforsche die Welt und erblicke ihre Schönheit" 



Erscheinungsdatum: 24.02.2017

Verlag: Dark Diamonds

ISBN: 9783646300086

Sprache: Deutsch

E-Buch Text

Vielen lieben Dank an den Verlag und an die Autorin für das Bereitstellen eines Rezensionsexemplares! ♥

ACHTUNG! Band 2 einer Reihe!




(Achtung!!! Band 2 einer Reihe!) 

„**Eine Liebe, so weitreichend wie der Horizont** Allmählich beginnt Mel, sich an ihr neues Leben zu gewöhnen, und es dank Eden sogar zu genießen. Aber noch immer sorgt ihr Widersacher Rufus mit seinen perfiden Plänen für großes Chaos. Die Vampire beschließen, ihn ein für alle Mal zu stoppen, und verbünden sich mit den Einheiten der anderen Bezirke. Dass daraufhin ausgerechnet die gutaussehenden und manipulativen Vampirzwillinge des Mittelbezirks ein Auge auf Mel werfen, passt Eden gar nicht. Er muss lernen, endlich zu seinen Gefühlen für Mel zu stehen, und das am besten so bald wie möglich. Denn wenn Rufus erst mal mit seiner Vampirarmee aufwartet, könnte es dafür bereits zu spät sein…“



Der Einstieg in diesen Band wurde durch den flüssigen, einnehmenden Schreibstil der Autorin wieder super leichtgemacht. Bereits nach den ersten Seiten merkt man, wie sehr man die Charaktere dieser Geschichte vermisst hat. Sabine Schulter wirft ein Flair aus, der einem das Gefühl gibt wieder zu Hause angekommen zu sein.

Genauso wie in Band 1, darf der Leser die Geschichte aus der abwechselnden Sichtweise durch Melody oder Eden erleben. Die Beiden haben bereits vieles durchgemacht, wachsen auch weiterhin an jedem Abenteuer, an jedem Hindernis und gewinnen an innerer Stärke. Sie durchleben eine völlig authentische Charakterentwicklung und sind trotzdem zu keiner Zeit perfekt. Es ist geradezu erfrischend, wie die Zwei gerade durch ihre Mäkel und Schwächen nur noch sympathischer werden.

Melody arbeitet in diesem Band besonders an ihren neuen Fähigkeiten und versucht noch immer mit dem Leben als Vampir zurecht zu kommen. Dabei behält sie sich ihre lebensfreudige, humorvolle und überschwängliche Art, beweist aber gleichzeitig immer wieder aufs Neue ihren Mut. Auch Eden hat sich seit dem ersten Band weiterentwickelt. Seitdem hat er sich viel weiter geöffnet und gewährt Melody einen Einblick hinter die oft verschlossene Fassade. Es gibt immer etwas, womit die Zwei lernen müssen zu kämpfen oder etwas, woran sie wachsen müssen. Allerdings stärken sich Melody und Eden gegenseitig und man spürt, dass die zwei eine innere Balance für sich entdeckt haben.

Besonders schön fand ich hier auch, dass die „Nebencharaktere“ so eine große Rolle in der Geschichte einnehmen konnten. Dadurch wirken sie lebendiger und geben dem ganzen Buch ein ganz anderes Feeling. So konnte man beispielsweise die ersten Knospen einer sich herannahenden Liebesgeschichte innerhalb der Nachtpolizei verfolgen, aber auch Melodys beste Freundin ist seit dem ersten Band nicht in Vergessenheit geraten. Die Gruppe wirkt auf den Leser, wie eine Familie.

Genauso durfte man einige neue Charaktere kennenlernen. Zum ersten Mal trifft der Leser zusammen mit Melody auch auf andere Vampirrudel. Unter ihnen waren die Zwillingsbrüder Karis und Toja sicherlich interessant, die jede Frau allein durch Blickkontakt zum Schmelzen bringen können. Allerdings trifft man auch auf das Vampiroberhaupt, der eher in der Wissenschaft und der Forschung aufgeht, anstatt wie die anderen Vampire im aktiven Einsatz dabei zu sein. Für mich ein wahres Highlight, waren die kleinen Einblicke zu Melodys und Edens Familienmitgliedern.

Auf mich wirkte dieser Band wie das bessere Kennenlernen der bisherigen Charaktere oder das erste Treffen auf neue Personen, aber auch die unterschiedlichen Charakterentwicklungen. Es wird viel herumgeplänkelt, die Liebesgeschichten bauen sich auf, Freundschaften werden geknüpft, aber auch ernste Worte werden gewechselt. Die Charaktere haben alle bereits vieles durchgemacht und seelisch viel zu verarbeiten. Spannungsgeladene Szenen waren weiterhin vorhanden, wirkten jedoch mehr im Hintergrund mit. Mir persönlich hat das sehr gut gefallen, da man die Charaktere nochmal auf einer völlig neuen Ebene kennenlernen konnte, eine neue Verbundenheit zu ihnen entwickelt und sich einfach pudelwohl in der Geschichte gefühlt hat. Das Ende von diesem Teil verspricht dafür auch wieder mehr Action, Spannung und vielleicht sogar ein Showdown (?) im nächsten Band. Ich freu mich drauf!


Meisterleistung! Man taucht in dieser Geschichte völlig ein und lässt sich von dem bildreichen, fantasievollen Schreibstil der Autorin völlig einlullen. Die Charaktere werden so beschrieben, als wären sie lebendig. Sie besitzen alltägliche Sorgen, ihre Schwächen und gleichzeitig ihre schönen kleinen Momente. Fantasiereich, lebendig und ein Wohlgefühl verströmend wurde hier eine gelungene Fortsetzung geschrieben. 


( 5 / 5 Dschinn) 


♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


P.S. Für  jedes Buch lasse ich mir kleine Extras einfallen, bei einer Reihe erhält allerdings nur der 1. Band eines. (Bis auf kleine Ausnahmen) Ihr wollt euch gerne noch mal das Extra zu dieser Reihe ansehen? Dann schaut doch noch bei der Rezension zu Band 1 vorbei! =))



1 Kommentar:

  1. Huhu,
    eine schöne Rezension. Mir hat das Buch auch gut gefallen, die Entwicklung der total unterschiedlichen Figuren ist klasse. Allerdings bin ich nach dem Ende nun auch total gespannt auf Band 3.
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen