**R** „Chosen – Die Bestimmte“ – von Rena Fischer

Hältst du den Raben die Treue? Traust du ihnen denn?




Erscheinungsdatum: 17.01.2017

Verlag: Planet! Thienemann-Esslinger Verlag

ISBN: 9783522505109

Sprache: Deutsch

Fester Einband 464 Seiten




„Zwei verfeindete Clans, die sie auf ihre Seite ziehen wollen. Ein Internat für Schüler mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, das ihr vorkommt wie ein Gefängnis. Und ein Junge, den sie mehr liebt, als gut für sie ist. Zwischen Liebe und Verrat, Lüge und Verschwörung muss Emma die Wahrheit finden. So schnell wie möglich, sonst werden sie sie kriegen. Und töten.“



Schon lange hat mich kein Buch mehr so in seinen Bann gezogen, wie dieses hier. Der flüssige, leichte Schreibstil und die angenehm kurzen Kapitel, lassen einen geradezu durch die Seiten fliegen. Die kurzen Kapitel geben jeder Szene eine gewisse Spannung und verleiten dazu, immer wieder ein weiteres Kapitel zu lesen. Doch nicht nur der Schreibstil, sowie die kurzen Kapitel machen förmlich süchtig, die spannende Geschichte - voller Intrigen, Geheimnisse, Vertrauen, Spionen, Verrätern an dem Internat für scheinbar Hochbegabte - entwickelt sich zu einem wahren Pageturner.
Offiziell handelt es sich um ein Eliteinternat für Hochbegabte, doch nur die treuen „Raben“, die Schüler innerhalb des geschlossenen Kreises wissen, was dort wirklich vor sich geht. An dieser Schule werden Menschen mit besonderen Gaben versammelt und ausgebildet, verborgen vor dem Großteil der Welt.

In diese Schule wird man durch die Sicht von der Protagonistin Emma geleitet. Zwischendurch wechselt die Sichtweise zu ihrer Mutter in die Vergangenheit, als sie selbst noch an dieser Schule war. Dieser Sichtwechsel wird immer deutlich hervorgehoben, indem die Sicht der Mutter in einem leicht helleren Grauton geschrieben wurde.

Seit Emma zurückdenken kann, wird sie von ihrer Mutter ausgebildet. Ihre Mutter Rina härtet sie ab, stärkt sie, gibt ihr viele Weisheiten und Ratschläge mit auf dem Weg und hält die Gabe ihrer Tochter eisern Geheim. Ihre Fähigkeit ist es die Gefühle anderer Menschen wahrnehmen und in ihnen abtauchen zu können. Doch obwohl sich Emmas Mutter immer auffällig bedeckt hält und versucht Emma und ihre Gabe versteckt zu halten, landet Emma nach einigen Ereignissen doch in genau dieser Schule. Dabei trifft sie auf ihren bisher unbekannten Vater, den bei ihm wohnenden Aiden, den geheimnisvollen Schulleiter Ferran und vielen mehr. Erst als sie auf den abtrünnigen Jared trifft muss sie erkennen, dass ihr neu gewonnenes Zuhause alles andere, als ein Heim und gefährlicher ist, als es den Anschein hat.

Mit Emma ist der Autorin eine wunderbare Protagonistin gelungen. Auch wenn nicht all ihre Handlungen nachvollziehbar sind, so macht sie das mit einigen überlegten, intelligenten Handlungen wieder wett. Emma ist ein gelungener Mix aus impulsiv, naiv, intelligent, temperamentvoll und mutig. Sie ist nicht auf den Mund gefallen und mit all diesen Eigenschaften, hat sie ein Händchen dafür, sich selbst in Gefahr zu bringen. Je mehr sie in den Strudel der einzelnen Lügen, Geheimnissen und Halb-Wahrheiten landet, desto gefährlicher wird ihre Lage und desto impulsiver, mutiger, intelligenter handelt sie, um aus der Lage wieder herauszukommen. Über die Seiten, wächst Emma innerlich und führt ein gefährlich altes Spiel fort, dass ihre Mutter damals zu ihrer Zeit in der Schule begonnen hat. Doch spielt Emma wirklich dieses Spiel oder spielt es mit ihr? Und was ist damals zur Zeiten ihrer Mutter geschehen? Warum hat sie sich bedeckt gehalten und vor allem: vor wem wollte sie Emma schützen?

In diesem Buch erhält man eine spannende Geschichte, die teilweise durch Mistery-Elementen – verstärkt durch den Gegenwarts- und Vergangenheitskontrast in der Geschichte – aber auch durch Fantasy-Anteile glänzt. Auch in Sachen Liebe mangelt es diesem Buch nicht. Dieser Mix verbindet sich zu einer außergewöhnlich, süchtig machenden Geschichte, bedient sich dabei allerdings auch einigen Klischees. Wir haben dieses eine Mädchen, das plötzlich zu etwas ganz Besonderem wird durch ihre Gabe, aber auch die typische Dreiecksbeziehung zwischen einem der treuesten Raben und dem Abtrünnigen, der die Raben vernichten will. Doch je mehr man von beiden Seiten erfährt, desto schwieriger ist es sich zu entscheiden, wem man noch vertrauen soll. Gegen Ende springt selbst der Leser zwischen Vertrauen und Misstrauen ständig hin und her. Es hat unglaublich Spaß gemacht mit zu rätseln.

Ein klarer Kritikpunkt für mich ist jedoch der irgendwann fehlende Durchblick in der Welt dieser Schule. Es gibt unglaublich viele Gaben, dabei bin ich mir ziemlich sicher, dass man in diesem Band noch nicht mal annähernd alle kennenlernen konnte. Auch werden immer wieder unterschiedliche Ränge innerhalb der Raben erwähnt, aber irgendwann hat man da einfach nicht mehr durchblicken können. Ein Rängesystem und/oder ein Glossar am Ende des Buches, wären also ungemein nützlich gewesen. Irgendwann habe ich einfach aufgegeben, die ganzen Unterschiede zwischen den Rängen noch verstehen zu wollen.



Ein absolut spannender Pageturner, mit unglaublichem Tempo und süchtig machendem Schreibstil. Die Charaktere weisen einen gelungenen Mix an Charakterzügen auf und wirken dabei lebendig, sowie sympathisch. Intrigen, Geheimnisse und Verräter machen es einem schwer, die Wahrheit hinter den ganzen Lügen zu erkennen und schnell rätselt der Leser zusammen mit der Protagonistin über die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft. Viele Ränge und verschiedene Gaben, erschweren den Überblick, vor allem, da sie über die Geschichte verteilt erst überhaupt erwähnt werden. Wer außerdem mit Klischees oder Dreiecksbeziehungen nichts anfangen kann, sollte eher die Finger von diesem Buch lassen.



( 4 / 5 Dschinn)


♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫



♪ Passende Klamotten/Accesciores & Co. zum Buch ♪

1. Hut - gekauft in MisterLady
2. "In the moonlight" Top - gekauft in MisterLady
3. Mini Pink Parfüm - gekauft in DM
4. Ohrringe - gekauft in Primark
6. Kette - gekauft in Amazon
7. Brille - gekauft in Fielmann

Falls noch vorhanden, sind die einzelnen Produkte direkt mit dem Link dazu verbunden. Ansonsten lohnt sich vielleicht das Stöbern auf den einzelnen Seiten? Wie gefällt euch das Accescoires/Kleidung-Extra? Ist das etwas, das euch auch weiterhin interessieren würde oder ist das aus eurer Sicht zu weit vom Thema "Bücher" entfernt?


♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫

Kommentare

  1. Huhu Leni,
    ich finde der Klappentext zu dem Buch klingt schon unglaublich spannend. Gibt es in diesem Buch also eine Dreiecksbeziehung, habe ich das richtig verstanden?Wir haben uns ja erst kürzlich über das Thema unterhalten: Klischees stören mich in Liebesromanen weniger, wenn denn der Rest stimmt und es gut gemacht ist.

    Die Idee mit den Accessiores gefällt mir. Zwar kann ich den Bezug noch nicht so zum Buch aufbauen, weil ich es nicht gelesen habe, aber ich denke mir, wenn man es gelesen hat und ein Fan der Geschichte ist, dann ist das ein richtig schönes Extra :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja,

      genau, in dem Buch gibt es eine Dreiecksbeziehung, wobei ich diese recht gut ausgearbeitet fand. In meiner Rezension wollte ich zumindest erwähnt haben, dass die Autorin mit einigen Klischees gearbeitet hat, allerdings sind diese mir nicht negativ aufgefallen. Mein einziger Kritikpunkt war tatsächlich das fehlende Glossar oder ein Rängesystem. Letztens hat mich aber die Autorin angeschrieben und mir erzählt, dass der 2. Band eine Übersicht haben wird.

      Wenn dich der Klappentext bereits anspricht, dann kann ich es dir nur empfehlen. Die Grundidee, dass die Protagonistin in die Gefühle anderer Menschen tauchen kann, fand ich schon super. Vielleicht interessieren dich die Geschichten, die in diese Richtung gehen ja auch?

      Aaah, das freut mich. ♥ Ich habe bei den Accescoires nur kleine Bezüge zum Inhalt gelegt. Zum Beispiel die schwarzen Federn stehen für die Raben und der Text "In the moon light" soll für die Falken stehen, die nur im Untergrund/Hintergrund arbeiten und "verschluckt werden von der Nacht". Ich hatte einfach nichts da, dass so ähnlich aussah wie Falken-Federn. =')

      Das Parfüm "Mini Love" und die Kette, stehen für die Dreiecksbeziehung. Im einen ist das Wort "Love" schon enthalten und der Stein der Kette, ist auch besonders für die Liebe gedacht. Also mit ganz viel Vorstellungskraft und weiter Interpretation kann man schon Bezüge zur Geschichte herstellen. *lach*

      Ganz liebe Grüße
      Leni =)

      Löschen
  2. Hey Leni
    Also der Klapptext klingt verdammt interessant. Ich habe jetzt auf mein SUB LISTE raufgeparkt.
    LG Barbara
    https://mybookseriemovieblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Barbara,

      dieses Buch ist so! Gut!! *o* Solltest du es lesen, musst du mir Zwischendurch unbedingt mal berichten, wie es dir so gefällt. =)

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
    2. Hey Leni
      keine Sorge ich melde mich wenn ich das Buch liest.

      LG Barbara

      Löschen

Kommentar veröffentlichen