Folgendes kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren, Amazon und anderen Blogs. Diese Verlinkungen sind freiwillig und der Inhalt meiner Beiträge ist nicht vorgegeben. Ich betreibe diesen Blog privat. Er dient der Unterhaltung und Information über Literatur und keinem kommerziellen Zweck. Die Texte geben meine persönliche und ehrliche Meinung wieder.

**Blogger-Aktion** Lesetipps für den Winter

 


Hallöchen liebe Leser/innen, ♥

ich dachte zunächst, ich würde diese Runde der Winter-Lesetipps mit den Worten starten, dass das Wetter nicht ganz so winterlich ist. Doch diese Woche hat der ein oder andere Ort in Deutschland noch Schnee gesehen. Hier sind die Temperaturen nicht eisig, aber doch recht kalt. Ich freue mich noch über eine aufgedrehte Heizung und passend in diese Zeit, wollen Tanja (Der Duft von Büchern und Kaffee) und ich noch mit euch winterliche Buchtipps sammeln. 

Aufgrund der Artikelmasse rund um Ende und Anfang eines Jahres dieses Mal haben wir dieses Jahr auf die Vorankündigung der Aktion verzichtet. Bei Fragen, lasst uns gerne einen Kommentar unter diesem Artikel da oder werft einen Blick auf unsere Infoseite

Seid ihr dabei?

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Bei mir gibt es dieses Jahr zwei Wintertipps für euch. Ein Mal "Der Weihnachtskrieger" von Carsten Lehmann für die High-Fantasy-Fans unter euch. 


Worum geht's?

"Setzt ein Mensch sich in die hohle Ulme zu St. Andrä, dann geht er hinüber in die Welt des Winters. Dort herrscht das Schicksal mit einem Fluch und einen Mann hält es verbannt hinter den Gestaden der Zeit. Er ist ein Heiler und ein großer Krieger. Und einmal im Jahr kann er dem Tod ein Leben abtrotzen.

Lukas ist 15 und es läuft alles schief: seine Mutter liegt im Sterben, sein Vater hat sich verdrückt, die Zukunft ist düster und Weihnachten steht vor der Tür. Jetzt kann nur noch ein Wunder helfen! Leider glaubt Lukas weder an Wunder noch an Magie. Und an den Weihnachtsmann schon gar nicht.

Aber Lukas würde alles für seine Familie und eine glückliche Zukunft tun. Sogar einer Weissagung folgen und sich um Mitternacht in den hohlen Stamm einer Ulme setzen.
Damit nimmt er das magische Angebot einer prophetischen Wanderin zwischen den Welten an: Das Leben seiner Mutter retten - wenn Lukas es schafft, die verborgene Welt des Winters zu erlösen. Einer Welt, wo die Nornen das Schicksal jedes Wesens bestimmen und alles daransetzen, dass es so bleibt.

Lukas findet Gefährten, Gnome und streitlustige Feen, stellt sich den gehörnten Schabokks und unheimlichen Fängga - und überwindet seinen Trotz und die nagenden Selbstzweifel.

Doch alles steht auf der Kippe, wenn es ihm nicht rechtzeitig gelingt, den Krieger zu befreien, der dem Tod ein Leben abringen kann. Denn das Tor zwischen den Welten schließt sich unerbittlich und die Zeit ist knapp."
Quelle: Goodreads


Warum passt es zur aktuellen Jahreszeit?

Der Weihnachtskrieger ist mit dem Titel schon ein wunderbarer Roman für die Zeit Rund um Weihnachten. In genau dieser Zeit spielt das Abenteuer, aber nimmt nicht den höchsten Fokus auf das Thema "Weihnachten", sondern die winterliche Zeit. Womit das Buch auch noch sehr gut nach der Weihnachtszeit gelesen werden kann. 

Ein wirkliches Highlight des Buches ist die winterliche Atmosphäre. Details. Beim Lesen frieren praktisch die Finger ein. Charaktere, die Schlitten fahren und Eislaufen, machen direkt Lust auf kalte Temperaturen. Auch die Beschreibung der Landschaften wird gestaltet, wie auf einer Winter-/Weihnachtspostkarte.

Nur Achtung: das winterliche Abenteuer ist nichts für die ganz kleinen Leser!

Meine Rezension



Und ein Mal "Schneesturm und Rosenblut" von Jacqueline Weichmann-Fuchs.

Worum geht's?

"„Eine humorvolle Liebesgeschichte, die auf dem Märchen von „Schneeweißchen und Rosenrot“ basiert

„Eira!“, schreit Rhosyn und stürmt wutschnaubend aus der Hütte. „Löse sofort deinen Eiszauber, damit ich meine Hand aus dem vereisten Wassereimer bekomme.“ „Ganz sicher nicht!“, grinst ihre jüngere Schwester belustigt und schüttelt ihren Kopf. „Solange ich damit beschäftigt bin, deine Distelattacke aus meinen Haaren zu kämmen, bleibt der Eimer an dir dran.“ „Das werden wir noch sehen!“, zischt Rhosyn frustriert und lässt neben Eira eine riesige Rosenhecke wachsen.

Was tun, wenn das Leben einem übel mitspielt und zwei Prinzen an den Rand der Verzweiflung treibt? Ist es da Zufall oder Schicksal, wenn sie auf ihrem Weg zwei streitenden Schwestern begegnen, die unterschiedlicher nicht sein könnten? Können diese zwei jungen Frauen den Prinzen helfen oder machen sie alles nur noch schlimmer? Doch die Zeit drängt! Denn nur zusammen ist es ihnen möglich, die Prinzen von einem bösen Zauber zu befreien und das Reich zu retten.“"

Quelle: Goodreads



Warum passt es zur aktuellen Jahreszeit?

Grundsätzlich finde ich Märchen und Märchenadaptionen insbesondere passend zur Winterzeit. Da können noch so viele Blumen und Frühlingsgefühle beschrieben werden. Geht es euch auch so?

In diesem Roman vermischt die Autorin Märchenbezüge mit magischen Kräften, die Blumen zum Leben erweckt, aber auch die Luft zu Eis gefrieren lässt. Für mich war es insbesondere eine Mischung aus Schneeweißchen und Rosenrot sowie der Schneekönigin / Frozen. Kalte Beschreibungen lassen hier nicht lange auf sich warten. 

Meine Rezension

11 Kommentare:

  1. Hallöchen Leni!

    Oh, der Post ist ja schon da, ich dachte, der kommt erst morgen :D Meiner ist für morgen früh geplant!

    Zu deiner Rezension zum Winterkrieger hatte ich dir ja schon geschrieben, das hört sich auf jeden Fall interessant an!
    Und die tollen Märchen von Jacqueline Weichmann-Fuchs reibst du uns ja dauernd unter die Nase *lach* Eins hab ich immerhin schon hier, aber leider noch nicht gelesen. Ich hoffe, ich komme bald dazu!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Aleshanee,

      ausnahmsweise kam die Aktion mal am Freitag, damit wir einen kleinen Puffer zu den Neuerscheinungen für den nächsten Monat hatten. =)) Wie schön, dass du deinen Artikel direkt vorweggeplant hast.

      Ich bin sehr gespannt, ob du den Winterkrieger noch lesen wirst und ob es dir dann gefällt. Die Märchen von Jacqueline kann ich dir auch nur ans Herz legen. Sie überzeugt mich immer wieder aufs Neue mit ihren Details und insbesondere der Charakterentwicklung.

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
  2. Hallo Leni,

    wie schön, dass die Wintertipps noch so spontan in meine Planung gepasst haben.
    Ich habe ihn ja schon vorbereitet und nun heute noch dazugefügt.

    Das erste Buch klingt sehr dramatisch, die familiäre Ausgangssituation von Lukas ist wirklich
    nicht gut. Auch wenn ich ja nicht so auf Fantasy stehe, reizt mich diese Geschichte sehr.

    Und da ich Märchen liebe, könnte "Schneesturm und Rosenblut" auch etwas für mich sein. Ich würde zugern wissen, ob die Prinzen und Schwestern zusammen kommen. :-)

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Barbara,

      wir wollten die Wintertipps in diesem Jahr nicht ganz ausfallen lassen. Deswegen wurde es in diesem Jahr etwas spontaner. Es freut uns wirklich sehr, dass du wieder mit dabei bist und gleich so viele Lesetipps parat hattest. =)

      Es freut mich zu hören, dass dich der Winterkrieger neugierig machen konnte trotz Fantasy-Anteil. Das Buch legt auch eher den Fokus auf die Ausgangssituation, das Abenteuer und den winterlichen Flair. Doch kommen auch einige Fantasy-Elemente vor. Ich bin gespannt, ob du es noch lesen wirst.

      Ich bin auch ein absoluter Fan von Märchen und dessen Adaptionen. =)) Da kann ich dir auch allgemein die Bücher von Jacqueline Weichmann Fuchs sehr ans Herz legen.

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
  3. Huhu Leni,
    über den Weihnachtskrieger haben wir ja schon viel gesprochen. Nach wie vor spricht mich hier einiges an dem Buch an. Gute Weihnachtsbücher, die eben nicht nur kitschig daherkommen sind schwer zu finden. Diese Geschichte scheint sehr komplex und vielschichtig daherzukommen. Allerdings muss ich auch sagen, dass mich die 600 Seiten nach wie vor etwas abschrecken.

    "Schneesturm und Rosenblut" liegt auch noch auf meinem SuB. Ich habe zuletzt das Wintermärchen von Jacqueline gelesen und hatte so unterhaltsame Lesestunden mit der Geschichte der Autorin. Daher freue ich mich umso mehr, dass du diesen Titel hier bei dieser Aktion vorgestellt hast <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja,

      ich kann verstehen, dass dich 600 Seiten noch etwas abschrecken. Im Dezember wollte ich insbesondere etwas winterlich-weihnachtliches lesen und dafür schien mir der Weihnachtskrieger perfekt. Ich habe aber auch allgemein gar nicht sooo viele dicke Bücher im Regal stehen. Vor kurzem gab es auf Instagram eine Challenge, da sollte man die Titel mit über 1.000 Seiten nennen. Auf die Schnelle habe ich keinen Roman in der Dicke entdeckt. =')

      Ich bin sehr gespannt, was du zu "Schneesturm und Rosenblut" sagen wirst. Ich wiederum freue mich schon sehr auf ihr anderes Wintermärchen.

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
  4. Hallo Leni,

    ich bin dieses Mal zum ersten Mal dabei. Ich habe eure Aktion schon öfter auf diversen Blogs gesehen, aber immer gedacht, da ich nicht jahreszeitengebunden lese, wäre sie nichts für mich. Nun hatte ich heute aber Lust mitzumachen. :)

    Mein Link zum Beitrag: https://smartiswelten.blogspot.com/2023/01/lesetipps-fur-den-winter.html

    Deine Bücher kenne ich noch nicht. Das zweite kling aber sehr schön und genau richtig für schöne Lesestunden mit einer Tasse Tee.

    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sandra,

      wie schön, dass du dieses Mal bei der Aktion mit dabei bist. Ich schaue gleich bei deinem Artikel vorbei, um mir deine Tipps anzuschauen.

      Ich selbst lese auch nicht wirklich jahreszeitgebunden. Es gibt für mich allerdings Bücher, die für mich mehr in den Sommer oder in den Winter passen. Lediglich daran versuche ich mich zu orientieren und damit kommen immer ganz gute Buchempfehlungen zusammen. =))

      Ich freu mich zu lesen, dass für dich auch ein Buch in meinen Empfehlungen mit dabei war. Märchenadaptionen sind immer was Schönes. ♥

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
  5. Hallo Leni :-)

    wie schön zu lesen, dass mein „Schneesturm und Rosenblut“ es als Winterroman zu deinen Favoriten geschafft hat. Ich habe tatsächlich bewusst zwei Wintermärchen geschrieben, weil ich eure Idee letztes Jahr, zu bestimmten Jahreszeiten passende Romane zu lesen, richtig schön fand. Deswegen freut es mich umso mehr, dass ich dieses Jahr einen davon bei eurer Aktion sehe. *Freu*Freu*Freu*Freu*Freu* :-))))

    Wobei ich insgeheim schon sehr gespannt darauf bin, ob du nicht sogar meinen zweiten Roman besser findest, wenn du ihn gelesen hast. ;-)

    Wünsche dir noch einen richtig schönen Sonntag
    Ganz liebe Grüße
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jacqueline,

      ich wiederum habe mich gerade mega gefreut zu lesen, dass dich unsere Jahreszeiten-Aktion ein wenig beeinflusst hat. Bisher hatte ich auch immer die meisten Schwierigkeiten bei den Winterempfehlungen. In diesem Jahr hast du es mir mit deinem schönen Winterroman deutlich leichter gemacht. Deinen zweiten Roman habe ich bereits begonnen. <3 Ich bin schon sehr gespannt, an welcher Stelle ich den Bonbon essen darf. =))

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
    2. Halli Hallo Leni,

      keine Sorge, die Stelle wirst du sicher gleich erkennen. ;-)
      Freut mich wirklich riesig, dass ich dir mit meinem Roman bei deiner Winterempfehlung helfen konnte. Bin schon total neugierig, wie dir mein „Chaos im Märchenhimmel“ gefällt. Bis jetzt ist es eindeutig das emotionalste und tiefgründigste Werk, das ich bis jetzt verfasst habe. Und was meine Ratte betrifft, ist Ray der absolute Knaller. :-)))))

      Ich wünsche dir ein richtig schönes Leseerlebnis

      Ganz liebe Grüße
      Jacqueline

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.