Folgendes kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren, Amazon und anderen Blogs. Diese Verlinkungen sind freiwillig und der Inhalt meiner Beiträge ist nicht vorgegeben. Ich betreibe diesen Blog privat. Er dient der Unterhaltung und Information über Literatur und keinem kommerziellen Zweck. Die Texte geben meine persönliche und ehrliche Meinung wieder.

Handlettering der Buchblogger ♪ Lettere ein SP-Buch ♪


Hallöchen liebe Leser/innen, ♥

es ist wieder Mitte des Monats und Zeit für einen Handlettering-Beitrag. Ich freue mich besonders auf das Thema im März 22 und hoffe, dass ich damit ein paar Bücher für meine Wunschliste finde. Seid ihr auch dabei?


Unser Thema lautet:

Lettere den Buchtitel eines Selfpublisher-Buches, das du richtig klasse fandest

Mein Lettering:


Ein paar Worte zum Lettering:

Nachdem ich auf die Suche nach tollen SP-Büchern gegangen bin, ist mir erst Mal aufgefallen, wie viele ich bereits gelettert habe (Sorell & Telheria, die Nacht der tausend Farben, etc.). Ich musste erst Mal ein SP-Buch finden, zu dem ich noch nichts gelettert habe, das mir gefallen hat UND zu dem mir noch eine Inspiration kam.

Das war ganz schön schwer. 

Es wurde dann letztendlich Juli im Winter von A. L. Kahnau



Worum geht's?

"Du bist deines eigenen Glückes Schmied.
In diesem Glauben wurde Juli großgezogen und dementsprechend selbstbewusst geht sie durch die Welt.
Juli ist klug, charmant und beliebt.
Als eine neue Mitschülerin in ihre Klasse kommt, ahnt sie nicht, dass diese ihr sehr bald zeigen wird, wie falsch sie lag.
Julis Leben gleicht plötzlich einem Sturzflug, dessen Ausgang ungewiss ist."
Quelle: goodreads




Für das Lettering habe ich mich stark am Cover orientiert und es mir erlaubt, kleine Änderungen einzubauen, indem ich mit den Elementen "Juli" und "Winter" spiele. So ist der Baum ein Mal voller Blätter, aber es schneit drumherum und einmal sollte der Baum kahl sein, mit einer warmen Sonne und Vögel im Hintergrund. Das Wort "im" habe ich als eine Art Trenner der zwei Seiten eingebaut. 

Auf dem Wort "Juli" befindet sich auch noch etwas Schnee - auch wenn das farblos nicht ganz so gut rüber kommt - und eine Schneeflocke als i-Punkt. Für den Winter gab es eine Blume, als i-Punkt. 

Wie immer bin ich in einem schlichten Stil geblieben. Die klobigen Buchstaben habe ich genommen, da sie sowohl winterlich, dick angezogen aussehen, als auch verspielt, frühlingshaft. Verwendet habe ich den erstbesten Bleistift, den ich in meiner Stifte-Mappe gefunden habe. =D


Das Thema für den nächsten Monat lautet:

Kreislettering 
- Lettere ein literarisches Wort (das kann z.B. ein Buchtitel, der Name eines Autors, eines Verlages, dein Lieblingsbuchcharakter sein) und verbinde es in irgendeinerweise mit dem Motto Kreis


Wir sind schon sehr neugierig auf eure Handletterings und freuen uns über eure Kommentare.

Nun wünschen wir euch ganz viel Spaß!


Herzlichst,
Tanja & Leni


Ihr habt an dieser Aktion teilgenommen? Prima, hier könnt ihr euren Beitrag verlinken:

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

3 Kommentare:

  1. Hallo Leni,
    mir sagte das Buch, das du ausgewählt hast, nichts, aber es klingt auf jeden Fall interessant.
    Deine Lettering-Umsetzung gefällt mir richtig gut! Ich mag den Kontrast zwischen den Jahreszeiten und dass du diese auch miteinander gemischt hast, das gibt der Buchtitel an sich ja irgendwie auch er. Finde ich total klasse. Auch dass du es schlicht gehalten hast, mag ich sehr. :)
    Ich bin schon gespannt, was du für den nächsten Monat zaubern wirst, für mich wird das wohl eine ziemlich Herausforderung... aber ich werde auf jeden Fall in mich gehen.
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Leni,
    ich habe gerade schon bei Dana geschrieben, dass ich es immer sehr genial finde, wie du mit deinen Bleistiftzeichnungen zeigst, dass es eben nicht viele Materialien zum Lettern benötigt und dass man auch mit wenig Farben so krasse Bilder zustandebringen kann.

    Dein Lettering gefällt mir mal wieder unglaublich gut. Ich finde die Idee den Baum in zwei Teilen darzustellen schon sehr genial. Auch die Mischung aus sommerlichen Blättern, winterlichen freiliegenden Ästen und Schneeflöckchen gefällt mir sehr. Genauso wie der schöne volle Mond mit den Vögeln davor.

    Eine sehr gelungene Interpretation des Titels.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
  3. Schönen guten Morgen!

    Das Cover vom Buch hab ich schon mal gesehen, es mir bisher aber nicht näher angeschaut. Der Klappentext reizt mich jetzt auch nicht unbedingt, muss ich gestehen...

    Dein Lettering allerdings sieht großartig aus! Ich muss mich Tanja anschließen, dass ich es toll finde, wie du mit Bleistiftzeichnungen immer so viel rausholst! Das motiviert mich jetzt, es auch mal so zu versuchen - ich überlege grade, ob ich überhaupt schonmal sowas gemacht hatte, mir fällt da grade tatsächlich keins ein O.O

    Ich finde die Umsetzung mit den zwei Hälfte genial und der Baum sieht einfach nur toll aus <3 Die vielen Details, wie du die Gegensätze integriert hast passen perfekt und geben richtig schön die Stimmung wider!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.