**R** "Die Rosenfrauen" - von Cristina Caboni

Liebe Rosen- bzw. Rossinifrauen, welchen persönlichen Duft habe ich?



Erscheinungsdatum Erstausgabe: 22.06.2015

Aktuelle Ausgabe: 22.06.2015

Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag

ISBN: 9783734100338

Sprache: Deutsch

Flexibler Einband 480 Seiten


Vielen herzlichen Dank an den super lieben Verlag für das bereitstellen eines Rezensionsexemplares! ♥




Klappentext:

“Elena Rossini hat ein besonderes Talent für Düfte, den sie stammt aus einer Familie begnadeter Parfümeurinnen. Lange hat sie sich dagegen gestäubt, die Tradition fortzusetzen. Doch als Elenas Leben plötzlich zerbricht, entscheidet sie, sich endlich ihrem Schicksal zu stellen: Sie will herausfinden, was sich hinter dem >>Perfekten Parfüm<< verbirgt, das eine ihrer Ahninnen entdeckt haben soll. Die Suche danach führt Elena in die Toskana und die Provence, in die Vergangenheit ihrer Familie, vor allem aber zu sich selbst – und zur Liebe…“

Meinung:

Zeitlich lang verwobene Traditionen und Düfte, die schon unser Leben lang vorhanden sind. Das sind die Grundlagen diesen Romans, der in die Geschichte der Familie Rossini abtaucht. Begleitet von einem blumigen, poetischen und tiefsinnigen Schreibstil fühlte man sich in diesem Buch wie in einer anderen Welt. Passt also sehr zu dem blumigen Cover und auch die freundlichen Farben spiegeln sich im Inhalt wieder.

„Die Rosenfrauen“ glänzt nicht durch spannungsbeladene Handlungen sondern ist eher ein Wohlfühlbuch. Wer also ein Buch sucht, das fesselt, sollte wohl eher erst mal nicht nach diesem Buch greifen. Mit einer Detailverliebtheit bringt die Autorin lang recherchierte Informationen zur Parfümherstellung, einzelne Ingredienzen und auch den Beruf Parfümeurin näher.

Wie nehmen wir eigentlich Düfte war? Was verbinden wir mit Parfüm? In diesem Buch werden Parfüm und Düfte zu eigenen Kommunikationswegen, zu einer Persönlichkeit und bekommen eine Seele (ohne in den Fantasy-Bereich abzurutschen). Denken wir daran, wenn wir die das Wort Duft oder gar Parfüm hören? Wahrscheinlich eher nicht. Ich habe es nicht getan und mich konnte die andere Denkweise in diesem Buch sehr faszinieren.

Elena ist eine warmherzige, wenn auch manchmal ein wenig naive Frau. Sie glaubt an das Gute, trotz ihrer etwas schmerzlichen Vergangenheit. Oft war ich von ihrer Art beeindruckt, dann konnte ich ihre Handlungen wiederum nicht nachvollziehen, musste auch mal den Kopf über sie schütteln und dann bedachte ich sie mit einem Lächeln. Ziemlich menschlich würde ich sagen. Ihre Schnuppernase mit der sie die Menschen geradezu durchschauen kann (wenn sie ihre Nase denn mal lässt) hätte ich aber auch echt gerne.

Was mich nicht ganz überzeugen konnte war die Liebesgeschichte. Sie bleibt etwas oberflächlich und zusammen mit der Tatsache, das es auch die altbekannte Anziehungskraft auf den ersten Blick gab, half nicht sonderlich mich vom Gegenteil zu überzeugen. Das ist aber auch nicht das Hauptmerkmal der Geschichte und demnach kann man darüber hinwegsehen, wenn man nicht unbedingt auf eine Liebesgeschichte aus war.

Fazit:

Die Geschichte hat aus meiner Sicht Parallelen zu den Filmen "Chocolate" und "Die Hüterin der Gewürze". Wer also von diesen Filmen begeistert war und sich gerne mal die Sicht des Parfüms ansehen will, ist hier richtig. Genauso wie Parfüminterssierte, die Lust auf einen Roman darüber haben zusammen mit einem ganz besonderen Schreibstil, können hier so gut wie nichts falsch machen. Nach diesem Buch hat man nämlich auch richtig Lust sein eigenes Parfüm herzustellen. Beachtet aber eines: Familie und Tradition stehen mehr im Vordergrund als die Liebesgeschichte.



(4/5 Herzchen)



♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫

Speziell zu dem Thema Duft und Parfüm habe ich mir ein kleines Extra ausgedacht. Da ich selbst ein totaler Parfümfanat bin und immer auf der Suche nach schönem neuen Parfüm bin, möchte ich euch doch glatt meinen Liebling zeigen! ♥

Paco Rabanne Black XS


(Bildquelle und mehr Informationen zum Parfüm: douglas.de)


Dieses Parfüm riecht einfach nur lecker! Unbeschreiblich lecker! *-* Ich habe es mir bestimmt schon 2 oder 3 mal nachgekauft und bekomme immer noch nicht genug davon.


♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫




Welches Parfüm habt ihr denn sehr gerne? Habt ihr vielleicht sogar auch einen Liebling? Kennt ihr vielleicht sogar das Black XS? 



Kommentare

  1. Huhu Leni,
    ich musste bei deiner Rezi gleich an "Das Parfum" denken. Allerdings wird dein Buch gewiss inhaltlich völlig anders gewesen sein. Dein Lieblingsparfüm kenne ich gar nicht. Allerdings bin ich auch nicht so der Parfümtyp. In meinem Regal stehen ganze zwei Flaschen, wovon ich eine mit gutem Gewissen immer auflegen kann, wenn ich auf irgendeine große Feier gehe: Vanderbilt. Meine erste Flasche davon habe ich mal geschenkt bekommen und festgestellt, dass mir dieser Duft sehr gefällt.
    Ganz liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja,
      "Das Parfüm" habe ich noch nicht gelesen, aber wie fandest du dieses Buch? Findest du es empfehlenswert? Eine Freundin von mir fand es nämlich grauenhaft und jetzt bin ich nicht sicher, ob ich das Buch noch nachholen soll.
      An den Schwan von Vanderbilt kann ich mich noch sehr gut erinnern, aber an den Duft leider nicht mehr. Bei meinem nächsten Gang in einen Parfümladen werde ich danach Ausschau halten, um noch mal daran schnuppern zu können. =))
      Ganz liebe Grüße
      Leni =)

      Löschen
    2. Huhu Leni,
      das Buch habe ich nicht gelesen, den Film allerdings angeschaut. Dass es etwas heftiger ist, kann ich mir vorstellen.
      Da es aus dem Diogenes Verlag kommt, gehe ich davon aus, dass der Schreibstil sehr gut ist. Der Verlag bringt meist sehr anspruchsvolle Bücher auf den Markt.
      Allerdings halte ich es da ähnlich wie du: Ich muss es nicht unbedingt ausprobieren.
      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen
    3. Huhu Tanja,
      ich habe mich vorhin mal bei meiner Tante erkundigt, die Film und Buch kennt. Laut ihr war das Buch weit aus besser und der Film (ich zitiere) "Ein einziger Quark". =D Das Buch hat ihr wiederum mehr gefallen und jetzt hadere ich mit mir, ob ich mich nicht doch dran versuche. Na ja, momentan hat eh erst mal mein SuB Vorrang. =')
      Eben wegen dem: man muss es nicht unbedingt ausprobieren. =D
      Ganz liebe Grüße
      Leni =)

      Löschen
    4. Huhu Leni,
      oha, dann hat sie bestimmt zuerst das Buch gelesen. Wenn man nur den Film kennt, dann ist er gut. Allein die Farbgebung darin ist klasse und natürlich auch der Handlungsstrang. Aber wie schon gesagt, die Bücher aus dem Hause Diogenes überzeugen nicht selten mit einem genialen Schreibstil.
      Liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen
    5. Huhu Tanja,
      freut mich ja, dass der Film dir gefallen konnte! Nachher werde ich wohl mal im Diogenes Verlag reinstöbern müssen. Für genialen Schreibstil bin ich sehr gerne zu haben und das klingt auch sehr vielversprechend. =)
      Ganz liebe Grüße
      Leni =)

      Löschen
  2. Ich musste natürlich auch sofort an Das Parfüm denken. Ich bin traumatisiert fürs Leben. xD Den Film werde ich in der Schule übrigens auch noch schauen müssen und der soll NOCH schlechter sein als das Buch? Ist das überhaupt möglich?
    Nach deiner Rezension klingt das Buch gar nicht so übel. Aber Parfüm eben! Wäre es über irgendwas anderes, hätte ich es jetzt wahrscheinlich zumindest auf meinen Merkzettel gesetzt. =) Parfüm an sich mag ich aber auch nicht besonders. Für mich riechen die alle gleich und wenn irgendjemand in meiner Umgebung welches trägt, kriege ich ziemlich oft Kopfschmerzen davon. Deshalb habe ich damit auch nicht wirklich viel am Hut. =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *Lach* Das sind doch tolle Aussichten. ='D Ich wünsche dir viel Spaß beim Film und drücke dir die Daumen, dass der wenigstens dir besser als das Buch gefällt. =))
      Das dauert jetzt vielleicht erst mal wieder eine Weile bis du dich auf weitere Parfümgeschichten einlassen kannst. (Ich hoffe mal kein ganzes Leben) =D Aber man muss ja auch nichts erzwingen. ='))
      Ich hab bei mir ein ganzes riesengroßes Fach voll von Parfüm, das Zeug ist einfach genial für mich. Aber dabei versuche ich nie zu viel aufzutragen, demnach hoffe ich dass du keine Kopfschmerzen neben mir kriegen würdest. =D

      Löschen

Kommentar veröffentlichen