Folgendes kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren, Amazon und anderen Blogs. Diese Verlinkungen sind freiwillig und der Inhalt meiner Beiträge ist nicht vorgegeben. Ich betreibe diesen Blog privat. Er dient der Unterhaltung und Information über Literatur und keinem kommerziellen Zweck. Die Texte geben meine persönliche und ehrliche Meinung wieder.

Monatsrückblick Tanja und Leni Juli 18



Hallöchen liebe Leser/innen, ♥

ich weiß einfach nicht, wie schon wieder ein weiterer Monat vergangen sein kann. Den Juli habe ich hergenommen, um viel zu lesen, ein paar Serien anzusehen und für die Uni tätig zu werden. Meine Hausarbeit muss im August fertig werden und gleichzeitig stehen noch die Klausuren an. o: Aber zurück zum Juli-Rückblick.

Nachdem ich gesehen habe, dass die Title Tuesday Aktion zusammen mit Lisis Blog aufgehört hat, musste ich einfach noch einen Random Post zu Buchtiteln machen. Auch habe ich über Aleshanees Blog (Weltenwanderer) die tolle Aktion "Literarische Weltreise" von Petrissa (Hundertmorgenwald) entdeckt. Ich musste direkt mit einem eigenen Beitrag meine bisher gelesenen Bücher, die in Europa spielen zusammentragen und durch die Posts der anderen Teilnehmer stöbern. Es ist so interessant, wie viele Geschichten uns die Länder der Welt näher bringen wollen.

Letztendlich gab es auch wieder einen Bloggerbrunch, den Tanja und ich organisiert haben. Es ging um all unsere bisherigen Halbjahresfavoriten und wurde letztendlich zu einem wahren Festessen für die Wunschliste.  Wie immer freuen wir uns noch über nachträgliche Teilnehmer. =)

Auch haben wir einen Handlettering der Buchblogger Beitrag hochgeladen. Wieder einmal gab es unfassbar schöne Entwürfe, dieses Mal zum Thema Lettere ein Wort, das dir beim Lesen deines aktuellen/letzten Buches ganz besonders gut gefallen hat.

Jetzt möchte ich euch aber nicht länger unsere gelesenen Bücher und Highlights im Monat Juli vorenthalten. Viel Spaß beim Stöbern!

Liebe Grüße
Leni =)



♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Tanjas gelesene Bücher im Juli:



Berühre mich. Nicht von Laura Kneidl ist das erste Buch, was ich von der Autorin gelesen habe. Direkt im Anschluss zu Wait for you erkannte ich einige Parallelen zwischen den beiden Geschichten. Ich habe dieses Buch gemeinsam mit Vivka von „A Winter Story“ quasi durchgesuchtet. Wir hatten eine Menge Diskussionsbedarf :o)




Nach diesem genialen ersten Band, war klar, dass Vivka und ich sehr bald die Fortsetzung der Dilogie lesen müssten. Verliere mich. Nicht von Laura Kneidl hat uns genauso gut gefallen wie der erste Teil. Wir waren uns einig: Die Charaktere sind zu Freunden geworden, die Geschichte war spannend und verdammt gut. Vivka und ich wollen unbedingt mehr von Laura Kneidl lesen.



Die Throne of Glass-Reihe von Sarah J. Maas verbinde ich mittlerweile mit einem festen Ritual: Ich lese sie immer gemeinsam mit Sandra von Hörnchens Büchernest. Als nun Throne of Glass – Die Bezwingerin von Sarah J. Maas erschien, haben Sandra und ich uns zeitnah an die Aufteilung der Abschnitte gesetzt und losgelesen. Dieses Mal hatte ich jedoch arge Startschwierigkeiten. Die vielen Charaktere und auch die Geschehnisse der Vorgänger waren mir nicht mehr alle bekannt. Da Sarah J. Maas dazu neigt von Band zu Band neue Helden einzuführen und Randcharaktere weiter auszubauen, da auch kleine Nebensächlichkeiten oft zum großen Ganzen beitragen, war ich sehr froh, dass Sandra und ich uns hier gegenseitig helfen und über die Geschichte austauschen konnten.



Nachdem ich mich so ausführlich mit Tanja von Weinlachgummis Naschtüte über Dark Romance und insbesondere über die Bücher des Festa-Verlages unterhalten habe, war ich unglaublich neugierig. Ich wollte mehr über dieses Genre erfahren. Kurzerhand zog also Fernweh von Skye Warren bei mir ein. Ich muss sagen, dass ich ein wenig Angst vor der Geschichte hatte, weil ich wusste, dass es hier nicht um einvernehmliche Liebe sondern um Dominanz und Unterdrückung gehen würde.



Iskari – Der Sturm naht von Kristen Ciccarelli lag seit dem Januar auf meinem SuB. Immer wieder blickte mich dieses traumhaft schöne Cover an, immer wieder dachte ich an die Worte meiner Buchhändlerin, die mir von Drachen und einer unglaublich schönen Geschichte berichtete. Als Uwe von Uwes Leselounge erzählte, dass dieses Buch frisch bei ihm eingezogen war, beschlossen wir es gemeinsam zu lesen. Es war unsere erste gemeinsame Leserunde. Ich habe sie sehr genossen. Wir waren uns in vielen Punkten einig. Ich hoffe, dass wir noch öfters gemeinsam ein Buch lesen werden <3 :o)


Vielleicht hat der ein oder andere von euch schon mitbekommen, dass ich vor nicht allzu langer Zeit meine Liebe für die Bücher des Magellan-Verlages entdeckt habe. Ich mag diese Geschichten, die immer ein wenig abseits vom Mainstream sind und in denen die Handlung oft eine ganz andere Wendung einschlägt, als anfangs vermutet. Auch in diesem Monat mussten wieder zwei Bücher aus dem Verlag bei mir einziehen. Eines davon war Fett Kohle von Dorit Linke. Ich fühlte mich von der Geschichte durchweg unterhalten. Ein actiongeladener Plot, humorvolle Dialoge und ein spannendes Abenteuer erwarteten mich hier.


Das andere Buch, welches aus dem Hause Magellan bei mir einziehen durfte, war Mein Weg aus unsichtbarer Tinte von Kat Yeh. Die Geschichte war so völlig anders, als ich sie mir vorgestellt habe. Die Autorin hat einige Themen angesprochen, die mir unglaublich gut gefallen haben. Unter anderem ging es um Freundschaft, es ging ums „Anderssein“ und um Labyrinthe und Irrgärten ;o)





♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Lenis gelesene Bücher im Juli





Mit Scythe – Hüter des Todes bin ich in den Monat gestartet. Der Autor Neal Schustermann versteht es einen interessanten Weltenentwurf mit moralischen Fragen und authentischen Charakteren zu verbinden. Auf jeden Fall ein Buch, das sicherlich aus Leser aus einer Leseflaute ziehen könnte. 




Der Mitreiser und die Überfliegerin ist mir vor einer (gefühlt halben) Ewigkeit durch das Cover aufgefallen. Eine Geschichte über den Zirkus, klang verlockend und wenn ich nun an die Geschichte zurückdenke, ploppen immer noch Pop Corn Bilder in meinem Kopf auf. 



Dark Haze – Verloren bis zu dir hat mich durch seinen Klappentext neugierig machen können. Die Handlungsidee klang eher ungewöhnlich. Wer verlässt sich in einer bedrohlichen Situation schon auf einen Auftragskiller? An sich, kann man diesen Band als abgeschlossen betrachten. Das Ende der Geschichte hat mich jedoch auf die Perspektive im 2. Band neugierig gemacht. 


Somit war es eigentlich schon beschlossene Sache, dass ich danach direkt nach Dark Haze – Berührt von dir greifen musste. Hat mir der erste Band mit seiner Originalität schon so gut gefallen, so hat mich die Fortsetzung mit seiner Tiefgründigkeit völlig abholen können. Hier empfiehlt es sich aber den ersten Band vorher zu lesen, da die Handlung doch noch ein wenig Bezug zur Geschichte im Vorgänger nimmt. 


Königreich der Träume Sequenz 1: Die schlafende Prinzessin ist der Auftakt zu einer neuen Buchserie. Es erscheint also nach allen 2 Monaten ein neuer Band. Wie immer, nach dem kurzen Auftakt einer Buchserie, fehlt mir hier noch der Bezug zu den Charakteren. Trotzdem wurde mit der Serie „Königreich der Träume“ wieder der Grundstein für tolle Ideen und einigen spannenden Fantasy-Elementen gelegt. 



Kein Wunder also, dass ich mit Königreich der Träume Sequenz 2: Die gefangene Prinzessin sofort wissen wollte, wie die Geschichte weitergeht. Aus meiner Sicht hat die Reihe viel Potenzial und ich werde sie mit Freuden weiterverfolgen. 



Gebannt – unter freiem Himmel wurde mir von einer Freundin ausgeliehen. Das Buch habe ich bereits eine lange Zeit beobachtet und immer wieder hat mich (das muss ich leider zugeben) das Cover abgeschreckt. Nach den Schwärmereien meiner Freundin musste ich dann aber doch nach dem Buch greifen und der spannende Schreibstil hat mich dann schnell an die Seiten gefesselt. 



Das dunkle Blatt des Herzens war für mich die Überraschung des Monats. Das Cover ist mir in der Bloggerwelt praktisch überall entgegengeworfen worden. Nicht lange konnte ich mich davon fernhalten und ich bereue den Griff zum Buch nicht eine Sekunde. Mit vielen Ideen, Herzblut, liebevollen, aber auch geheimnisvollen Charakteren und zahlreichen überraschenden Momenten, hat sich die Geschichte zu einem wahren Pageturner entwickelt. 


Aschenkindel – Das wahre Märchen ist ebenfalls ein Buch, das bereits länger auf meiner Wunsch-/Beobachtungsliste stand. Märchenadaptionen lese ich unfassbar gerne und mittlerweile ist mir bereits der ein oder andere Stil zwischen die Finger gekommen. Trotzdem war Aschenkindel eine wahre Erfrischung. Einige Details sind so neuartig, der Humor so untypisch für (Disney-)Märchen, sodass ich diese Geschichte als eigenes Märchen deklarieren würde. 



♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Lieblingsbuch:

Tanja's Favorit im Juli war: 

Berühre mich. Nicht. Dicht gefolgt von Iskari. Die Geschichten waren völlig unterschiedlich vom Inhalt her. Aber beide haben mich mit einem Gefühl zurückgelassen, dass ich eigentlich noch gar nicht bereit war mit der Geschichte abzuschließen. Beide Bücher waren absolute Lesehighlights.

Leni's Lieblingsbuch in diesem Monat war: 


Die Handlungsidee der Geschichte war absolut genial und der Weltenentwurf wurde dem Leser Happen für Happen serviert. Er ist etwas komplexer und auch umfangreich, trotzdem wurde ich mit Informationen dazu nicht überhäuft. Die Charaktere waren mir sehr sympathisch, für mich auch nachvollziehbar oder angsteinflößend. Ständig wirft die Geschichte moralische Fragen auf, überflutet den Leser damit aber nicht und hat einige humorvolle Stellen. Für mich ein rundum gelungenes Buch.


In diesem Monat viel es mir sehr schwer, mich für ein Lieblingsbuch zu entscheiden. Das dunkle Blatt des Herzens konnte ich an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen. Dafür hat mich der Handlungsverlauf viel zu oft in Staunen, Grübeln oder Lachen gebracht. So oft hat es mich mit überraschenden Wendungen packen und für sich einnehmen können. Auf die Fortsetzung freue ich mich bereits jetzt, wie ein kleines Kind an Weihnachten. 


♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Lieblingscover: 

Tanjas fand, dass die Cover ihrer gelesenen Bücher im Juli allesamt sehr genial aussahen. Allerdings fällt ihr die Wahl hier doch relativ leicht. Gewinner im Juli ist ganz klar Iskari.



Ich bin ein großer Fan von Goldtönen auf Covern und dann noch dieses Motiv. Die Lippen, die mit Goldsprenkeln versehen sind und diesen Dolch küssen und dazu der schwarze Hintergrund. Ich liebe es!!! <3


Leni gefiel das Cover von Aschenkindel – Das wahre Märchen besonders gut. Die schönen Farbtöne haben mich total fasziniert und ich bin immer noch machtlos gegen schöne wallende Kleider auf einem Buchcover. Letztendlich sieht es so traumhaft märchenhaft aus, so dass es auch noch gut zu einer Märchenadaption passt.

Doch auch Der Mitreiser und die Überfliegerin war in diesem Monat ein totaler Coverkauf und muss in diesem Abschnitt erwähnt werden. Wie ihr seht, kann ich mich in diesem Monat kaum für ein Buch festlegen. Das schöne rote Muster im Hintergrund, sowie die einzelnen Details und der Zirkus im Graffiti-Stil sin ein wahrer Eye-Catcher. Die Federn sind das i-Tüpfelchen eines besonderen Covers. 



♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Lieblingscharakter:




Tanja mochte Lorcan aus Throne of Glass – Die Sturmbezwingerin unglaublich gerne. Noch im vorigen Band konnte ich diesem Nebencharakter so gar nichts abgewinnen. In diesem Teil hat er jedoch stark an Tiefe gewonnen. Ich fand seine Entwicklung sehr genial. Er hat sich die Kürung zum Lieblingscharakter im Juli 2018 absolut verdient :o)






Leni konnten in diesem Monat auch einige Charaktere völlig von sich überzeugen. Mit großer Mühe erwähnt sie „nur“ Claire, auch Aschenkindel genannt. Sie bringt ein wenig Abwechslung ins typische Aschenputtel-Bild rein mit ihrer humorvollen, sarkastischen und aufmüpfigen Art. Der Autorin ist mit Claire ein schmaler Grad zwischen einer liebevollen, zufriedenen Persönlichkeit und einer draufgängerischen Person, die jedem ihre Meinung geigt, gelungen und dafür ziehe ich meinen Hut vor ihr!



♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Lieblingswelt:




Tanja hat der Weltenentwurf von Iskari extrem gut gefallen. Ich mochte es, dass es hier Drachen gibt und dass sie sich von den Erzählungen der alten Geschichten angelockt fühlten. Richtig schön fand ich, als einer der Drachen versuchte mit dem Vermitteln von Bildern selbst eine dieser Geschichten zum Besten zu geben. 






Leni würde zwar ungern in dieser Welt verweilen, aber der Weltenaufbau von Scythe hat sie trotzdem regelrecht umgehauen. Eine Welt, in der niemand Hunger leiden muss, keinen plötzlichen Tod erleiden muss und viele Jahre mit seinen geliebten Menschen verbringen kann, klingt in meinen Ohren außerdem sehr verlockend – mit Ausnahme der Nebenwirkungen… zum Beispiel den Scythes. =‘)




♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Lieblingstitel: 




Tanja gefiel der Buchtitel Fernweh sehr. Die Protagonistin dieses Buches sehnt sich mit Leib und Seele danach aus ihrem Alltag auszubrechen. Sie möchte die Niagarafälle sehen, sie möchte die Welt erkunden. Dass das Schicksal anderes für sie vorgesehen hat, steht auf einem anderen Blatt. Ich konnte dieses Gefühl jedoch sehr gut nachempfinden.







Lenis liebster Buchtitel im Juli war Das dunkle Blatt des Herzens. Angespielt wird damit das Kartendeck eines typischen Rommé-Spiels (zumindest habe ich das so verstanden) und spiegelt somit bereits so viel von der eigentlichen Geschichte wieder. Buchtitel mit Bezug zur Geschichte, gefallen mir generell immer sehr gut. Gleichzeitig lässt sich so schön viel in den Titel hineininterpretieren. 



♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Tanja wollte in diesem Monat folgendes Buch lesen: 


Dieses Vorhaben konnte sie auch umsetzen :o) 


Im Juli wollte Leni diese Bücher lesen. 


Wieder Mal wurde REBOOT nicht beendet. Sie liest aber fleißig in einer Leserunde und wartet geduldig, bis ihre Freundin zum gleichen Kapitel aufgeholt hat =)


♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Im August würde Tanja gerne 


Mal schauen, ob sie das umsetzen kann :o) 



Dieses Buch möchte Leni im August auf alle Fälle lesen: 



♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Unsere geplanten Aktionen für den August:

Im August wollen Tanja und ich wieder gemeinsam mit euch lettern. Beim Handlettering der Buchblogger heißt es in diesem Monat „Lettere die zwei Namen eines Buchpärchens“

Auch wird es Zeit für unsere Aktion „Buchblogger empfehlen dir ihr Lieblingsbuch für den Sommer“. Gemeinsam mit euch wollen wir unsere Lieblingsbücher für diese Jahreszeit präsentieren und anderen Lesern eine schöne Auswahl an Sommerbüchern vorstellen.

Natürlich zeigen Tanja und ich euch auch wieder unsere erstöberten Neuerscheinungen der Bücher für den Folgemonat. 

Aus zeitlichen Gründen setzen wir in diesem Monat einmal mit dem Mädelsabend aus. Dafür wird es dann im September einen Leseabend geben, auf den wir uns schon jetzt sehr freuen. =) 

Kommentare:

  1. Hallo Leni,

    Scythe fand ich ja auch ganz toll, beide Teile waren ein Highlight für mich und ich bin schon so gespannt auf Band 3 :-) Wirst du nun auch bald den nächsten Band lesen?
    Gebannt – unter freiem Himmel sowie Band 2 habe ich vor Jahren gelesen und dann leider eine Pause gemacht, weil ich Band 3 noch nicht hatte und seit dem kam ich nicht zum weitere lesen bzw. befürchte ich nun, zu viel vergessen zu haben, sodass ich die beiden Bücher zumindest nochmal überfliegen müsste. Aber sie haben mir damals richtig gut gefallen :)

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja,

      oh ja, Scythe war wirklich eine klasse Geschichte! Ich muss unbedingt die Reihe weiterverfolgen. Dass dir der 2. Band auch so gut gefallen hat, macht mich direkt noch neugieriger. Auf jeden Fall werde ich versuchen, bald den nächsten Band zu verschlingen. =)

      Oh, das kenne ich nur zu gut. Durch längere Pausen innerhalb einer Reihe, verliert man oft sehr gute Geschichten aus dem Blick. Würdest du die ersten zwei Bände nochmal re-readen wollen?

      Ganz liebe Grüße
      Leni =)

      Löschen
    2. Hallo Leni,
      ja ich müsste es fast da ich so gut wie nichts mehr weiß. Oder queer lesen und versuchen so wieder rein zu kommen.
      Liebe Grüße
      Tanja

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.