**R** „Digby #02 – Zu cool zum Sterben“ – von Stephanie Tromly

"Jetzt bin ich auf dem Weg, mein Leben in die Luft zu jagen, und so wie immer auf dem Digby-Planeten scheint das die einzig logische Konzequenz"




Erscheinungsdatum: 20.03.2017

Verlag: Oetinger

ISBN: 9783789148101

Sprache: Deutsch

Fester Einband 368 Seiten

ACHTUNG!! Band 2 einer Reihe!





„Die Ermittlungen gehen weiter! Monatelang kein Lebenszeichen und jetzt steht er wieder vor Zoes Tür: Digby. Zähneknirschend hilft sie ihm auch diesmal bei seinen Ermittlungen zum Verschwinden seiner kleinen Schwester Sally. Von jetzt auf gleich stecken beide mittendrin im reinsten Chaos. Aber Digby wäre nicht Digby, hätte er nicht bereits einen Plan. Zumindest so ungefähr. Außerdem läuft es ja sowieso nie genau nach Plan. Schon gar nicht zwischen ihm und Zoe. Großartige Fortsetzung von Band 1: clever, smart und witzig, eine rasante, actionreiche Unterhaltung mit Niveau!“


Nach dem witzigen Auftakt und dem fiesen Kliffhänger des ersten Bandes, geht es endlich weiter mit Digby und Zoe. Mal wieder hat es die Autorin geschafft, mich mit einem Dauergrinsen durch die Geschichte zu ziehen. Es gibt kaum eine Seite, die man öffnen kann, ohne wegen eines Satzes Lachen zu müssen. Der Schreibstil von Stephanie Tromly zeichnet sich besonders durch viel Humor, Sarkasmus und vielen Dialogen aus. Wie in Band 1 nimmt der Leser auch hier wieder die Sichtweise von Zoe ein, jedoch sind in der Geschichte - seitdem letzten Teil - 5 Monate vergangen und in denen ist vieles passiert.

Zoe steckt mitten in ihren Prüfungsvorbereitungen und als kleine Streberin, ist sie vollkommen in ihrer Lernwelt untergetaucht. Doch seitdem Digby sich seit 5 Monaten weder Blicken lassen, noch sich gemeldet hat, hat sich ihr Leben ganz schön verändert. Mit einem Nebenjob in einem Antiquitätenladen, zwei neuen Freundinnen und einem festen Freund, erfüllt sie sich ihren langersehnten Wunsch auf ein normales Leben innerhalb der Gesellschaft. Hier betone ich gerne wieder, dass ich ein totaler Fan von einem Zoe und Digby Pairing bin und dementsprechend habe ich mich über ihren festen Freund Austin gefreut. Jedoch fand ich seinen Charakter generell sehr Stereo typisch. Er gilt als der heiß begehrteste Junge der Schule, spielt Football und hat seinen Ruf weg. Aus meiner Sicht, spielt er auch eher eine Nebenrolle und sein Charakter wäre in der Geschichte nicht unbedingt notwendig gewesen.

Auf jeden Fall haben wir mit Zoe unsere humorvolle Protagonistin wieder, die verrückt genug ist ihren Alltag mit Digby zu verbringen. Zwar wirkt sie in diesem Band etwas gezwungener, wegen ihrem neuen Lebensstil, aber auch weiterhin bleibt sie eine authentische, originelle Person, der durch die Geschichte Leben eingehaucht wurde.

Auch das Wiedersehen mit Digby war einfach wieder klasse. Dieser Typ ist einfach einer meiner Favoriten im Buchcharakterenland. Er quatscht einfach die Seiten durch, erlebt ständig etwas, sein Spürsinn ist unglaublich und seine Art, sowie sein Humor machen ihn einfach unglaublich sympathisch. In diesem Band hatte ich aber auch das Gefühl, dass man hinter die ständig fröhliche Fassade von ihm Blicken durfte. Immer mehr erfährt man über diese einzigartige Person und auch das Mysterium rund um seine Schwester wird immer verzwickter.

Die Nebencharaktere hatten es auch wieder in sich. Also eins muss man der Autorin wirklich lassen, sie versteht es, eine natürliche Umgebung mit genau der richtigen Anzahl an Charakteren zu erschaffen und jedem einzelnen Leben einzuhauchen. Auch wenn der ein oder andere etwas stärker im Vordergrund war und andere wiederum eher nur am Rande aufgetaucht ist, so wirkte doch genau das sehr realitätsnah. Mit „Digby #02“ dürfen wir auf viele bekannte Gesichter wiedertreffen, wie zum Beispiel Henry, der immer noch fest mit Sloane zusammen ist, Felix, der goldige Junge aus dem ersten Band, der nun Fußballtrainer der Mädchenmannschaft geworden ist, Zoes Mum, die auch nicht wirklich weiß, was sie in ihrem Beziehungsleben will und und und. Letztendlich wurde ich aber total überrascht von Sloane und davon, dass die Oberzicke, zu einen der mir sympathischsten Personen in dieser Geschichte wurde. Sie ist weiterhin schnippisch, zickig und für einige sogar Angst einflößend, aber auch einfach total Kult, direkt und ehrlich. Das lernt man doch sehr zu schätzen über die Seiten hinweg.

In diesem Band gelingt Stephanie Tromly eine gelungene, witzige Fortsetzung in der Digby-Welt. Man taucht in dieses Buch ein und wird es an einem Stück herunter lesen. Es liest sich einfach total angenehm. Jedoch muss ich auch bei diesem Band wieder anmerken, dass der Krimi-Anteil beziehungsweise die Detektivarbeit mit der Bearbeitung von spannenden Fällen, wieder etwas auf der Strecke bleibt. Wenn ich ehrlich bin hatte ich auch nicht das Gefühl, dass es überhaupt einen solchen Anteil gab. Die Konzentration lag stark auf den Charakteren und ihre Gefühlswelt. An sich, finde ich das auch sehr wichtig, sowie interessant und auch der Comedy Anteil macht dieses Buch bereits total lesenswert. Trotzdem hätte ich mir eher ein Gleichgewicht zwischen den verschiedenen Genres gewünscht.


Auf dieses Buch habe ich so ungeduldig gewartet und auch wenn der Krimi-/Detektiv-Anteil wieder eher gering war, so warte ich bereits voller Spannung auf die nächste Fortsetzung. Den Schreibstil, die witzigen, sarkastischen Sprüche, die sich über die Seiten ziehen, liebe ich total. Die Charaktere werden wundervoll ausgearbeitet und besonders über die Hauptfiguren erfährt man in diesem Band deutlich mehr, wodurch es an Tiefe gewinnt. Auf jeden Fall ein Buch, das trotz kleiner Schwächen, sich super von der Hand weg lesen lässt.


„Digby stieg aus dem Wagen und taumelte auf uns zu. Er sah den bewusstlosen Papa John am Boden, Henry mit blutüberströmten Gesicht und mich, wie ich Sloane festhielt.
»Und?«, fragte Digby. »Was hab ich verpasst?“



( 4 / 5 Dschinn)


♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


P.S. Für  jedes Buch lasse ich mir kleine Extras einfallen, bei einer Reihe erhält allerdings nur der 1. Band eines. (Bis auf kleine Ausnahmen) Ihr wollt euch gerne noch mal das Extra zu dieser Reihe ansehen? Dann schaut doch noch bei der Rezension zu Band 1 vorbei! =))

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen