SuB-Aktion Part 3 - Das große Tauschen



Hallöchen liebe Leser/innen, ♥

auf Tanjas Blog durftet ihr bereits den Post zu „Verschenken macht Spaß“ stoßen. Hierbei listet sie einige Möglichkeiten, wie ihr Bücher - die euch nicht so sehr gefallen haben - oder euren SuB ein wenig entrümpeln könnt. Auch ich möchte euch eine weitere Möglichkeit dazu aufzeigen.



Deswegen kommen wir nun zum Thema „Büchertausch“. Alias ihr macht mit einem Buch, das euch vielleicht nicht ganz so gut gefallen hat jemand anderem eine Freude und gleichzeitig könnt ihr euch auf Buchpost freuen. Zugegeben, so wirklich hilfreich für den SuB (Stapel ungelesener Bücher) ist das möglicherweise nicht. Diese Möglichkeit ist aber eindeutig besser für euer Leserherz! Wieso?

- ihr schmeißt das Buch, das euch nicht gefallen hat, nicht einfach weg

- euer (un-)gelesenes Buch vergammelt nicht einfach in eurem Bücherregal

- ein neues Buch! Wie könnte man sich da noch für eine andere Möglichkeit entscheiden?

- wir alle haben einen anderen Geschmack. Das eine Buch, das dem anderen Leser nicht gefallen hat, könnte vielleicht dein Liebling werden.


♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Jetzt möchte ich euch verschiedene Möglichkeiten zeigen, wie ihr mit anderen Buchliebhabern tauschen könnt. Dafür gibt es unter anderem folgende Plattformen:






♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


So aber wie genau funktioniert das? Was könnt ihr genau machen? 

Dabei möchte ich erst einmal mit der Tauschplattform „Tauschticket“ beginnen:

Dort stellt man Bücher, die man vertauschen möchte, in sein eigenes Regal. Wenn folgendes alles abgehakt werden kann:

- du hast ein Buch in dein Regal gestellt, das du vertauschen möchtest
- ein anderes Mitglied hat dieses Buch angefordert
- du hast das Buch bereits versendet

Bekommst du ein oder mehrere Tauschtickets. Um tauschen zu können beziehungsweise um selbst ein Buch Anfragen zu können, benötigt man eben diese sogenannten Tauschtickets. Kurz zusammengefasst, stellen die Tickets eine Tauschwährung auf dieser Plattform dar.
Quelle: Tauschticket FAQs


♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Doch auch auf unseren Buchplattformen, die wir täglich benutzen, um an Leserunden teilzunehmen, mit anderen Buchliebhabern in Kontakt zu treten, gibt es mehrere Tauschmöglichkeiten. Wie kann dort getauscht werden?


Das Tauschregal

Auf Lovelybooks, auf Was liest du? Und sicherlich noch auf vielen anderen Plattformen, kann man sich eigenen virtuelle Regale erstellen. Wenn du bereits einen Account dort besitzt, hast du sicherlich auch schon Unterscheidungen zwischen deinem „Buchregal“, deiner „Wunschliste“, deinem „SuB“ und und und. Warum also kein Tauschregal eröffnen?

Ich persönlich schaue zum Beispiel oft bei anderen Lovelybooks-Usern in ihre Bücherregale rein, um zu schauen, ob nicht ein weiterer Tauschregal eröffnet wurde. Wenn ihr sehen wollt, wie in etwa so was aussieht, könnt ihr gerne mal in mein Tauschregal reinklicken: Mein Tauschregal


Die Tausch-Threads

In fast allen Social Networks für Buchliebhaber (Lovelybooks, Was liest du, Lesejury,…) habe ich bisher Sammelthreads für den Büchertausch entdeckt. Auch dort wird immer wieder ein neuer Kommentar veröffentlicht, indem eine Person ihre neuen Tauschbücher auflistet oder zum eigenen Tauschregal hinweist. Dort lohnt es sich zu stöbern, denn schnell entdeckt man ein Buch von der eigenen Wunschliste.


Die „Ich wünsche mir ein Buch“/“Ich schenke dir ein Buch“-Threads

Das habe ich bisher tatsächlich nur bei Lovelybooks entdeckt. (Wobei ich mir sicher bin, dass es woanders auch noch durchgeführt wird) Ihr habt noch nie davon gehört? Kein Problem! Diese Idee, lässt sich auch schnell und leicht erklären.

Beim „wünschen“ läuft das in etwa so ab:

Eine Person verfasst eine Liste von Büchern, die sie sich gerade wünscht. Ein anderer hat sogar möglicherweise genau dieses Buch gerade im Tauschregal oder würde das Buch gerne hergeben. Dieses Buch gibt er dann an die Person ab, die vorher die Liste mit Wunschbüchern angegeben hat. Die Person, die als letztes ein Buch abgegeben hat, darf sich nun selbst Bücher wünschen. Das geht immer und immer so weiter! =)

Welche weiteren Regeln gibt es hierbei zu beachten?

- Es darf immer nur einer Wünsche bekannt geben.
- Bis derjenige kein Buch gefunden hat, geht es nicht weiter.
- 3. Der Anbieter übernimmt das Porto.
Wenn innerhalb 48h niemand gefunden wurde, wird die Liste verlängert.

Hier ein Beispiel für ein „Wunsch“-Thread: Ich wünsche mir ein Jugendbuch

So ähnlich funktioniert auch das „Schenken“-Prinzip. Eine Person listet Bücher auf, die er „verschenken“ würde, ein anderer Teilnehmer möchte unbedingt dieses Buch haben und würde genau das angebotene Buch zugesendet bekommen. Sobald dass der Fall ist, bekommt er das Buch und ist dann selbst dran mit dem Auflisten von Büchern, die dieser verschenken würde.
Hier ein Beispiel für ein „Schenken“-Thread: Ich schenke dir ein Jugendbuch


Das Wanderpaket

Natürlich gibt es auch das altbekannte Wanderpaket. Jemand (vielleicht sogar ihr?) startet eine Aktion, indem ungefähr 10 oder 20 Bücher auf Reisen geschickt werden. Dieses Paket landet dann bei einem anderen Buchliebhaber und dieser nimmt sich vielleicht 2 oder 3 Bücher heraus, die ihm sehr gut gefallen und tauscht diese dann mit eigenen Büchern aus. Der Gedanke dabei ist, dass sich jeder so viele Bücher herausnehmen kann, wie ihm gefallen, aber die genau gleiche Anzahl an eigenen Büchern, auch wieder hineingelegt und an den nächsten Buchliebhaber geschickt werden. Das läuft in einem Kreis, sodass das Paket am Ende wieder beim ersten Absender landen. So erwartet jeden eine Überraschung! =)


♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Sicherlich gibt es auch hier wieder zig weitere Möglichkeiten, wie man an Tauschaktionen teilnehmen oder selbst welche ins Leben einführen kann. Dies sind allerdings die Möglichkeiten gewesen, die ich bereits gekannt beziehungsweise selbst Erfahrungen mit gesammelt habe. Welche Möglichkeiten kennt ihr? Gibt es noch etwas, um das ihr gerne meine Liste ergänzen würdet? Wie steht ihr generell zum Thema Büchertausch?


P.S. Ich werde nicht dafür bezahlt euch, diese Plattformen oder eine dieser Tausch-Möglichkeiten, vorzustellen. Demnach ziehe ich keinen persönlichen Vorteil daraus, wenn ihr euch für eins dieser Dinge näher interessiert. Aus meiner Sicht, sind das einfach tolle Möglichkeiten, die ich euch gerne vorstellen wollte. =)



Kommentare:

  1. Hallo Leni,
    ich habe mich mit diesen Tauschaktionen noch nicht so auseinandergesetzt. Folglich kannte ich die Plattform Tauschticket auch noch nicht. Bist du dort auch selbt aktiv?

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja,

      seitdem ich die Tauschideen im Internet entdeckt habe, mache ich das ja sehr gerne. Es gibt einfach unheimlich viele Bücher, die mir nicht so zugesagt haben, aber bei denen ich mir denke: Das könnte sicherlich jemand anderem gefallen! Da finde ich die Idee des Büchertausches einfach wunderbar.

      Bei Tauschticket habe ich mich einmal angemeldet. Die Idee fand ich klasse und ich konnte mir vorstellen, dass das Tauschen auf dieser Plattform etwas "sicherer" ist. Tauscht man mit einer Privatperson zum Beispiel über Lovelybooks, hat man immer irgendwo die Gefahr, dass man dabei ein wenig hinters Licht geführt wird. (Zum Beispiel schickt der Tauschpartner das Buch gar nicht ab oder es ist bereits in einem ziemlich miserablen Zustand,...) Im Endeffekt war mir die Seite dann doch ein wenig zu kompliziert, weswegen ich doch lieber die anderen Tauschmöglichkeiten verwende. Bisher habe ich auch noch keine allzu schlechten Erfahrungen damit gemacht.

      Hast du bereits einmal Bücher getauscht? Wäre das etwas, dass du dir in Zukunft vorstellen könntest? Oder hast du deine Bücher lieber in deinem Regal und würdest sie wenn dann eher verschenken?

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
    2. Huhu Leni,
      das hört sich ja alles sehr spannend an. Ich wüsste da auch gar nicht, für welche Alternative ich mich entscheiden würde. Ich habe bislang noch keine Bücher getauscht. Wenn, dann verschenke ich sie eher. Ich würde sie auch nicht verkaufen, glaube ich.

      Allerdings hänge ich auch sehr an meinen Büchern. Die meisten wandern in mein Regal, damit ich sie vielleicht irgendwann nochmal lesen kann ... soweit die Theorie ... ;o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  2. Huhu!

    Die Aktion find ich echt klasse! :)

    Aber den Tauschgnom habt ihr vergessen ^^ Bei der Plattform bin ich schon länger, hab damals gewechselt, als es bei Tauschticket damit anfing, dass es etwas kostet ...

    Beim Tauschgnom bleibt alles kostenlos, nur eben die Postgebühren fürs Verschicken muss man zahlen.
    Da gibts vielleicht nicht so ein Riesenangebot an Neuerscheinungen wie bei Tauschticket, aber trotzdem sind immer auch neue Bücher oder gefragte Bücher zu finden. Ich bin da sehr gerne und hab nur gute Erfahrungen gemacht :)

    https://www.tauschgnom.de/

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Aleshanee,

      wie schön, dass du diese Aktion entdeckt hast und sie dir so sehr zusagt. =)

      Tauschgnom kannte ich bisher noch gar nicht. o: Dankeschön für deine Ergänzung! Auf der Tauschseite werde ich gleich mal vorbei schneien. Auch wusste ich nicht, dass Tauschticket etwas kostet, also mal abgesehen von den Postgebühren fürs Verschicken. Hmm, da muss ich mich wohl doch noch etwas mal mehr über die Seiten informieren. Danke für die Informationen und den Link. ♥

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
    2. Gerne! :)

      Also ich denke mal, dass das bei Tauschticket schon immer noch so ist. Zumindest hab ich "damals" aus dem Grund aufgehört, weil eine Fix-Gebühr pro Tausch erhoben werden sollte.

      --- So, hab jetzt direkt mal geschaut, weil mich das auch interessiert hat: Die Tauschgebühr richtet sich danach, für wie viele Tickets man etwas vertauscht, die kleinste Betrag ist hier 49 Ct. Das klingt nicht viel, aber wenn ich mir anschaue, dass ich alleine schon beim Tauschgnom in den letzten Jahren fast 400 Bücher vertauscht habe, käme da doch ein ganz schöner Betrag zusammen ...

      Löschen
  3. Ich muss ganz ehrlich sagen: das Tauschen sagt mir definitiv nicht zu. Einerseits gestaltet es sich über das Internet eher schwierig, da ich in der Schweiz wohne und die Portokosten da schnell einmal explodieren.
    Andererseits bin ich irgendwie nicht zu überzeugt vom Konzept "Tauschen", weil da ja dann nicht wirklich aufgeräumt und abgebaut wird und dies ist im Moment ja wirklich mein Hauptziel :-)

    Ganz liebe Grüsse
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum SuB Abbauen ist es nicht wirklich geeignet ^^
      Ich bin am besten damit gefahren, dass ich weniger Neuzugänge hatte, als die, die ich gelesen hab.

      Allerdings hab ich beim Tauschen auch mehr weggegeben als neu eingezogen sind, da ich vieles "billiger" weggeben hab und dafür einige "mehr gekostet" haben - beim Tauschgnom kann man Bücher einstellen zwischen 1 und 5 Token, das ist da die "Währung". Oder auch 2 Bücher für 1 Token. Da geht dann im Laufe der Zeit doch einiges weg.

      Und wenn ich dann mal Wunschbücher von mir sehe, "zahl" ich dann gerne auch mal 2 Token dafür :)

      Aber wenn es ums weglesen vom SuB geht, muss man sich natürlich was anderes einfallen lassen ^^

      Löschen
    2. Huhu Livia,

      ich kann gut verstehen, warum das Tauschen dir nicht so sehr zusagt. Wenn die Portokosten so hoch sind, dann lohnt sich das ja auch nicht wirklich.

      Beim Tauschen steht der SuB-Abbau wirklich nicht in Vordergrund. Entrümpeln kann man dabei aber sicherlich immer noch. Man wird da ja die Bücher los, die bei einem eher nur "herumstehen". Aleshanee hat es aber eigentlich schon perfekt zusammengefasst, wenn es ums weg lesen vom SuB geht, ist eine andere Alternative sicherlich besser. =)

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
  4. Hey,

    ich hab erst vor einiger Zeit mit dem Tauschen angefangen, allerdings mit gelesenen Büchern.
    Ich folge den Tauschthreads auf lovelybooks zwar, habe da aber bisher erst einmal getauscht. Da werden oft sehr aktuelle Bücher gesucht und meistens lese ich eher ältere Bücher.
    Ich tausche daher über Facebook und über tauschgnom.

    Daaaaanke das du ausgerechnet den Ich wünsche mir ein Jugendbuch Thread verlinkt hast. Ich folge sämtlichen Genres, aber nach Jugendbüchern hab ich mich immer dumm und dusselig gesucht :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Julia,

      vielen Dank für den Einblick zu deinen Tauscherfahrungen. Auf Lovelybooks werden definitiv eher die neueren Bücher gesucht. Allerdings gibt es auch noch mal extra Threads, für die "älteren" Bücher. Hast du die auch bereits entdeckt?

      Facebook habe ich leider nicht, deswegen habe ich dort auch keine Tauscherfahrungen und von Tauschgnom höre ich bei dieser Aktion zum ersten Mal. Die Seite werde ich mir aber wohl noch mal näher ansehen müssen, so häufig wie sie scheinbar benutzt wird. =))

      *haha* Gerne! =D Dann habe ich ja durch Zufall gerade die passenden Threads für dich herausgesucht. Das freut mich total.

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
  5. Die habe ich auch schon gefunden, danke :) Aber da werden dann entweder die Bücher gesucht die ich nicht hergeben will, oder trotzdem ältere Hype Bücher und daher hab ich dann meist doch nichts. Ist aber auch nicht so schlimm, da sich meine Tauschbücher eh immer in Grenzen halten.

    Was ich bei Facebook praktisch finde, ist das es genau wie bei lovelybooks läuft, aber man es ist nicht nach Genre oder so sortiert. Das heißt, jemand kann dann schonmal 100 Bücher auf der Wunschliste haben und dann ist es einfacher, dass man mal was hat.

    AntwortenLöschen